Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Aerzen: Anmeldungen zur Konfirmandenzeit

Vom 15. bis 18. März können im Pfarrbüro der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Aerzen die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden angemeldet werden. Eingeladen sind alle, die Mitte 2023 14 Jahre alt sein werden. Zur Anmeldung wird eine Geburtsurkunde und – soweit auffindbar – eine Taufurkunde benötigt. Das Büro ist in dieser Woche Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 Uhr geöffnet und zusätzlich am Donnerstag von 16 Uhr bis 18 Uhr. Eingang zur Anmeldung für die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden ist ausschließlich über den Eingang zum Gemeindesaal möglich. Im Gemeindesaal ist eine Wartezone eingerichtet, wo Abstände eingehalten werden. Zur Anmeldung dürfen jeweils nur Angehörige eines Hausstandes. Ausgang ist dann über die Tür des Pfarrhauses. Zur Vorbereitung für die Konfirmation gehört die regelmäßige Teilnahme am Konfirmandenunterricht (donnerstags) und der Konfirmandentage (etwa einmal monatlich samstags) sowie die Beteiligung am Gemeindeleben und das Mitfeiern der Gottesdienste. Außerdem fahren alle Konfirmanden gemeinsam zu Beginn des kommenden Jahres auf ein Konfirmandenwochenende. Voraussetzung ist auch die Teilnahme der Erziehungsberechtigten an den Elternabenden. Der Begrüßungsgottesdienst für die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden ist für den 29. Mai geplant. Die Konfirmation ist für das Wochenende 22./23. April 2023 geplant, sollten es deutlich über 30 Konfirmandinnen und Konfirmanden werden, findet für ein Teil von ihnen die Konfirmation ein Wochenende später statt.

Aerzen: Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Ständig erreichen uns neue schreckliche Bilder aus der Ukraine. Immer mehr Menschen ergreifen die Flucht. Knapp zwei Millionen sind bereits in Polen angekommen, und auch in Deutschland und damit auch bei uns im Landkreis werden immer mehr. Nicht nur in Hameln, sondern auch in den kleineren Kommunen wie Aerzen. Auch im Flecken Aerzen kommen immer mehr Flüchtlinge aus der Ukraine an. Offiziell gebe es in der Gemeinde Geflüchtete in Dehmkerbrook und Groß Berkel, sagte Bürgermeister Andreas Wittrock. Es sei aber davon auszugehen, dass noch weitere Menschen privat im Flecken Aerzen untergekommen sind. Wie viele es genau sind, sei aber unklar, weil sich nicht alle bei der Gemeinde melden. Wittrock ruft daher auf, sich beim Einwohnermeldeamt registrieren zu lassen. Er geht davon aus, dass die Zahlen noch deutlich steigen werden. Dann gehe es vorrangig darum, die Flüchtlinge gut unterzubringen. Momentan gebe es noch genug Wohnraum. Ein großes Problem zeichnet sich aber bereits ab: Es stehen keine Betreuungsplätze für die ukrainischen Kinder zur Verfügung, denn die Kindertagesstätten in Aerzen sind voll belegt.

Aerzen: Flecken verzeichnet Haushaltsplus dennoch keine Entspannung

Viele Kommunen können ihre Haushalte nicht ausgleichen, aber im Flecken Aerzen wird in diesem Jahr mit einem kleinen Plus in Höhe von gut 300.000 Euro gerechnet. Der Aerzener Gemeinderat hat einstimmig den Haushalt für dieses Jahr und die mittelfristige Planung bis 2025 beschlossen. Das Plus von rund 300.000 Euro liegt vor allem an den erwarteten hohen Steuereinnahmen. Bei der Gewerbesteuer erwartet der Flecken sogar mehr als die bisherige Rekordmarke von 5,5 Millionen Euro. Aber trotzdem blickt die Politik skeptisch in die Zukunft, sagt der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Carsten Klein aus der rot-rot-grünen Mehrheitsgruppe. In Anbetracht der zu erwartenden Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine hat der Rat auf Antrag der CDU beschlossen, dafür zusätzlich 100.000 Euro in den Haushalt einzustellen.

Weiterlesen...

Aerzen: Eine Skate Anlage soll gebaut werden

In Aerzen soll nach dem Willen der rot-rot-grünen Mehrheitsgruppe im Rat eine Skate Anlage im Stadion am Veilchenberg gebaut werden. Die Verwaltung schätzt die Kosten auf 81.000,- Euro. Die rot- rot-grüne Mehrheitsgruppe würde auch mehr Geld dafür ausgeben, sagt der Grüne Ratsherr Sascha Schröder. Er hat sich von Beginn an für die Skate-Anlage stark gemacht hat und sieht das als ein Projekt, das sich in Zusammenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen noch weiter entwickeln wird. Außerdem könnte auch die klassische Jugendarbeit im Stadion angeboten werden, findet Schröder. Zum Beispiel als Außenstelle in einem Bauwagen. Bevor die Skate-Anlage am Aerzener Stadion gebaut werden kann, muss morgen (10.3.) der Gemeinderat zustimmen. Die öffentliche Sitzung beginnt am Donnerstag um 18 Uhr in der Hummetal-Sporthalle.

Aerzen: Kirchengemeinden Groß Berkel und Aerzen sammeln für Kriegsflüchtlinge

Die Kirchengemeinden Groß Berkel und Aerzen haben bei ihrer Friedensandacht in der letzten Woche Geld für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine gesammelt. Bei dem Friedensgebet in der Marienkirche ergab die Kollekte 320 Euro. Die Kirchenvorstände beider Kirchengemeinden haben einmütig entschieden, das Geld zur Unterstützung für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine dem Gustav-Adolf-Werk in Leipzig zur Verfügung zu stellen. Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt seit mehr als 150 Jahren protestantische Minderheitskirchen auch im Osten Europas und hat die nötigen Beziehungen in diese Regionen, damit den Flüchtlingen unmittelbar geholfen werden kann. Wer Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine unterstützen möchte, kann dies direkt beim Gustav-Adolf-Werk tun (KD-Bank Dortmund, IBAN: DE42 3506 0190 0000 4499 11, BIC: GENODED1DKD) oder auch über die Kirchengemeinden.


Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Felicia Lu - Anxiety

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv