Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Umwelttage Weserbergland 2021 - Der Podcast

Umwelttage Weserbergland 2021 - Der Podcast

„Sofa statt Bürgergarten“ – der Tag der Umwelt bekommt in diesem Jahr ein neues Format - Der Podcast auf radio-aktiv.de!

Das Weserbergland im Radio

Das Weserbergland im Radio

Alle Empfangsmöglichkeiten von radio aktiv

Top Meldung

Börry: Fördergeld für Museum

Das Museum für Landtechnik und Landarbeit in Börry hat sich erfolgreich um Bundesmittel beworben. Es bekommt einen Bundeszuschuss in Höhe von 8.242,24 Euro. Das Museum wird in wenigen Tagen den Zuwendungsvertrag erhalten und sobald der da ist, können die Mittel für Modernisierungsarbeiten eingesetzt werden. Die Unterstützung der Landwirtschaftsmuseen in ländlichen Räumen ist Teil des „Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Damit sollen die vielfach ehrenamtlich getragenen Museen in ländlichen Räumen ihre Arbeit auch in Zukunft aufrechterhalten können. Das Museum für Landtechnik und Landarbeit ist ein Freilichtmuseum in Börry in Emmerthal, das historische Landmaschinen und frühere

Bad Münder: Betroffenheit über Standortverlagerungspläne von Haworth

Die Ankündigung des Unternehmens Haworth, seinen Standort in Bad Münder zu schließen und die Produktion ins Ausland zu verlagern, bringt nach Ansicht der IG Metall eine ganze Region in Gefahr. Es gehe nicht nur um unmittelbar 174 betroffene Arbeitsplätze, sondern vor allem um Familien und ganze Existenzen, die sich rund um den Standort in Bad Münder angesiedelt haben, sagte IG Metall Bezirksleiter Thorsten Gröger. Im gesamten Haworth-Umfeld gehe es um 600 Beschäftigte, die direkt oder indirekt von den Plänen der Standortschließung betroffen sind, auch Zulieferer und Dienstleister.
Bereits in der vergangenen Woche hatte es ein Gespräch zwischen Betriebsrat und Gewerkschaft gegeben, um die Situation vor Ort zu eruieren. Eine Standortschließung sei für Betriebsrat und Gewerkschaft keine Option, hieß es. Es sei erfreulich, dass sich bereits ein breites Solidaritätsbündnis aus politischen Akteuren vor Ort gebildet habe.

Der Betriebsrat habe sich auch an Ministerpräsident Stephan Weil gewandt. Die IG Metall hat ebenfalls die politische Landesebene um Unterstützung gebeten. Man werde nun kurzfristig Alternativen zur Standortschließung prüfen und zusammen mit dem Betriebsrat das Gespräch mit der Arbeitgeberseite suchen, heißt es von der Gewerkschaft.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Change von Daniel Merriweather

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv