UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Münder

Bad Münder: Flüchtiges Unfallfahrzeug noch nicht gefunden - Polizei bittet erneut um Hinweise

Nach dem Verkehrsunfall am vergangenen Dienstag auf der Bundesstraße 217 zwischen Hachmühlen und Hasperde wird weiter nach dem flüchtigen Verursacherfahrzeug gefahndet. Der Unfall war durch einen fehlerhaften Fahrstreifenwechsel eines bislang unbekannten Wagens verursacht worden. Bei dem Unfall waren zwei Autofahrerinnen verletzt worden. Es soll sich bei dem flüchtigen Wagen um eine weiße Limousine handeln. Der gesuchte Wagen soll im vorderen Kotflügel einen Seitenblinker gehabt haben und dürfte seit Dienstag vormittag Kontaktspuren oder Beschädigungen hinten an der rechten Fahrzeugseite aufweisen. Da trotz zahlreiche Hinweise von Zeugen das gesuchte Fahrzeug noch nicht ermittelt werden konnte, bittet die Polizei mögliche weitere Zeugen sich beim Kommissariat Bad Münder zu melden (Tel.-Nr. 05042-93310)

Parallel zur Abarbeitung der Zeugenhinweise liefen in den vergangenen Tagen Überwachungsaktionen, bei denen Polizeibeamte aus Bad Münder und Hameln den morgendlichen Berufsverkehr auf der Bundesstraße 217 beobachteten und gesichtete Fahrzeuge, die in das Suchraster passten, an geeigneter Stelle stoppten und vor Ort überprüften. Außerdem wurden Großparkplätze nach einem möglichen Verursacherfahrzeug abgesucht. Bei der Auswertung von sichergestellten Fahrzeugteilen und Lackvergleichsproben wird der Unfallfluchtenermittler der Polizei Bad Münder vom technischen Labor des Landeskriminalamtes Niedersachsen in Hannover unterstützt.

 

 

 

Hachmühlen: Freilaufendes Pferd an Bundesstraße

Ein freilaufendes Pferd an der B 217 hat in der Nacht die Polizei beschäftigt. Das Tier war im Bereich Hachmühlen unterwegs, konnte aber eingefangen werden. Zu Schaden kam niemand. Am Morgen suchte die Polizei in Bad Münder noch nach dem Eigentümer des Pferdes.

Hachmühlen: Suche nach Unfallverursacher dauert an

Nach dem Verkehrsunfall am gestern Morgen auf der B 217 zwischen Hachmühlen und Hasperde sucht die Polizei nach dem Unfallverursacher.Der Fahrer, oder die Fahrerin einer weißen Limousine hatte am gestern Morgen gegen 07.00 Uhr zwei PKW überholt und soll dann zu schnell eingeschert sein. Die Fahrerin des vorderen der überholten Fahrzeuge wurde auf den Grünstreifen abdrängt, verlor die Kontrolle über ihren Wagen und kollidierte mit dem nachfolgenden Fahrzeug. Beide Fahrerinnen wurden dabei verletzt. Zudem geht die Polizei von einem Schaden in Höhe von mindestens 25.000 Euro aus. Der unfallverursachende Wagen – vermutlich ein weißer VW Passat – flüchtete Richtung Hameln. Das Auto soll an der rechten Fahrzeugseite durch den Unfall beschädigt worden sein. Die Polizei hofft nun, bei der Spurensuche Lack des gesuchten Fahrzeugs zu finden, um diesen in der Fahrzeugdatenbank des Landeskriminalamts abzugleichen. Hinweise bitte an die Polizei in Bad Münder (05042-93310).

Bad Münder: Polizeimeldungen vom Wochenende

Die Polizei Bad Münder hat am Wochenende zwei alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.Bei einem 47-jähriger Autofahrer hatte ein Atemakoholtest einen Wert von gut 2,2 Promille ergeben. Der Mann war am Sonntagabend bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Bad Münder aufgefallen. Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten die Beamten in Bakede einen  Autofahrer angehalten. Bei ihm hatte der Test einen Wert von knapp 1,6 Promille ergeben. Die Führerscheine der beiden Autofahrer wurden sichergestellt und den Männern die Weiterfahrt untersagt. Am Samstag waren der Polizei in Bad Münder zudem Bettler auf einem Waldparkplatz bei Bisperode gemeldet worden. Sie hatten Autofahrer um Geld gebeten, um damit Benzin für ihre Fahrzeuge kaufen zu können, mit denen sie angeblich liegen geblieben waren. Erfolgreich war die Gruppe mit dieser Masche nach Auskunft der Polizei offenbar nicht. Sie sei bei ihren Betrugsversuchen rechtzeitig gestört worden.

Bad Münder: Wahlkampf läuft

In Bad Münder läuft der Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters auf Hochtouren. Am 27. Oktober ist in Bad Münder Bürgermeisterwahl. Amtsinhaber Hartmut Büttner kandidiert erneut. Gegenkandidat ist Dirk Barkowski für die CDU. Obwohl die SPD auf Bundesebene derzeit schwächelt und Gegenkandidat Barkowski schon früher mit dem Wahlkampf begonnen hat, zeigt sich Büttner zuversichtlich. Büttner zieht eine positive Bilanz seiner bisherigen Amtszeit. Der Stadt Bad Münder sei es gelungen, den 2011 geschlossenen Zukunftsvertrag mit dem Land und dem Landkreis durch erfolgreiche Haushaltskonsolidierung zu erfüllen und anschließend wichtige Investitionen in Bildung und Feuerwehr vorzunehmen. Das seien wesentliche Voraussetzungen, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Für die Zukunft setze er weiter auf Bad Münder als attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort.

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

es läuft...
Legendary von Welshly Arms

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv