UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Jugendraum wird gut angenommen

Besonders in kleineren Orten beklagen sich Jugendliche häufig über fehlende Angebote. Im Flecken Aerzen ist die Situation besser. Dort gibt es seit vielen Jahren den Jugendraum in der Domänenburg. Der Jugendraum in der Aerzener Domänenburg wird gut angenommen. Dort gibt es neben den normalen Öffnungszeiten auch andere Angebote, wie den Mädchentreff, der sehr gut angenommen werde, sagte die für die Jugendarbeit zuständige Sozialpädagogin Nicole Lubetzky. An den „normalen Tagen“ kämen 10 bis 15 Jugendliche in die Domänenburg, manchmal seien es aber auch über 30. Wichtig für den Erfolg sei es, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, selber über ihre Freizeitgestaltung zu entscheiden, so Lubetzky. Jugendarbeit basiere auf der Basis der Freiwilligkeit. Einen weiteren Jugendraum in einem Ortsteil einzurichten, halte sie nicht für sinnvoll. Das entspreche auch nicht dem derzeitigen Bedarf der Jugendlichen.

Aerzen: Kulturprogramm 2018 startet am 20. Januar

Der Flecken Aerzen hat auch für das Jahr 2018 wieder ein Kulturprogramm in der Domänenburg aufgelegt. Auftakt ist am 20. und 21. Januar mit dem traditionellen satirischen Jahresrückblick von Bernd Gieseking. Über das Jahr folgen dann ganz unterschiedliche Künstler und Genres, sagt Bürgermeister Bernhard Wagner. Auch Livemusik steht im neuen Jahr in der Domänenburg natürlich auf dem Programm. Wagner zeigt sich zuversichtlich, dass das Programm 2018 auf gute Resonanz trifft. Das komplette Kulturprogramm in der Domänenburg Aerzen ist auch auf der Internetseite des Fleckens zu finden.

Groß Berkel: Bauarbeiten für Kindergarten starten in diesem Jahr

Der Rat hat die Planungen und die Umsetzung einstimmig beschlossen. Der Kindergarten soll an die Grundschule angebaut werden, die auch vergrößert wird. 1200m² sind für den Kitaneubau vorgesehen, 360m² für die Schulerweiterung. Die errechneten Kosten liegen bei vier Mio. Euro. Die Gemeinde hofft, dass es mehr als die Hälfte davon als Fördergelder gibt. 2019 soll der Kindergartenneubau in Groß Berkel fertig sein, die Umbauarbeiten an der Grundschule 2021. In der Politik war das Vorhaben unumstritten.

Aerzen: Geänderte Öffnungszeiten für Bäder könnte Kosten senken

Schwimmbäder sind für die Städte und Gemeinden fast schon zum Luxus geworden. In Aerzen beispielsweise muss die Gemeinde jährlich rund 600.000 Euro beisteuern. Deshalb wurde vor wenigen Tagen eine Erhöhung der Eintrittspreise beschlossen. Um die Kosten für die Aerzener Bäder zu senken, solle auch über die Änderung von Öffnungszeiten nachgedacht werden kündigte Bürgermeister Bernhard Wagner an. Das müsse aber nicht heißen, dass die Öffnungszeiten insgesamt kürzer werden, sagte Wagner. Bei der Optimierung der Öffnungszeiten könnte auch der „Arbeitskreis Bäder“ helfen, den Wagner gerade organisiert.

Aerzen: Unterstützer für Bürgerbus-Projekt gesucht

In mehreren Gemeinden im Landkreis Hameln-Pyrmont gibt es bereits ein Bürgerbus-Angebot. Im Flecken Aerzen kommen diese Überlegungen aber nicht recht voran. Bürgermeister Bernhard Wagner bedauert, dass es in Aerzen bislang keine Initiative für die Gründung eines Bürgerbus-Vereins gibt. Unter anderem müssten dafür genug Ehrenamtliche gefunden werden, die bereit seien Fahrdienste zu übernehmen. Interessierte können sich an die Verwaltung des Fleckens wenden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Cose della Vita von Eros Ramazzotti feat. Tina Turner

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv