UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Freiraum-Stammtisch mit Landesbischof

Landesbischof Ralf Meister ist heute zu Gast in Aerzen. Meister nimmt am  „Freiraum-Stammtisch“ der Kirchengemeinde Aerzen teil. Der öffentliche Stammtisch findet immer am letzten Donnerstag im Monat in einem Gasthaus im Flecken statt. Mit einem prominenten Gast wird dann über wechselnde Themen diskutiert. Beim Stammtisch am Donnerstag mit dem Landesbischof geht es passend zum Themenjahr „Zeit für Freiräume“ um die Frage „Warum nicht einfach mal frei machen?“ Der Stammtisch der Kirchengemeinde Aerzen am beginnt heute um 19.30 Uhr in der Gaststätte Edenhall.

Aerzen: CDU Kandidat eröffnet Wahlkampf

Der Kandidat der CDU für das Amt des Bürgermeisters  hat seinen Wahlkampf offiziell eröffnet. Der parteilose Andreas Breitkopf will das Thema Finanzen zu seinem Schwerpunkt im Wahlkampf machen. Als derzeitiger Kämmerer der Stadt Hameln ist der 60-Jährige Fachmann auf diesem Gebiet. Eine solide Haushaltspolitik sei die Voraussetzung für die Weiterentwicklung des Fleckens Aerzen, sagt Breitkopf. Weitere Themenschwerpunkte werden eine bürgerfreundlichere Verwaltung sein und Familienfreundlichkeit. Ab nächster Woche werden - bis zur Wahl am 26.Mai - mehrere Bürgerbegegnungen in Aerzen und den Ortsteilen organisiert. Auf Wahlplakate will Breitkopf verzichten. Andreas Breitkopfs Gegenkandidat der SPD für das Amt des Bürgermeisters ist der Erste Gemeinderat Andreas Wittrock.

Aerzen: Verhandlungen mit Betriebsrat dauern an

Bei der Aerzener Maschinenfabrik dauern die Verhandlungen mit dem Betriebsrat über die geplanten Personalkostenreduzierungen an. Der Betriebsrat hat eine Unternehmensberatung hinzugezogen, um die die Argumente der Geschäftsführung zu prüfen. Marketing-Leiter Stephan Brand sagte, das sei eine übliche Vorgehensweise bei solchen Verhandlungen. Auch wenn der von der Geschäftsleitung angestrebte Termin bis Ostern nicht gehalten werden könne, sei er zuversichtlich, dass es bald eine Einigung geben werde. Dem Betriebsrat werde die nötige Zeit eingeräumt, die Gespräche seien bisher in sehr angenehmer Atmosphäre verlaufen und beide Parteien näherten sich an. Grundsätzlich halte er die Personalkostenreduzierungen aber für nötig, um die Zukunft des Unternehmens zu sichern. Die Aerzener Maschinenfabrik ist mit ihren knapp 1100 Mitarbeitern am Hauptsitz in Aerzen einer der größten Arbeitgeber in der Region. Trotz Umsatzrekord für das vergangene Jahr plant das Unternehmen aber gleichzeitig Personalkostenkürzungen, um auf dem Weltmarkt zu bestehen.

 

 

Aerzen/Hannover: Messeauftritt für AM ein Erfolg

Die Aerzener Maschinenfabrik zieht eine positive Bilanz der Hannover Messe. Für das Unternehmen habe sich der Messeauftritt in Hannover gelohnt, sagt Marketingleiter Stefan Brandt. So wurden fünf Prozent mehr Besucher als vor zwei Jahren registriert und auch einige direkte Geschäftsabschlüsse. Brandt hofft, dass die vielen Gespräche auf der Hannover Messe in den kommenden Tagen zu weiteren Aufträgen führen. Nach der Hannover Messe steht für die Aerzener Maschinenfabrik bereits der nächste Messeauftritt an. Von heute bis Freitag ist das Unternehmen auf einer wichtigen Fachmesse in Nürnberg vertreten.

Herkendorf: Unfall am Ortseingang - Fahrer flüchtet zu Fuß

Die Polizei ermittelt in Zusammenhang mit einem Unfall, der sich in der Nacht zu Sonntag bei Herkendorf ereignet hat. Gegen 02.30 Uhr ist am Ortseingang aus Richtung Halvestorf/Hope ein PKW gegen eine Straßenlaterne gefahren. Der Fahrer ließ das Auto stehen und flüchtete zu Fuß. Bei der Suche setzte die Polizei auch einen Helikopter ein. Zuvor hatte es einen Hinweis auf eine mögliche Alkoholfahrt gegeben. Der Halter des Wagens konnte noch nicht befragt werden, er war bislang (Stand Montagvormittag) nicht aufzufinden.

Sie hören die Sendung

Spätlese - Das Seniorenmagazin

es läuft...
radio aktiv aktuell - das Weserbergland-Wetter

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv