Rat verabschiedet Haushalt 2014

Veröffentlicht am Freitag, 28. Februar 2014 18:27

Der Aerzener Rat hat den Haushalt für das Jahr 2014 mit den Stimmen der rot-grünen Mehrheitsgruppe und der Linken verabschiedet. Nach aktuellem Stand geht die Verwaltung von einem Defizit von über 1,3 Millionen Euro aus. Die geplanten Anhebungen der Grund- und Gewerbesteuer wurden dabei noch nicht berücksichtigt. Als Grund nannte SPD-Fraktionsvorsitzender und Sprecher der Mehrheitsgruppe Burkhard Schraps, dass ohnehin mit einem Nachtragshaushalt zu rechnen sei. Auch über notwendige Einsparungen könne erst dann entschieden werden, wenn alle Fakten zum Haushalt vorlägen. Dazu gehörten auch die Zahlen zum Beispiel zum Brandschaden im Freibad und zu möglichen Kindergarten-Zuschüssen vom Landkreis, so Schraps. CDU und FDP haben dem Haushalt ihre Zustimmung verweigert.