Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Münder

Bad Münder: Randalierer flüchtet vor Polzei in Damenumkleideräume

 

Zeugen hatten die Polizei alarmiert, weil der 21-jährige Mann am späten Mittwochnachmittag im Bereich Nülsenstraße / Auf der Breite randaliert und Abdeckplatten einer Grundstücksmauer abgerissen auf die Straße geworfen hatte. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den inzwischen flüchtigen Mann in der Süntelstraße ausfindig machen. Während der Personalienfeststellung und Befragung rannte der 21-Jährige plötzlich davon und flüchtete in die Damenumkleideräume eines Fitness-Studios. Hier wurde er von Polizeibeamten überwältigt und in Gewahrsam genommen. Der psychisch auffällige Mann, der als Konsument von Betäubungsmitteln bekannt ist, wurde zur Dienststelle gebracht, wobei er die Einsatzkräfte beschimpfte und versuchte sie zu bespucken und zu beißen. Ein Beamter des Landkreises Hameln-Pyrmont ordnete später im Beisein eines Arztes die Einweisung in eine psychiatrische Fachklinik an.

Bad Münder: Gespannfahrer gerät in Gegenverkehr, verursacht Unfall und fährt weiter

Relativ glimpflich ist ein Verkehrsunfall ausgegangen, der sich am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 442 bei Eimbeckhausen ereignet hatte. Der Verursacher konnte nach kurzer Flucht dank einer Zeugin gestoppt werden. Ein 87-jähriger Mann aus der Wedemark (Region Hannover) fuhr gegen 13:40 Uhr auf der Bundesstraße mit einem angehängten Wohnwagen von Lauenau in Richtung Bad Münder. Auf der Ortsumgehung Eimbeckhausen geriet das Gespann aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen entgegenkommenden Kleinwagen, der von einer 81-jährigen Frau aus Nienburg gelenkt wurde. Durch den Aufprall wurde der Außenspiegel des Autos abgerissen und die Scheibe der Fahrertür zerstört. Die 81-Jährige erschrak heftig, blieb aber unverletzt. Der Kleinwagen musste abgeschleppt werden. Obwohl sich mehrere Möglichkeiten ergeben hätten, setzte der 87-jährige Daimler-Fahrer mit angehängtem Wohnwagen die Fahrt in Richtung Bad Münder fort. Eine Autofahrerin hatte den Vorfall beobachtet und fuhr dem flüchtenden Gespann hinterher. Dabei hielt sie über Notruf ständig Kontakt mit der Einsatzleitstelle der Polizei in Hameln und gab ihren aktuellen Standort durch. Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung der Polizei Bad Münder konnte das Gespann an der Einmündung B 442 / Bahnhofstraße anhalten.  Der 87-Jährige zeigte keine geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen und stand auch nicht unter dem Einfluss von Rauschmitteln. Er selbst konnte sich weder das Abkommen von seinem Fahrstreifen noch seine Weiterfahrt nach der Kollision erklären.

Eimbeckhausen: Nach Unfallflucht: "Spucker" gesucht

Am Dienstag, 16.04.2019, gegen 11.50 Uhr, ereignete sich in der Brinkstraße (Eimbeckhausen) eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein abgestelltes Zustellfahrzeug der Post angefahren und beschädigt wurde. Der Verursacher flüchtete mit einem alten, blauen VW Polo von der Unfallstelle. Laut Zeugenangaben soll es sich bei dem flüchtigen Fahrer um einen älteren Mann gehandelt haben, der im Ort durch sein auffälliges "Spuck-Verhalten" bekannt ist und daher "Spucker" genannt wird. Wer kann Hinweise auf den Mann und den VW Polo geben. Die Polizei Bad Münder nimmt diese Hinweise unter der Tel. 05042/9331-0 entgegen.

Eimbeckhausen: Stuhlmuseum mit Zukunftssorgen

Auf der Jahreshauptversammlung konnte der Vorstand des Vereins „Stuhlmuseum Eimbeckhausen“ zwar eine positive Bilanz vorlegen – trotzdem bereitet der Blick in die Zukunft Sorgen. Die Finanzlage ist gut, das Spendenaufkommen konnte verdoppelt werden und auch die Zahl der ehrenamtlichen Arbeitsstunden ist um 1.000 Stunden gestiegen, sagte Vorsitzender Jürgen Othmer. Ungeachtet dieser Zahlen drohe aber eine strukturelle Krise. Dabei gehe es weniger um Geld sondern um die Alterstrukturen im Verein und bei den Aktiven. In diesem Zusammenhang bemängelt Othmer eine zu geringe Wertschätzung der Vereinsarbeit zum Beispiel seitens des Landkreises und des Landes. Diese Unterstützung sei aber notwendig, um Nachwuchs für die Vereinsarbeit zu gewinnen.

Bad Münder/Eimbeckhausen: Die Tafel Bad Münder sammelt heute wieder Lebensmittel für das kommende Osterfest

Helfer sammeln zwischen 10.30 Uhr und 13 Uhr in den Märkten der der Lebensmittelketten NP, Penny, Lidl, Rewe und Aldi in Bad Münder, sowie bei Edeka in Eimbeckhausen weitere Lebensmittelspenden. Die Helfer der Tafel bitten um Ostersüßigkeiten, Milch, Kakao und Kaffee sowie haltbare Lebensmittel.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Can't Remember to Forget You von Shakira feat. Rihanna

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv