Im Studio: Alexander Henke

Alexander Henke

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Bad Münder

Bad Münder: Feuer macht Wohnhaus unbewohnbar

Nach einem Feuer in einem Wohnhaus in Bad Münder sind die Einsatzkräfte noch vor Ort (Stand 6.30 Uhr). Die Feuerwehr wurden gegen 4 Uhr am Morgen zu dem Brandort "Am Stadtbahnhof" gerufen. Das Feuer war auf einem Balkon im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Bewohnerin der Wohnung war durch einen lauten Knall geweckt worden und hatten die Einsatzkräfte alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits die Flammen vom Balkon Das Wohnhaus wurde evakuiert, alle Hausbewohner konnten nach Auskunft der Polizei unverletzt nach draußen gebracht werden. Die Flammen griffen schnell vom Balkon auf das gesamte Haus und auf den Dachstuhl über. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar und darf zur Zeit auch nicht betreten werden. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 300.000 Euro.

Bad Münder: Entlastung für den Bürgerbus

Als die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine den Landkreis erreichten, wurde im TA-Bildungszentrum am Deisterhang in Bad Münder ein Ankunftszentrum eingerichtet. Dies führte zu einem kaum zu bewältigenden Fahrgastanstieg für den Bürgerbus Bad Münder. Jetzt hat der Landkreis Hameln-Pyrmont die Öffis mit Zusatzfahrten beauftragt, um die Situation zu entschärfen. Zwischen dem 01.06. bis zum 31.08.2022 wird es montags bis samstags zusätzliche Fahrtmöglichkeiten an den besonders nachgefragten Haltestellen „Ziegenbuche“, „Verbrauchermarkt“ und „Bahnhof“ geben. Mit einem Kleinbus der Öffis werden diese Haltestellen zwischen 08:59 Uhr und 16:47 Uhr jeweils direkt vor dem Bürgerbus bedient. Diese zusätzlichen Fahrten werden zu einer spürbaren Entlastung beitragen, sowohl bei den Fahrgästen als auch bei dem ehrenamtlichen Fahrpersonal des Bürgerbusses Bad Münder, so Landrat Dirk Adomat.

Bad Münder: Durchsuchung wegen Freiheitsberaubung?

Wegen einer vermeintlichen Freiheitsberaubung hat die Polizei am Montag in Bad Münder eine Durchsuchung in der Georgstraße durchgeführt. Der Vorwurf gegen einen 32-jährigen Münderaner bestätigte sich allerdings nicht. Zwei Frauen, die angeblich gegen ihren Willen von ihm festgehalten wurden, wurden zwar angetroffen. Sie hielten sich aber freiwillig dort auf. Die vermeintliche Freiheitsberaubung hatte ein Bekannter der Frauen bei der Polizei in Minden angezeigt. Der 52-Jährige aus Espelkamp in Nordrhein-Westfalen gab an, er habe den Hinweis erhalten, dass die Frauen festgehalten würden und sei deshalb bereits nach Bad Münder gefahren. Dort sei es zum Streit mit dem 32-jährigen gekommen, der Münderaner habe ihn dabei bedroht. Die Beamten informierten daraufhin ihre Kollegen in Niedersachsen.

Weiterlesen...

Bad Münder Verkehrsunfall am Freitag an der Friedhofskreuzung

Menschen sind dabei nicht zu Schaden gekommen, aber ein Auto, eine Ampel und Verkehrsschilder sind beschädigt worden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 15.500 €uro. Ein 30-jähriger Autofahrer war auf eine grüne Ampel zugefahren, und beschleunigte offenbar, um sie zu passieren. Dabei geriet er beim Linksabbiegen leicht ins Schleudern und rutschte in eine weitere Ampel in die Kreuzung hinein und landete schließlich in einem Graben.

Bakede: Die Sanierung der Turnhalle muss weiterhin geschoben werden, zugunsten anderer Maßnahmen

Das teilte die Verwaltung der Stadt Bad Münder im jüngsten Bildungsausschuss gegenüber der Politik mit. Laut Verwaltung müsse zunächst an der Grundschule Flegessen etwas passieren. Die Räume in der Grundschule seien für das Personal und die Schüler nicht mehr ausreichend. Daher habe zunächst die Grundschule mit Kita und Feuerwehrgerätehaus Priorität, so die Verwaltungsbegründung.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Peter Heppner - Meine Welt

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv