UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Scheunenbrand an Ortsdurchfahrt

Nach dem Brand einer Scheune heute Morgen in Aerzen haben die Ermittlungen zur Brandursache begonnen. Nach ersten Einschätzungen könnte das Feuer durch einen technischen Defekt in einer Schrotmühle entstanden sein. Ein Autofahrer aus Paderborn hatte den Brand kurz nach halb fünf entdeckt. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl der Scheune bereits in Vollbrand. Die Bewohner des angrenzenden Wohnhauses wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude geholt. Die 82jährige Frau und ihr 52jähriger Sohn blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile konnte aber verhindert werden. Neben dem Rettungsdienst, dem THW und der Polizei waren über 130 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Die Ortsdurchfahrt war zwischen Kreisel und Brandort bis kurz nach 10.00 Uhr gesperrt.

Aerzen: Suchaktion mit Hubschrauber

In der Nacht haben Polizei und Feuerwehr in Aerzen nach einer geistig verstörten Jugendlichen gesucht. Die Jugendliche war von einer Veranstaltung bei der Feuerwehr entlaufen. 5 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Um 3:38 wurde die Jugendliche in Multhöpen gefunden und wegen Unterkühlung und Krampfzuständen ins Krankenhaus gebracht. Die Jugendliche war in der Vergangenheit schon mehrfach entlaufen.

Groß Berkel: Unfall in Ortsdurchfahrt - zwei Leichtverletzte

In der Ortsdurchfahrt Groß Berkel sind am späten Donnerstagnachmittag bei einem Auffahrunfall zwei Menschen leicht verletzt worden. An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Eine Autofahrerin wollte gegen 17.30 Uhr von der Bundesstraße nach links auf eine Grundstückszufahrt abbiegen, musste dazu aber den Gegenverkehr abwarten. Ein nachfolgender Autofahrer hielt seinen Wagen ebenfalls an. Der Fahrer im dritten Fahrzeug erkannte das zu spät, und führ auf die beiden PKW auf. Die beiden Insassen des mittleren Fahrzeugs zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.

Aerzen: Verkehrsunfall - Auto landet im (trockenen) Regenrückhaltebecken

Eine 32-jährige Frau aus Bad Pyrmont fuhr von Hameln in Richtung Barntrup. Auf Höhe der Ortsumgehung Aerzen kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und legte hier ca. 150 Meter auf der angrenzenden Grünfläche zurück. Der Wagen durchbrach einen Maschendrahtzaun und kam schließlich in einem kleinen Regenwasserrückhaltebecken, das nicht mit Wasser gefüllt war, zum Stillstand. Während der vierjährige Sohn im Kindersitz auf der Rücksitzbank unverletzt blieb, wurde die Mutter verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Das Fahrzeug wurde von einen Abschleppdienst aus dem Becken geborgen. Die Feuerwehr Aerzen leistete dabei technische Unterstützung. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die Bundesstraße gesperrt.

 

 

 

Aerzen: Das Netzwerk Netfleck Aerzen wird in diesem Jahr fünf Jahre alt

Das Netzwerk aus Vereinen, Verbänden, sozialen Einrichtungen und Vertretern der Gemeindeverwaltung entwickelt auf freiwilliger Basis Handlungsstrategien und Maßnahmen, die zu einer kinder- und familienfreundlichen Kommune beitragen sollen. Auch beim jüngsten Netfleck-Stammtisch trafen sich wieder über 50 Akteure im Keller der Domänenburg. Die Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros, Christine Brandt, zieht ein positives Fazit der ersten 5 Jahre.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
22 von Taylor Swift

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv