UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Groß Berkel: Lenze ist Top Employer

Mitarbeiterorientierung zahlt sich aus: Bereits zum 14. Mal wurde der Hersteller und Entwickler für Antriebstechnik und Automation Lenze in Groß Berkel vom unabhängigen Top Employers Institute als „Top Employer Deutschland 2019“ und „Top Employer Ingenieure Deutschland 2019“ ausgezeichnet. Ralf Klemme, Director of Human Resources bei Lenze, hebt hervor: “Als Innovationstreiber in der Automation sind wir immer auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser höchstes Gut und ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Realisierung unserer wachstumsorientierten Unternehmensstrategie. Es ist uns daher wichtig, neben einer leistungsgerechten und wettbewerbsfähigen Vergütung, zukunftsorientierten Weiterbildungsmaßnahmen und einem spannenden Arbeitsumfeld, eine sehr gute Work-LiveBalance zu bieten.“ Ein wesentlicher Bestandteil der familienorientierten Firmenkultur bei Lenze ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dazu gehören beispielsweise die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Angebote, die Unterstützung bei der Organisation der Pflege von Angehörigen und der Betreuung von Kleinkindern unserer Mitarbeiter. Darüber hinaus wird ein umfassendes Angebot an Gesundheitsleistungen und sportlichen Aktivitäten angeboten.

Aerzen: Haushaltsentwurf vorgestellt

Der Flecken Aerzen hat seinen Hauhaltsentwurf für 2019 vorgestellt.  Die Verwaltung rechnet für dieses Jahr mit einem leichten Plus in Höhe von 140.000 Euro. Auch für die nächsten Jahre gehe die Verwaltung nach derzeitigem Stand von ausgeglichenen Haushalten aus, sagte Bürgermeister Bernhard Wagner bei der Vorstellung der Zahlen im Finanzausschuss. Ein Schwerpunkt der Haushaltsplanung waren die anstehenden Investitionen. Neben verschiedenen kleineren Projekten gehören dazu vor allem auch Kitas und Baugebiete. Finanziert werden diese Investitionen auch über Kredite. Der Schuldenstand des Fleckens steigt damit über einen Zeitraum von fünf Jahren von 6,6 Millionen Euro Ende 2017 auf voraussichtlich 17,5 Millionen Ende 2022. Die Politik soll den Haushalt 2019 für Aerzen am 28. März verabschieden.

Aerzen: Haushalt 2019 wird vorgestellt

In Aerzen kommt heute Nachmittag der Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft, Tourismus und Personalplanung zusammen. Im Mittelpunkt steht der Haushalt 2019, der in der Sitzung vorgestellt werden soll – ebenso wie die Finanzplanung bis 2022. Die öffentliche Sitzung im Rathaus beginnt heute um 17.00 Uhr. Vor Eintritt in die Behandlung der Tagesordnungspunkte können Fragen gestellt werden.

Groß Berkel: Ortsumgehung frühestens in 12 bis 15 Jahren

Jeden Tag fahren rund 20.000 Fahrzeuge auf der B1 durch Groß Berkel – deshalb setzen sich schon seit den achtziger Jahren viele Einwohner für den Bau einer Ortsumgehung ein. Weil die Ortsumgehung Groß Berkel im Verkehrswegeplan des Bundes nur im sogenannten „weiteren Bedarf mit Planungsrecht“ aufgelistet ist, würde es bis zum Baubeginn der Ortsumfahrung Groß Berkel aber noch viele Jahre dauern. Das wurde von der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Aerzener Bauausschuss bestätigt. Demnach könnte im allerbesten Fall in zwölf bis 15 Jahren mit einem Bau begonnen werden, sagt der Bauausschussvorsitzende, Friedel-Curt Redeker. Das Vorhaben Umgehungsstraße für Groß Berkel ist innerhalb des Ortes umstritten, weil es für alle Varianten Befürworter und Gegner gibt. Neu war für den Bauausschuss, dass die große Verkehrsbelastung den regelmäßigen Zählungen zufolge in den letzten Jahren nicht angestiegen ist.

Aerzen: Elternabend zum Thema Mediennutzung

In der Aerzener Schule im Hummetal gibt es heute einen Elternabend zum Thema Mediennutzung von Jugendlichen. Unter dem Motto „Mediennutzung heute: gemeinsam denken und diskutieren“ werden die Ideen und Wünsche der Jugendlichen zu Internetnutzung sowie die damit einhergehenden Risiken aufgezeigt.Den Eltern werden Impulse mit auf den Weg gegeben, so dass sie im Anschluss gemeinsam mit ihren Kindern über sinnvolle Mediennutzung und den Umgang mit Internet, Handy und Computer diskutieren und ihre Kinder unterstützen können, sagte Referent Ralf Willius vom Verein Smiley e.V. Der Elternabend in der Hummetal-Schule beginnt um 19 Uhr.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv