Nach den gestern angekündigten betriebsbedingten Kündigungen beim Büromöbelhersteller Wilkhahn ist noch nicht klar wie viele Mitarbeiter entlassen werden

Veröffentlicht am Samstag, 25. Mai 2013 11:51

Das sagte der neue Geschäftsführer Michael Tritschel nach der gestrigen Betriebsversammlung. Dieser Punkt soll gemeinsam mit der Mitarbeitervertretung und der Gewerkschaft bald diskutiert werden. Von der Personalreduzierung seien alle Bereiche des Unternehmens betroffen, so Tritschel. Die Stellenstreichungen wurden unter anderem mit rückläufigen Auftragseingängen und anhaltend schwierigen Marktbedingungen begründet.