UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Münder

Bad Münder: Die Stadt Bad Münder hat jetzt ein Digitales Baulückenkataster veröffentlicht

Baulücken gewinnen für die Innenbereiche der Ortsteile als Bauflächen-potential immer mehr an Bedeutung, heißt es aus dem Rathaus. Dieser Lückenbebauung soll gegenüber der Inanspruchnahme von bislang unberührten Flächen im Außenbereich Vorrang gegeben werden. Vorhandene Infrastruktureinrichtungen könnten genutzt werden und es würden keine weiteren Kosten für Erschließungsmaßnahmen anfallen. Außerdem werde mit einem auf diese Weise geschlossenen Ortsbild vielfach eine positivere Wahrnehmung der gebauten Umwelt verbunden Die Stadt Bad Münder hat daher ein digitales Baulückenkataster erstellt, dass ab sofort auf der städtischen Internetseite in der Rubrik Wohnen, Bauen, Stadtentwicklung einsehbar ist. Im Kataster sind einzelne, unbebaute Wohnbaugrundstücke erfasst. Interessierten Bauwilligen sollen mit Hilfe des Baulückenkatasters die Suche nach geeigneten Baugrundstücken erleichtert werden.

Bad Münder: Polizei sucht nach einem Zwischenfall auf dem Flugfeld Eimbeckhausen nach Hundehalterin

 Die Frau soll sich verbotenerweise auf dem Sonderlandeplatz im Bereich der Mittelbahnmarkierung aufgehalten haben. Der Pilot einer Sportmaschine musste deshalb kurz vor dem Aufsetzen seinen Landeanflug abbrechen. Der Vorfall soll sich bereits am Donnerstag, 27. September ereignet haben, ist der Polizei in Bad Münder aber erst jetzt bekannt geworden. Der 66-jährige Pilot, der die Situation als äußerst gefährlich und dramatisch beschreibt, hatte später auf einer Dienststelle der Region Hannover Anzeige erstattet. Die Frau mit kurzen rötlichen Haaren soll etwa 55 bis 60 Jahre alt gewesen sein und sich häufiger im Bereich des Landeplatzes aufhalten. Ihr Hund ist mittelgroß und hatte grau-braunes, längliches Fell. Hinweise bitte an die Dienststelle Bad Münder.

Bad Münder: Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

 

Nach dem Feuer heute Nacht in der Münderaner Altstadt ist die Brandursache noch unklar. Die Polizei hat den Brandort für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an. Das vom Brand betroffene, denkmalgeschützte Wohnhaus wurde so stark beschädigt, dass es noch am Morgen abgerissen werden musste. Der Sachschaden wird auf 120.000 Euro geschätzt. Das Feuer war in einem Schuppen ausgebrochen und hatte auf das Wohnhaus übergegriffen. Ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Häuser konnten die Einsatzkräfte verhindern. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Der Bewohner des Hauses war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zu Hause. An dem Einsatz waren über 110 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren beteiligt. Auch Rettungsdienst, DRK, THW und Polizei waren vor Ort.

Bad Münder: Feuer im Kurpark

In Bad Münder haben zwei Kinder gestern ein Feuer im Kurpark verursacht. Eine etwa 400 m² große Fläche im oberen Bereich des Kurparks war in Brand geraten. Ca. 400 qm trockenes Gras und einige Büsche verbrannten, die Feuerwehr war mit ca. 50 Einsatzkräften vor Ort und löschte das Feuer. Personen waren nicht in Gefahr. Kurz nachdem das Feuer gelöscht war, erschienen zwei minderjährige Jungen, 12 und 13 Jahre alt, bei der Polizei und gaben zu, dass sie im Kurpark mit Feuer gespielt und so unbeabsichtigt den Brand verursacht haben.

Bad Münder: Großfeuer in Altstadt

Ein Brand in der Altstadt von Bad Münder hat in der Nacht für einen Feuerwehrgroßeinsatz gesorgt. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 120.000 Euro. Anwohner hatten der Leitstelle gegen 00.40 Uhr ein Feuer in einem Schuppen an der Petersilienstraße in Bad Münder gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Flammen bereits auf ein Wohnhaus übergegriffen. Der Bewohner war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht anwesend. Die umliegenden Gebäude wurden geräumt, sechzehn Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude konnte aber verhindert werden. Der Einsatz dauerte am Morgen noch an. Auch das THW ist vor Ort, um das betroffene Gebäude zu sichern.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv