Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Bad Münder

Bad Münder: Fahrradstreife der Polizei stellt flüchtenden Drogenhändler

Der Polizist wollte auf der Langen Straße einen polizeibekannten Mann kontrollieren. Als er in den Rucksack des 26-Jährigen schauen wollte, lief dieser plötzlich davon. Der Beamte nahm mit seinem Dienst-E-Bike die Verfolgung auf. Auf der Flucht warf der 26-Jährige einen Rucksack sowie sein Mobiltelefon weg. Er konnte kurze Zeit später eingeholt und festgehalten werden. Eine aufmerksame Bürgerin informierte die Polizei über den Ablageort des Rucksackes. In dem Rucksack wurden ca. 500 Gramm Marihuana sowie ca. 12 Gramm, vermutlich Amphetamin, gefunden. Der 26-jährige Bad Münderaner wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ein Strafverfahren aufgrund des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln wurde eingeleitet.

Bad Mündern/Hameln: NaturFreunde wanderen für den Frieden

Die traditionellen Ostermärsche gegen Aufrüstung und Krieg sind infolge von Corona stark eingeschränkt worden. Mit einer Wanderung durch ganz Deutschland wollen jetzt die NaturFreunde gegen Atomwaffen, Rüstung und Krieg demonstrieren. Auf der zweiten Etappe machten die Wanderer am Freitag Rast in Bad Münder. 25 Wanderer sind über den Deister nach Bad Münder gelaufen. Unter den Wanderern war auch der heimische SPD-Landtagsabgeordneten Ulrich Watermann. Ihre heutige Etappe führt die Friedenswanderer nach Hameln, wo sie um 17 Uhr von Oberbürgermeister Claudio Griese empfangen werden. Morgen früh geht es auf die vierte Etappe Richtung Bösingfeld, nach Nordrhein-Westfalen. Die Wanderung der NaturFreunde endet am 4. Juli in Konstanz am Bodensee.

Bad Münder: Polizeimeldungen von Dienstag, 11. Mai

(Polizeimeldung) Am Dienstag gegen 17:15 Uhr stießen auf der Wermuthstraße zwei Pkw zusammen. Ein Autofahrer wurde dabei verletzt. Ein 25-jähriger Mann aus Braunschweig wollte mit dem Opel Astra vom Parkplatz der Sparkasse von links in die Wermuthstraße einfahren. Dabei übersah er einen in Richtung Bundesstraße fahrenden Pkw Lexus, der von einem 61-jährigen Mann aus Bad Münder gelenkt wurde. Auf der Wermuthstraße kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Opel-Fahrer wurde hierbei verletzt und durch einen Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 8.000 Euro geschätzt. Während der Verkehrsunfallaufnahme fuhr an der Unfallstelle ein alkoholisierter Mofa-Fahrer vorbei. Die Streifenwagenbesatzung, die den Unfall aufnahmen, erkannten den Mann, der schon öfters wegen Trunkenheits- und Verkehrsdelikte auffällig wurde, und stoppten ihn. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 0,9 Promille. Nach Beendigung der Unfallaufnahme musste der 58-jährige Mann aus Bad Münder die Beamten in ein Krankenhaus begleiten, wo durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

(Polizeimeldung) Einem 33-jährigen Autofahrer aus Bad Münder wird vorgeworfen, unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug gefahren zu haben. Der Mann wurde als Fahrer eines VW Golf am gestrigen Dienstag gegen 14:50 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung auf der Bahnhofstraße gestoppt. Die geschulten Beamten stellten beim Fahrer körperliche Merkmale fest, die auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel hindeuten. Ein Vortest wurde verweigert, so dass das Ergebnis der Blutanalyse aus dem Labor abgewartet werden muss. Die Weiterfahrt wurde dem 33-Jährigen untersagt.

Bad Münder: Masken für Indien

Das Bad Münderaner Unternehmen „SPN Customize GmbH“ will rund 200.000 FFP2- und medizinische Masken nach Indien schicken. Die Masken könnten wegen einer Fehlkennzeichnung in Deutschland nicht mehr vertrieben werden, sagt der Geschäftsführer der „SPN Customize GmbH“, Markus Schmidt. Geprüft wurden die Masken, so Schmidt, und sie seien genau so sicher wie alle anderen Masken – auch wenn ihnen die Kennzeichnung fehlt. Das Bad Münderaner Unternehmen plant, die Masken mithilfe der Bundeswehr nach Indien zu transportieren. Vom Fliegerhorst Wunstorf sind bereits erste Hilfsflüge nach Indien gestartet. Sobald die Transportwege geklärt sind, könnte es weitere Hilfslieferungen aus Bad Münder nach Indien geben.

Bad Münder: Rat hat entschieden - neue Baumschutzsatzung abgelehnt

Die umstrittene Baumschutzsatzung für Bad Münder ist mehrheitlich abgelehnt worden. Wie das Rathaus auf Nachfrage von radio aktiv erklärte, haben sich bei einer geheimen Abstimmung 16 Ratsmitglieder gegen eine neue Satzung ausgesprochen und 15 dafür. Eine Stimme ist als ungültig gewertet worden. SPD, Grüne und Piraten im Stadtrat, die die Mehrheit bilden, hatten sich zuvor für eine neue Satzung ausgesprochen. Darin sollten unter bestimmten Voraussetzungen Bäume und Hecken auf privaten Grundstücken unter Schutz stehen. CDU und ProBürger lehnten die Satzung ab, weil sie zu sehr in die Eigentumsrechte eingreifen würde.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Irgendwann ist jetzt von Max Giesinger

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv