UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Bücherschrank auf Marktplatz

Auch in Aerzen soll es bald einen öffentlichen Bücherschrank geben. Jeder kann sich dann aus diesem Schrank Bücher mitnehmen oder welche hineinstellen. Der Schrank werde am Marktplatz stehen, sagte Ortsbürgermeister Dr. Thomas Forche. Wenn alles gut laufe, könnte der Schrank noch in diesem Jahr aufgestellt werden, spätestens aber im nächsten Jahr.

Aerzen: Vermisste Jugendliche und zwei Brände

In Multhöpen im Flecken Aerzen musste die Feuerwehr in der Nacht zu Samstag erneut nach einer Jugendlichen suchen. Die 17jährige war als vermisst gemeldet worden. Sie wurde diesmal bereits nach kurzer Zeit wieder aufgefunden. Schon am späten Freitagnachmittag waren die Aerzener Einsatzkräfte zu zwei Bränden gerufen worden. In der Biogasanlage am Wülmser Weg in Aerzen hatte sich im Blockheizkraftwerk die Deckenisolation entzündet. Noch während der Löscharbeiten in der Anlage wurde in Groß Berkel ein Garagenbrand gemeldet. Durch den gemeinsamen Einsatz der Freiwilligen aus mehreren Orten konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Aerzen: Problem Grundsteuer

Mit der Reform der Grundsteuer kann auf die Kommunen ein erheblicher Arbeitsaufwand zukommen. Davon geht Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner aus. Das könnte sich auch auf den Personalbedarf für die Umstellung auswirken, so Wagner. Entscheidend sei die Frage, in welchem Umfang die Grundstücke für die Erhebung der Grundsteuer neu bewertet werden müssen. Mit höheren Einnahmen für den Flecken Aerzen rechnet Wagner durch die Neubewertung nicht. Für einzelne Eigentümer könnte es durch die Neubewertung allerdings durchaus teurer werden. Das Bundesverfassungsgericht hatte entschieden, dass die Grundsteuer bis 2019 reformiert werden muss. Für die tatsächliche Neubewertung der deutschlandweit 35 Millionen Grundstücke gilt eine Übergangsfrist bis 2024.

Aerzen: Ein Verletzter und hoher Sachschaden nach Auffahrunfall

Eine verletzte Person und hohe Sachschäden sind die Folgen eines Auffahrunfalls, der Dienstagnachmittag auf der Hamelner Straße – Bundesstraße 1, Ortsdurchfahrt Groß Berkel – passiert ist. Zwei Autos fuhren auf der Hamelner Straße. Die Fahrerin des vorausfahrenden Fahrzeugs, eine 27-Jährige aus Aerzen, musste verkehrsbedingt stoppen. Der Fahrer im nachfolgenden Wagen, ein 24-Jähriger aus Aerzen, war kurzfristig abgelenkt und erkannte die Situation zu spät. Er fuhr auf das Heck des stehenden Autos auf. Der 27-jährige Beifahrer im angestoßenen Wagen wurde dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf 30.000 Euro geschätzt.

Aerzen: Planungen für Windkraftanlagen?

Der Flecken Aerzen hat bisher keine offiziellen Informationen über einen geplanten Bau von Windkraftanlagen bei Groß Berkel. Die Firma Windwärts Energie aus Hannover hat offenbar Interesse, bis zu drei Anlagen auf Groß Berkeler Gebiet zu errichten, und zwar in der Nähe Erdfunkstelle. Eine weitere Anlage könnte auf Klein Berkeler Gebiet entstehen. Diese Planungen sind aber offensichtlich noch in der Frühphase. Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner (SPD) sagte, er sei darüber offiziell nicht informiert. Die Firma habe bisher nur Kontakt mit den betroffenen Grundstückseigentümern aufgenommen. Derzeit gäbe es auch keine rechtlichen Voraussetzungen für den Bau von Windkraftanlagen dort, denn es handele sich nicht um ein Vorranggebiet. Falls es tatsächlich zu einer Änderung des Flächennutzungsplans für den Bau von Windkraftanlagen kommen werde, könne es Jahre dauern bis tatsächlich gebaut werde.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Legenden von Max Giesinger

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv