Aerzen: Vorerst ein Plus im Haushalt

Veröffentlicht am Samstag, 19. Dezember 2020 11:15

Die Corona-Pandemie hat auch im Flecken Aerzen für erhebliche finanzielle Einbußen gesorgt. Allein die Gewerbesteuereinnahmen sind um etwa 30 Prozent eingebrochen. Aber es gibt trotzdem ein Plus im Haushalt.Der Flecken Aerzen ist finanziell bisher glimpflich durch die Coronakrise gekommen. Der gemeinsame Rettungsschirm von Bund und Land hat für den versprochenen finanziellen Ausgleich in Höhe von knapp 2, Millionen Euro gesorgt, so dass der Nachtragshaushalt nun ein Plus von 900.000.- Euro ausweist. Diesen Nachtragshaushalt hat der Gemeinderat jetzt einstimmig beschlossen. Für 2021 rechnet der Flecken aber mit einem Defizit von 2,4 Millionen Euro und auch für die Folgejahre sieht es düster aus. Dennoch müsse investiert werden sagt Michael Schlie, SPD-Fraktionsvorsitzender und Sprecher der rot-rot-grünen Mehrheitsgruppe Die Vorgehensweise hält auch die Opposition für richtig. Allerdings warnt der CDU-Fraktionsvorsitzende Friedel-Curt Redeker aber auch vor einem „Weiter so“ bei den Ausgaben.