Roman v. Alvensleben

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Groß Berkel: Französische und norddeutsche Orgelmusik zum Totensonntag

Heute, am Ewigkeitssonntag findet um 17 Uhr in der Groß Berkeler St. Johannis-Kirche das 1. Benefiz-Orgelkonzert nach der Orgelrenovierung statt. Hamelns ehemaliger Kreiskantor Hans Christoph Becker-Foss spielt an der Hillebrand/Mühleisen-Orgel. Das Programm ist der französischen und norddeutschen Musik der Barockzeit gewidmet. Es erklingen Werke aus der 2. Orgelmesse des französischen Komponisten Franꞔois Couperin. Diese vor 331 Jahren veröffentlichte fröhliche Musik gilt als einer der Höhepunkte der französischen Barockmusik. Außerdem werden vier Choräle des Schleswiger Domorganisten Nicolaus Hanff zu hören sein. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. Das Konzert findet unter 2G Bedingungen statt.

Aerzen: Waffelverkauf auf dem Wochenmarkt zugunsten der Kriegsgräberfürsorge

Weil sich die Corona-Situation zurzeit wieder zuspitzt, gibt es auch in diesem Jahr in der Gemeinde Aerzen keine Haustürsammlung rund um den Volkstrauertag durch die Schülerinnen und Schüler der Schule im Hummetal. Um die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge trotzdem zu unterstützen, will Aerzens Bürgermeister Andreas Wittrock gemeinsam mit der Schulleiterin der Schule im Hummetal, Anja Grabbe, im Rahmen von sogenannten „Prominenten-Sammlungen“, am Freitag (19.11.) auf dem Wochenmarkt in Aerzen Waffeln backen, die gegen eine Spende für den Volksbund abgegeben werden. Die Waffel- und Sammelaktion ist am Freitagnachmittag von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr. 

Aerzen: Auch 2021 kein Weihnachtsmarkt

In Aerzen wird es auch in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Die Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt hat die Veranstaltung erneut abgesagt. Um die Corona-Auflagen erfüllen zu können, wollten die Organisatoren eigentlich den Weihnachtsmarkt nicht wie üblich auf dem Kirchplatz, sondern im räumlich abgeschlossenen Hof der Domänenburg ausrichten. Doch jetzt hätten sich die Veranstalter dagegen entschieden, sagte Cord Grabbe von der IG Weihnachtsmarkt. Der Aerzener Weihnachtsmarkt wäre in diesem Jahr deutlich kleiner ausgefallen als sonst, aber der Aufwand wäre für die Beteiligten trotzdem größer gewesen, so Grabbe weiter. Darüber hinaus sei zu befürchten, dass möglicherweise nur sehr wenige Menschen zum Weihnachtsmarkt gekommen wären.

Aerzen: Aktion „winterfester Friedhof“ in Groß Berkel

Der Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen St. Johannis-Kirchengemeinde ruft Bürgerinnen und Bürger auf, sich am Samstag, 13. November, ab 10 Uhr an einem Arbeitseinsatz auf dem Groß Berkeler Friedhof zu beteiligen. Vor den stillen Feiertagen, Volkstrauertag und Ewigkeitssonntag, und der Adventszeit soll der Friedhof winterfest gemacht werden. Heruntergefallenes Laub soll zusammengeharkt und in die Abfallmulde gebracht werden. Es wird gebeten, dazu eigene Harken und Säcke für den Transport mitzubringen.

Aerzen: Protest gegen geplanten Abbau von Ausbildungsplätzen bei der AM

Die Aerzener Maschinenfabrik ist einer der weltmarktführenden Hersteller hochleistungsfähiger Gebläse und Schraubenverdichter und mit rund 1100 Mitarbeitern am Hauptsitz in Aerzen einer der größten Arbeitgeber in der Region. Jetzt will das Unternehmen Ausbildungsplätze abbauen, das stößt auf Gegenwind. Rund 200 Beschäftige der Aerzener Maschinenfabrik haben gestern gegen den geplanten Abbau von Ausbildungsplätzen protestiert. Sie haben in ihrer Mittagspause an einer Aktion vor dem Werksgelände teilgenommen. Symbolisch wurde dort die Ausbildung bei der Aerzener Maschinenfabrik zu Grabe getragen. Die Geschäftsführung plant insbesondere die Ausbildungsplätze im gewerblich/technischen Bereich stark zu reduzieren. Die Zahl der Auszubildenden in diesem Bereich sei seit Jahren stetig rückläufig, sagte Jugend- und Auszubildendenvertreterin Leonie Wegener. Waren es bis zum Jahr 2018 12 Auszubildende im gewerblichen Bereich, seien es in diesem Jahr lediglich 7. Für das kommende Jahr sei ein weiterer deutlicher Abbau geplant. Auch der Betriebsrat kritisiert das Vorhaben der Geschäftsführung, die gewerblich/technische Ausbildung auf nur noch 2 Auszubildende zu reduzieren. Der Betriebsrat will weiterhin gegen den Abbau der Ausbildungsplätze mobilmachen. Die Pläne der Geschäftsführung stoßen auch auf Unverständnis, weil in den nächsten vier Jahren rund 180 Beschäftigte altersbedingt das Unternehmen verlassen werden. Die Verantwortlichen der AM weisen die Kritik zurück. Das Unternehmen setze auch in der Zukunft auf eine qualifizierte und bedarfsgerechte Ausbildung, sagte Marketingleiter Stephan Brand.

Sie hören die Sendung

Rechtsgebiete - Der Talk (live)
(offener Sendeplatz)

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...
Sunglasses at Night von Corey Hart

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv