UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Groß Berkel: Nach Verfolgungsfahrt - Zeugen gesucht

Im Zusammenhang mit der Verfolgungsjagd mit einem sogenannten Reichsbürger am Dienstagabend sucht die Polizei Hinweise von Zeugen. Der 59-Jährige hatte mehrere Fahrzeuge in gefährdender Weise während seiner Flucht überholt. Außerdem war er in Groß Berkel mit stark überhöhter Geschwindigkeit an einer Personengruppe vorbeigefahren. Ob es zu einer Gefährdung dieser Personen kam, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest, heißt es von der Polizei. Weil das aber nicht ausgeschlossen werden kann, sucht die Polizei Hameln (Tel.: 05151/933-342) diese Personengruppe, die sich um kurz nach 22.00 Uhr auf dem Gehweg vor dem Geldinstitut an der Dorfstraße in Groß Berkel aufhielt. Der 59-Jährige war nach einer Verfolgungsjagd durch mehrere Ortschaften an seinem Wohnhaus festgenommen worden und kam in ein Gefängnis. Gegen ihn hatte bereits ein Haftbefahl vorgelegen. Jetzt muss er sich wegen weiterer Straftaten verantworten.

Groß Berkel/Bösingfeld: Lenze stellt Bilanz Geschäftsjahr 2017/2018 vor

Die Lenze-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2017/2018 nach eigener Darstellung erneut mit Rekordwerten bei Umsatz und operativem Ergebnis abgeschlossen. Der Konzernumsatz ist mit einem Plus von 9,2 % auf 741 Mio. €uro angestiegen und lag damit deutlich über den Erwartungen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) ist um 12,3 % auf 65,7 Mio. € angewachsen. Der Vorstand der Lenze-Gruppe sieht das Unternehmen für den digitalen Wandel sehr gut aufgestellt. In einem insgesamt positiven Marktumfeld hat die Lenze-Gruppe im Geschäftsjahr 2017/2018 ihren strategischen Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt, hieß es bei der Vorstellung der Bilanz. Das Unternehmen wolle im Rahmen seiner Strategie 2020+ gezielt seine Position als weltweiter Systempartner für die gesamte Maschinenautomatisierung stärken. Auch im Berichtsjahr hat Lenze wieder in den Ausbau des weltweiten Vertriebs investiert und fokussiert seine Vertriebsaktivitäten gezielt auf fünf wachstumsstarke Branchen: Automotive, Consumer Goods, Converting & Printing, Intralogistic und Textile. Hier will Lenze seine Anwendungs- und Marktkompetenz in hoch automatisierten Produktionsprozessen einbringen. Im vergangenen Geschäftsjahr sind mehr als 1.000 Kundenprojekte realisiert worden. Weltweit hat Lenze 3.700 Mitarbeiter*innen. 

Aerzen: Für das Rollschuh Musical des VfR Aerzen hat der Kartenvorverkauf begonnen

„Die Schöne und das Biest“ will mit schwerelos wirkenden Tanzszenen auf Rollschuhen das Publikum aus grauen, kalten Wintertagen in eine Traumwelt aus Liebe, Intrigen und Humor entführen. Der erste Termin ist der 16.12. um 16.00Uhr in der Hummetalsporthalle in Aerzen. Das Märchen auf Rollen ist dann nochmal im Januar und Anfang Februar zu sehen. Karten gibt es unter anderem in Hameln im Dewezet Ticket Shop und im Hefehof und in Aerzen, bei Tabak Meisoll in der Bahnhofstraße. Termine: 16.12.2018 19.01.2019 & 20.01.2019 02.02.2019 & 03.02.2019 Beginn: 16.00 Uhr / Einlass ab 15.00 Uhr Ort: Hummetalsporthalle Aerzen Kartenvorverkauf: Hameln: Buchhandlung Matthias (Bäckerstraße), DeWeZet Ticketshop (Osterstraße), Ticketfabrik Hameln (Hefehof) Aerzen: Tabak Meissoll (Bahnhofstraße) telefonische Kartenbestellungen unter 05154 – 3990

Aerzen: Einbruch in Wohnhaus

In Aerzen sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Danziger Straße eingebrochen. Der oder die Täter sind durch einen Kellerschacht in das Haus gelangt. Der Einbruch wurde am Samstag bemerkt. Ob die Täter Beute gemacht haben, war bei Meldung noch nicht bekannt.

Aerzen: Geschäftsentwicklung bleibt hinter Erwartungen zurück

Die Aerzener Maschinenfabrik wird ihr Wachstumsziel im laufenden Geschäftsjahr offenbar nicht erreichen. Die Entwicklung sei bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Klaus-Hasso Heller. Zwar sei die gesamte Aerzener Gruppe mit ihren Tochtergesellschaften gewachsen, am Standort Aerzen allerdings nicht. Heller geht davon aus, dass statt des geplanten Umsatzes von 230 Millionen Euro nur 220 Millionen Euro erreicht werden. Die Geschäftsentwicklung werde sich bis zum Jahresende wohl nicht grundlegend ändern.Da das Umsatzziel aber nur um rund 5 Prozent verfehlt werde, drohten am Standort Aerzen weder Kurzarbeit noch Entlassungen, so Heller. Die Aerzener Maschinenfabrik hat fast 50 Tochtergesellschaften weltweit und ist mit zurzeit 1063 Mitarbeitern an ihrem Hauptsitz in Aerzen (insgesamt 2350) einer der größten Arbeitgeber in der Region.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
I Will Never Let You Down von Rita Ora

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv