UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Niedersachsen: Reformationstag neuer Feiertag!

Der Niedersächsische Landtag hat mehrheitlich zugestimmt, den Reformationstag am 31. Oktober zum arbeitsfreien Feiertag zu machen. Mit 100 Ja-, 20 Nein-Stimmen und 17 Enthaltungen hat das Parlament dem Gesetzentwurf der rot-schwarzen Landesregierung zugestimmt, den Reformationstag als Feiertag einzuführen. Zuvor hatten die Fraktionen über mehrere Änderungsanträge abgestimmt, die andere Feiertage vorsahen. Zum Beispiel der Buß- und Bettag, der Internationale Frauentag am 8. März oder der Europatag am 9. Mai. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, die heimische Abgeordnete Anja Piel hatte in ihrem Statement gesagt, der Reformationstag werde für viele Niedersachsen kein Feiertag sein, sondern ein weiterer freier Tag oder gar eine Zumutung. Der Bad Pyrmonter Abgeordnete Ulrich Watermann hatte die breite und kontroverse Diskussion in Niedersachsen um den künftigen Feiertag gewürdigt. 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
SOS von Avicii feat. Aloe Blacc

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv