Kompromiss zu den Kita Betreuungskosten wird von Politikern im Flecken positiv gesehen

Veröffentlicht am Dienstag, 19. August 2014 08:09

Der Kompromiss wurde mit den Bürgermeistern der Städte und Gemeinden in Hameln Pyrmont ausgehandelt. Er sieht vor, dass der Landkreis in diesem Jahr 1,4 mio Euro mehr als Zuschuss für die Kinderbetreuung an die Städte und Gemeinden zahlt. Im nächsten Jahr sind es 3 Mio. Die Kreisumlage wird nicht erhöht. Der SPD-Fraktionsvorsitzende und Sprecher der rot grünen Mehrheitsgruppe im Aerzener Gemeinderat, Burkhard Schraps hält das für ausreichend. Ob die Mehrheitsgruppe im Aerzener Gemeinderat dem Kompromiss zustimmt, sei aber noch offen, sagte Schraps.