UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Ergebnisse der Befragung zum Thema Familienfreundlichkeit vorgestellt

Um herauszufinden, wie familienfreundlich der Flecken tatsächlich ist, hat eine Arbeitsgruppe des pädagogischen Forums 800 Fragebögen an Aerzener im Alter zwischen 16 und 65 Jahren verteilt. Fast 250 kamen beantwortet zurück. Unter anderem wünschen sich Aerzener Familien flexiblere Betreuungsmodelle, mehr Betreuungsplätze und eine bessere Busverbindung zu den Dörfern. Eltern hatten zum einen bemängelt, dass sie nicht erfahren, was tatsächlich alles in der Gemeinde angeboten werde. Zum anderen könne sicherlich auch der Austausch der Einrichtungen untereinander verbessert werden, so Jugendpflegerin und Mitglied des pädagogischen Forums Nicole Lubetzky. Mit den Ergebnissen der Umfrage soll jetzt die Familienfreundlichkeit in Aerzen nachhaltig verbessert werden.

 

Aerzen: Feuerwehrbedarfsplan - Arbeit wird fortgesetzt

Die Ortsfeuerwehr Multhöpen bekommt für 71.500 Euro ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug. Das hat der Feuerwehrausschuss Aerzen jetzt einstimmig beschlossen, denn so war es im Feuerwehrbedarfsplan der Gemeinde vorgesehen. In diesem Plan ist genau festgelegt, wann und wo z.B. ein Fahrzeug ersetzt werden muss, auch die notwendigen Anschaffungen sind dort in zeitlicher Reihenfolge aufgeführt sagt Kämmerer Claus Henke, der auch für die Feuerwehren zuständig ist. Im Feuerwehrbedarfsplan, mit dessen Aufstellung der Flecken 2013 als erste Kommune im Landkreis begonnen hat, geht es aber nicht nur um die Einsatzfahrzeuge. Unter anderem muss auch die Löschwasserversorgung gesichert sein. Schließlich werden dann die Feuerwehrhäuser begutachtet. Auch in Aerzen sind einige zu klein für die neuen großen Fahrzeuge geworden.  Es soll untersucht werden, ob Um- oder Neubauten erforderlich sind. 

Aerzen: Scheunenbrand an Ortsdurchfahrt

Nach dem Brand einer Scheune heute Morgen in Aerzen haben die Ermittlungen zur Brandursache begonnen. Nach ersten Einschätzungen könnte das Feuer durch einen technischen Defekt in einer Schrotmühle entstanden sein. Ein Autofahrer aus Paderborn hatte den Brand kurz nach halb fünf entdeckt. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl der Scheune bereits in Vollbrand. Die Bewohner des angrenzenden Wohnhauses wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude geholt. Die 82jährige Frau und ihr 52jähriger Sohn blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile konnte aber verhindert werden. Neben dem Rettungsdienst, dem THW und der Polizei waren über 130 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Die Ortsdurchfahrt war zwischen Kreisel und Brandort bis kurz nach 10.00 Uhr gesperrt.

Aerzen: Suchaktion mit Hubschrauber

In der Nacht haben Polizei und Feuerwehr in Aerzen nach einer geistig verstörten Jugendlichen gesucht. Die Jugendliche war von einer Veranstaltung bei der Feuerwehr entlaufen. 5 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Um 3:38 wurde die Jugendliche in Multhöpen gefunden und wegen Unterkühlung und Krampfzuständen ins Krankenhaus gebracht. Die Jugendliche war in der Vergangenheit schon mehrfach entlaufen.

Groß Berkel: Unfall in Ortsdurchfahrt - zwei Leichtverletzte

In der Ortsdurchfahrt Groß Berkel sind am späten Donnerstagnachmittag bei einem Auffahrunfall zwei Menschen leicht verletzt worden. An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Eine Autofahrerin wollte gegen 17.30 Uhr von der Bundesstraße nach links auf eine Grundstückszufahrt abbiegen, musste dazu aber den Gegenverkehr abwarten. Ein nachfolgender Autofahrer hielt seinen Wagen ebenfalls an. Der Fahrer im dritten Fahrzeug erkannte das zu spät, und führ auf die beiden PKW auf. Die beiden Insassen des mittleren Fahrzeugs zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
I'm Gonna Be (500 Miles) von The Proclaimers

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv