UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen/Hamburg: Die Kirchengemeinde Aerzen ist Teil des neuen Bündnisses United4Rescue für die Seenotrettung im Mittelmeer

Das Bündnis wurde heute bei einer Pressekonferenz in Hamburg vorgestellt. Das Bündnis besteht aus vielen verschiedenen Kommunen, Organisationen, Vereinen und Kirchengemeinden. Das Ziel des Bündnisses ist es, ein Schiff für die Seenotrettung im Mittelmeer zu kaufen. Ein solches Schiff kostet ungefähr eine Million Euro. Diese Summe wolle das Bündnis United4Rescue jetzt sammeln, sagte Pastor Christof Vetter von der Kirchengemeinde Aerzen. Vorwürfe, mit der Seenotrettung würden Schlepperbanden unterstützt, weist Vetter zurück.

Aerzen: Lenze erzielt Rekordumsatz

Die Firma Lenze in Groß Berkel gehört zu einem der weltweit führenden Automatisierungsunternehmen für den Maschinenbau und ist weiter auf Erfolgskurs. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/2019 konnte sogar ein neuer Rekordumsatz erzielt werden. Die Firma Lenze in Groß Berkel hat für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Rekordumsatz gemeldet. Der Umsatz ist um 6,3 Prozent auf knapp 788 Millionen Euro gestiegen, sagt die Leiterin der Unternehmenskommunikation, Alexandra Bakir. Gleichzeitig hat Lenze knapp 38 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr investiert. Während der Branchenverband VDMA für 2020 ein Minus von 2 Prozent erwartet, blickt das Unternehmen optimistisch in die Zukunft. Lenze ist mit rund 600 Mitarbeitern am Stammsitz in Groß Berkel einer der bedeutendsten Arbeitgeber der Region. Insgesamt arbeiten mehr als 4000 Mitarbeitern in über 60 Ländern für Lenze.

Aerzen: Kleines Plus im Haushalt

In Aerzen weist der Haushaltsplan für 2020 ein kleines Plus in Höhe von knapp 100.000 Euro (98.500 Euro) aus. Nach derzeitigem Stand sieht es in den folgenden Jahren aber schon weniger gut aus, sagt Bürgermeister Andreas Wittrock. Die Verwaltung rechnet für 2021 mit einem Minus von 660.000.- Euro und für die beiden folgenden Jahre (2022 und 2023) mit einem Minus von jeweils rund 300.000.- Euro. Rund 4,8 Millionen sollen in Aerzen investiert werden von der Feuerwehr bis zur Erschließung eines neuen Baugebiets. Die Politiker werden den Entwurf der Verwaltung jetzt beraten und gegebenenfalls Änderungsvorschläge und zusätzliche Wünsche einbringen. Am 19. Dezember soll der Gemeinderat den Haushalt 2020 beschließen.

Aerzen: Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenräuber

Bereits Anfang November haben wir über einen Raubüberfall auf eine Tankstelle am Reherweg in Aerzen, am Montag (04.11.2019) berichtet. Polizeibericht: Gegen 20.50 Uhr betrat ein männlicher Einzeltäter den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte von dem Angestellten (33 Jahre) unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe von Bargeld. Der Angestellte packte die Tageseinnahmen in eine vom Täter mitgebrachte Tasche und übergab sie dem als auffallend klein (ca. 165 bis 170 cm) beschriebenen Mann, der sich daraufhin in unbekannte Richtung entfernte. Da die Identität des Täters bis heute (20.11.2019) nicht ermittelt werden konnte, hat das Amtsgericht Hannover eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter angeordnet. Wer kann Hinweise auf die abgebildete Person geben? Besonders auffällig sind das Muster der Jacke, sowie die grauen Querstreifen auf den Handschuhen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegen.

Groß Berkel: Bilanz zur Kontrollaktion

Im Kampf gegen Einbruchskriminalität hat die Polizei am Dienstag an verschiedenen Orten in Niedersachsen zahlreiche Autofahrer überprüft. Insgesamt gab es sechs Großkontrollen – eine davon an der B 1 in Groß Berkel. Heute hat die Polizeidirektion Göttingen die Bilanz vorgestellt. Bei der Kontrolle gestern Nachmittag wurden direktionsweit mehr als 1.000 Fahrzeuge überprüft. Unter den Insassen befanden sich 14 Personen, die den Behörden wegen Einbruchdiebstahls bekannt sind. Diebesgut hatte allerdings keiner dabei. Die erfassten Daten sollen jetzt mit aktuellen Einbrüchen abgeglichen werden, um so möglicherweise die Täter zu überführen. Positiver Nebeneffekt: Ein Haftbefehl konnte vollstreckt werden und mehrere überprüfte Fahrer wurden aus dem Verkehr gezogen, weil sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Außerdem wurden über 120 Ordnungswidrigkeiten geahndet - zum Beispiel wegen Mängeln an den Autos oder vergessener Führerscheine.Die Bilanz für die Kontrollstelle in Groß Berkel:Innerhalb von acht Stunden wurden rund 281 Fahrzeuge kontrolliert und mehr als 324 Personen überprüft. Sechs Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt - drei von ihnen besaßen keine gültige Fahrerlaubnis, die anderen drei standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Außerdem wurden zudem 16 Ordnungswidrigkeiten geahndet, sowie der Verdacht des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Ein Transporter hatte Feuerwerkskörper geladen, die nicht ordnungsgemäß gesichert waren. Zudem waren die Ladungspapiere nicht vollständig.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Workin' on It von Meghan Trainor feat. Lennon Stella & Sasha Sloan

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv