UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Problem Grundsteuer

Mit der Reform der Grundsteuer kann auf die Kommunen ein erheblicher Arbeitsaufwand zukommen. Davon geht Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner aus. Das könnte sich auch auf den Personalbedarf für die Umstellung auswirken, so Wagner. Entscheidend sei die Frage, in welchem Umfang die Grundstücke für die Erhebung der Grundsteuer neu bewertet werden müssen. Mit höheren Einnahmen für den Flecken Aerzen rechnet Wagner durch die Neubewertung nicht. Für einzelne Eigentümer könnte es durch die Neubewertung allerdings durchaus teurer werden. Das Bundesverfassungsgericht hatte entschieden, dass die Grundsteuer bis 2019 reformiert werden muss. Für die tatsächliche Neubewertung der deutschlandweit 35 Millionen Grundstücke gilt eine Übergangsfrist bis 2024.

Aerzen: Ein Verletzter und hoher Sachschaden nach Auffahrunfall

Eine verletzte Person und hohe Sachschäden sind die Folgen eines Auffahrunfalls, der Dienstagnachmittag auf der Hamelner Straße – Bundesstraße 1, Ortsdurchfahrt Groß Berkel – passiert ist. Zwei Autos fuhren auf der Hamelner Straße. Die Fahrerin des vorausfahrenden Fahrzeugs, eine 27-Jährige aus Aerzen, musste verkehrsbedingt stoppen. Der Fahrer im nachfolgenden Wagen, ein 24-Jähriger aus Aerzen, war kurzfristig abgelenkt und erkannte die Situation zu spät. Er fuhr auf das Heck des stehenden Autos auf. Der 27-jährige Beifahrer im angestoßenen Wagen wurde dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf 30.000 Euro geschätzt.

Aerzen: Planungen für Windkraftanlagen?

Der Flecken Aerzen hat bisher keine offiziellen Informationen über einen geplanten Bau von Windkraftanlagen bei Groß Berkel. Die Firma Windwärts Energie aus Hannover hat offenbar Interesse, bis zu drei Anlagen auf Groß Berkeler Gebiet zu errichten, und zwar in der Nähe Erdfunkstelle. Eine weitere Anlage könnte auf Klein Berkeler Gebiet entstehen. Diese Planungen sind aber offensichtlich noch in der Frühphase. Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner (SPD) sagte, er sei darüber offiziell nicht informiert. Die Firma habe bisher nur Kontakt mit den betroffenen Grundstückseigentümern aufgenommen. Derzeit gäbe es auch keine rechtlichen Voraussetzungen für den Bau von Windkraftanlagen dort, denn es handele sich nicht um ein Vorranggebiet. Falls es tatsächlich zu einer Änderung des Flächennutzungsplans für den Bau von Windkraftanlagen kommen werde, könne es Jahre dauern bis tatsächlich gebaut werde.

Aerzen: Schwimmverein vor Auflösung?

Dem Aerzener Schwimmverein droht die Auflösung. Grund ist, dass es bisher nicht gelungen ist einen neuen Vorstand zu wählen. Zwar habe der Verein genug Mitglieder und es kämen auch immer viele Kinder zum Schwimmtraining, sagte Vorsitzende Brigitte Hörnicke. Das Problem sei das mangelnde Engagement der Eltern, insbesondere wenn es darum gehe Verantwortung zu übernehmen. Heute Abend findet ein erneuter Versuch statt, einen neuen Vorstand zu wählen. Sollte das nicht gelingen, sei eine Auflösung des Vereins unausweichlich, so Hörnicke. Sie hoffe auf aktive Beteiligung der Vereinsmitglieder. Der neue Vorstand könne sich auf Hilfe und Unterstützung durch den bisherigen Vorstand und die Gemeindeverwaltung verlassen. Die Versammlung zur Ernennung eines neuen Vorstands beginnt heute Abend um 19 Uhr im Gasthaus zum Forsthaus im Tannenweg 8 in Aerzen.

Aerzen: Poizisten bei Festnahme verletzt

Beim Versuch eine 25-jährige Frau festzunehmen, wurden die Polizeibeamten mit Pfefferspray verletzt. Gegen die 25-Jährige lagen zwei Haftbefehle vor. Als die Frau bereits im Polizeiwagen saß, versuchte ihr Freund sie zu befreien. Zusammen mit einem anderen Mann kam er im Auto und blockierte damit den Streifenwagen. Die beiden stiegen aus und einer sprühte Pfefferspray in das Polizeiauto. Der Beamte konnte Gas geben und wegfahren, so dass die Befreiungsaktion misslang. Die beiden Männer konnten fliehen, aber ihre Personalien sind der Polizei bekannt. Es wird gegen sie ermittelt, unter anderem wegen Körperverletzung.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
La Cintura von Alvaro Soler

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv