Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Bad Münder

Lies und Töpfer zur Energiewende

Eine Podiumsdiskussion in Bad Münder zum Thema Energiewende ist auf reges Interesse gestoßen. Unter dem Motto „Jobkiller oder Wachstumsmotor“ hatte die IG BCE am Wochenende unter anderem mit dem ehemaligen Bundesumweltminister Klaus Töpfer und Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies diskutiert. Dabei schloss Lies das umstrittene Fracking zur Erdgasgewinnung nicht grundsätzlich aus. Einig waren sich die Teilnehmer der Diskussionsrunde, dass es eine Reform des Erneuerbare Energiengesetzes kurz EEG geben muss.

Feuerwehreinsatz wegen angeblichem Gasgeruch

In Bad Münder hat angeblicher Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus am Vormittag einen Feuerwehreinsatz notwendig gemacht. Der Alarm aus der Süntelstraße war gegen Viertel vor Elf eingegangen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nach einer Überprüfung aber schnell Entwarnung geben. Ausströmendes Gas wurde in dem Gebäude nicht festgestellt. Ursache für die Geruchsbelästigung dürften vermutlich Bauarbeiten in dem Bereich gewesen sein.

Bürgerinitiative gegründet

Mehr als 100 Interessierte haben gestern an einer Informationsveranstaltung zu den geplanten Schweinemastställen in Bad Münder-Nettelrede teilgenommen. Zu der Veranstaltung in der Rohmeldbad-Gaststätte hatten Gegner der Massentierhaltung eingeladen. Während für das Bauvorhaben am Deisterhang mittlerweile bereits eine Genehmigung erteilt worden sein soll, hoffen die Mitglieder das Projekt am Eilenberg noch stoppen zu können. Dazu wurde gestern eine Bürgerinitiative „BI Deister-Süntel-Tal gegen Massentierhaltung“ gegründet.

Maststallgegner wollen BI gründen

Die Gegner des in Nettelrede geplanten Maststalls wollen eine Bürgerinitiative gründen. Dazu gibt es heute ein Treffen. Die Organisatoren werden dann auch über die aktuelle Entwicklung und über geplante Aktivitäten berichten. Beginn der Veranstaltung in der Rohmelbad-Gaststätte in Bad Münder ist um 19 Uhr. Neue Mitstreiter sind willkommen.

Polizei sucht Zeugen von gefährlichen Rotlichtfahrten

 

Am Freitagabend gegen 19 Uhr kam es zu zwei gefährlichen Situationen auf der B 217. Der Fahrer eines blaumetalic farbenen Mitsubishi mit Hannoveraner Kennzeichen fuhr aus Hameln Richtung Hachmühlen. In Hasperde überfuhr der Fahrer zunächst eine rote Ampel. Zwei Fahrzeuge mussten stark abbremsen. In Hachmühlen ordnete sich der Fahrer dann links nach Bad Münder ein. Da bereits mehrere Fahrzeuge vor ihm standen, wechselte er auf die Gegenfahrbahn, trotz entgegenkommender Fahrzeuge und verschwand Richtung Bad Münder. Nur durch viel Glück kam in beiden Situationen niemand zu Schaden. Die Polizei bittet Betroffene oder Zeugen sich sich auf der Wache in Bad Münder zu melden.

05042/93310

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Swedish House Mafia & The Weeknd - Moth to a Flame

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2022 Radio Aktiv