UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Künfig soll es keinen ersten Gemeinderat mehr geben

Am 1. November tritt Andreas Wittrock sein neues Amt als Bürgermeister in Aerzen an. Bislang war er Erster Gemeinderat. Diesen Posten möchte er, sobald er Bürgermeister ist abschaffen. Seine Stellvertretung soll Mario Nickel übernehmen, der bislang in der Gemeindeverwaltung in Aerzen tätig war. Mit der Ernennung von Mario Nickel als Stellvertreter wolle er den Weg für die Jugend in die Politik ebnen, so Wittrock.

Aerzen: AM hat den größten Inlandsauftrag der Firmengeschichte abgeschlossen

Der Maschinenbau ist eine tragende Säule der deutschen Wirtschaft, aber im Moment schwächelt die Konjunktur, unter anderem wegen des Handelskriegs zwischen den USA und China. Darunter leidet auch die Aerzener Maschinenfabrik. Eine sehr erfreuliche Nachricht ist es da, dass das Unternehmen jetzt einen riesigen Erfolg feiern konnte. Die Aerzener Maschinenfabrik hat den größten Inlandsauftrag der Firmengeschichte abgeschlossen. 18 Mio. Euro umfasste der Auftrag für einen Bereich des neuen „Campus Maschinenbau Garbsen“ der Universität Hannover, der gestern (19.09.) eingeweiht wurde. Bestandteil des Campus ist auch ein Prüfstand für Turbomaschinen, an dessen Bau die Aerzener Maschinenfabrik maßgeblich beteiligt war. Der zuständige Abteilungsleiter Pierre Noack: Die Aerzener Maschinenfabrik war sowohl für die Lieferung der großen Kompressoren und Gebläse zuständig, als auch für die Gesamtauslegung der Anlage mit Mess- und Regelungskomponenten, sagte der zuständige Abteilungsleiter Pierre Noack. Der zweijährigen Aufbauphase am Campus Maschinenbau Garbsen ist eine mehrjährige Planungsphase der Ingenieure in Aerzen und Hannover vorausgegangen. Wichtig für ein Projekt dieser Größenordnung sei die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, so Noack.

Aerzen: Zuschuss für Musikschule

Der Schulausschuss hat sich einstimmig dafür ausgesprochen die Musikschule Bad Pyrmont mit rund 19.000 Euro zu bezuschussen. Die Musikschule hält seit Jahren zahlreiche Angebote in Aerzen vor, das sei wohl auch ein Grund gewesen, dass die Musikschule auch im nächsten Jahr wieder finanziell vom Flecken unterstützt wird, so Musikschulleiter Arnd-Jubal Mehring. 220 Kinder nutzen die Angebote der Musikschule in Aerzen. Mehr könnte die Musikschule derzeit personell auch kaum bewältigen.

Coppenbrügge/Aerzen: Freibäder ziehen positive Bilanz

Zum Ende der Freibadsaison zieht das Freibad Coppenbrügge eine weitgehend positive Bilanz – trotz weniger Besucher und Besucherinnen als im letzten Jahr. Insgesamt haben in diesem Sommer 17.000 Menschen das Freibad Coppenbrügge besucht. Das sind rund 6.000 weniger als im vergangenen Jahr. Und auch das Aerzener Freibad ist mit der Saison zufrieden: Mit rund 5.000 Besuchern weniger als beim vergangenen Rekord-Sommer kommt das Bad zum diesjährigen Saisonende auf etwa 30 Tausend Gäste. Positive Bilanz ist zudem für den Umsatz des Schwimm-Shops sowie den Kiosk des Aerzener Freibades gezogen worden. Das Freibad in Aerzen schließt ebenfalls wie das Freibad Coppenbrügge am Sonntag, 15. September.

Arzen: Kita-Neubau verzögert sich

Der Neubau der Kita Aerzen verzögert sich: Voraussichtlich erst im September oder Oktober 2020 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Personell unterbesetzte Baustellen, ausstehende Baugenehmigungen und die starke Nachfrage bei der Baukonjunktur haben dazu geführt, dass der Kita-Neubau im Flecken Aerzen länger dauert als geplant. So kann erst Anfang Januar mit dem Holzbau begonnen werden. Dieser war ursprünglich bereits für den kommenden Oktober geplant. Aktuell werden die Erdbauarbeiten der rund 3.350.000.- Euro teure neue Kita fertiggestellt. Ehe der eigentliche Holzbau ansteht, folgen auf diesen Schritt noch Rohbauarbeiten, die Bodenplatte wird gegossen und der Holzbau zunächst geplant.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Friends von Aura Dione feat. Rock Mafia

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv