UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Münder

Bad Münder: Update: Straße wieder frei

Update. Die Straße ist geräumt und gereinigt und wieder frei gegeben.

Die Bundesstraße 442 bei Bad Münder ist nach einem Verkehrsunfall (12.00 Uhr)  zwischen Abzweig "Vor dem Oberntore" und Hannoversche Straße voll gesperrt. Am Unfall waren ein Auto und ein Lkw beteiligt. Der Autofahrer hatte bei ausgeschalteter Ampelanlage die Vorfahrt missachtet. Nach Auskunft der Polizei ist der Autofahrer leicht verletzt.

Bad Münder: Alkoholisierte Autofahrerin gestoppt

In Bad Münder hat die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Bahnhofstraße eine alkoholisierte Autofahrerin gestoppt. Die 49-jährige Frau aus Bad Münder fiel gegen 03:40 Uhr bei ihrer Fahrt auf der Bundesstraße 442 durch ihre unsichere Fahrweise auf. Der Ford fuhr in Schlangenlinie und mit stark wechselnden Geschwindigkeiten in Richtung Hachmühlen und bog dann in die Bahnhofstraße ab. Die Fahrerin reagierte zunächst nicht auf Anhaltezeichen des Streifenwagens, stoppte dann aber doch nach mehreren hundert Meter auf der Bahnhofstraße. Die Beamten stellten bei der Kontrolle Alkoholgeruch bei der Ford-Fahrerin fest. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 1,6 Promille. Es folgen eine Blutentnahme und die Führerscheinsicherstellung.  

Bad Münder: Zukunftskonzepte für Solebad

In Bad Münder arbeiten Verwaltung und Politik weiter an einer Zukunftslösung für das Solebad. Ein Expertenbüro und eine Arbeitsgruppe haben ein Konzept erarbeitet, dass jetzt im Verwaltungsausschuss vorgestellt wurde. Die Expertise sieht verschiedene Ansätze vor: eine kleine Lösung in Form eines privaten Therapieangebotes, eine große Lösung mit Ansiedlung eines Bades mit Hotelbetrieb oder als mittlere Lösung eine Variante zwischen diesen beiden Vorschlägen. Unabhängig von der Größenordnung wäre die Stadt aber bei allen Lösungen auf finanzielle Unterstützung eines Partners angewiesen, sagt Bürgermeister Hartmut Büttner. Gespräche mit möglichen Investoren sollen sowohl vor Ort als auch deutschlandweit geführt werden. Die Expertise soll am 06. Dezember im Münderaner Rat öffentlich vorgestellt werden. Für das nächste Jahr sei zudem eine Bürgerversammlung geplant.

Bad Münder: Zeugenaufruf erfolgreich - Gesuchte hat sich gemeldet

Der Zeugenaufruf zum Beinah-Unfall auf dem Flugplatz in Eimbeckhausen war erfolgreich. Im September kam es zu auf dem Flugplatz des Münderaner Ortsteils zu einem Vorfall bei dem ein Kleinflugzeug im Landeanflug durchstarten musste, um eine Kollision mit einer Frau mit ihrem Hund zu verhindern. Der betroffene Pilot hatte den Vorfall nachträglich auf einer Polizeidienststelle in der Region Hannover angezeigt. Für die erforderlichen Ermittlungen wurde die Strafanzeige zuständigkeitshalber an die Polizei Bad Münder übergeben. Die Polizei suchte per Zeitung und sozialer Netzwerke nach der Frau. Eine 56-Jährige hatte sich schließlich bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr sind bei der Polizei abgeschlossen. Die Akte wird nun der Staatsanwaltschaft Hannover vorgelegt, die über den Ausgang des Verfahrens entscheiden wird. Die Polizei mahnt noch einmal dazu die Hinweisschilder zu beachten, das Flugfeld nicht zu betreten und während der Spaziergänge im Nahbereich des Flugplatzes mitgeführte Hunde an die Leine zu nehmen. Auf der abgesteckten Graspiste landen entgegen der allgemeinen Auffassung tatsächlich Flugzeuge.


Bad Münder: Eigentümer von gestohlenem Mountainbike und Sporttasche gefunden

Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Fahrraddiebs in bad Münder hat die Polizei jetzt die rechtmäßigen Eigentümer eines Mountainbikes und einer Sporttasche ermittelt. Beide hatten sich nach Aufrufen in den sozialen Netzwerken bei der Polizei gemeldet. Der Besitzer des Mountainbikes war auf Montage und hatte den Diebstahl des Bikes von einem Grundstück an der Hannoverschen Straße noch nicht bemerkt. Auch die Sporttasche wurde mittlerweile von ihrem Eigentümer abgeholt. Sie war aus einer Klinik an der Straße „Lug ins Land“ gestohlen worden. Der 24-jährige mutmaßliche Täter musste nach einer Entscheidung der Justizbehörden wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Weitere Straftaten konnten ihm nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht nachgewiesen werden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv