Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Bad Münder

Im Winter absolutes Halteverbot auf der Deisterallee

 

Damit die Deisterallee ungehindert befahren werden kann, gilt seit einigen Jahren zwischen der Einmündung „Lug ins Land“ bis „An der Ziegenbuche“ im Bereich der Steigungsstrecke von November bis März auf beiden Straßenseiten ein absolutes Halteverbot, heißt es von der Stadt. Insbesondere Winterdienstfahrzeuge benötigten eine freie Durchfahrt, um die Fahrbahn erst einmal räumen und streuen zu können. Der Winterdienst sei an der Deisterallee immer sehr früh, damit der dort stationierte Rettungsdienst im Alarmfall schnell ausrücken könne. Nicht erfasst vom Halteverbot sind die beiden Parkbuchten gegenüber der Klinik.

In Bad Münder geht es finanziell bergauf

Bad Münder ist auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Haushalt. Das teilte Bürgermeister Hartmut Büttner im Finanzausschuss gestern mit. Um den Schuldenhaushalt zu entlasten, hatte die Stadt einen Zukunftsvertrag mit dem Land geschlossen, der massive Einsparungen mit sich gebracht hatte. Unterm Strich sei das aber eine Erfolgsgeschichte gewesen, die Bad Münder wieder nach vorn gebracht habe, sagte CDU Ratsherr Thomas Konior. Es gäbe jetzt auch Spielräume für Investitionen. Allerdings unter strengen Auflagen. Eine größere Investition wäre der mögliche Umzug der Grundschule der Kernstadt in das frei werdende Gebäude der Hinrich Wilhelm Kopf-Schule bzw. der Ausbau der Schule am jetzigen Standort.

Gullideckel entfernt

 

Im Stadtgebiet von Bad Münder wurden heute Nacht 15 Gullideckel entfernt. Ein solches Vergehen sei kein Scherz, so ein Polizeisprecher. Gegen die Unbekannten wurde Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gestellt. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas gesehen oder gehört haben. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Münder entgegen.

Diskussion um Grundschulstandorte - Eltern befürchten weitere Schließungen

Soll die Grundschule Bad Münder in das Gebäude Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule umziehen? Diese Frage wurde gestern Abend in der Aula der KGS Bad Münder diskutiert. Bürgermeister Hartmut Büttner hatten zu der Informationsveranstaltung über die Grundschulsituation in Bad Münder eingeladen. Zahlreiche Eltern waren erschienen. Ein umfassendes Grundschulkonzept sei vonnöten, so die CDU Landtagsabgeordente Petra Joumaah. Sie wünscht sich darüber hinaus die darüber hinaus langfristig einen zentralen Grundschulstandort Dem Wunsch erteilte Bürgrmeister Büttner zunächst eine Absage. Ein zentraler Standort, sei aus rechtlichen Gründen nicht möglich. In der Diskussion sah sich Büttner dann aber auch heftiger Kritik von Eltern der bestehenden Grundschulen in den Ortsteilen gegenüber. Die Eltern fürchten weitere Schließungen. Die Frage, ob die Grundschule umzieht geht jetzt erst einmal in die Ausschüsse. Der Rat entscheidet dann endgültig am am 6. März.

Heute Informationsveranstaltung zum Standort der Grundschule

Vor dem Hintergrund der von der Stadt angestrebten Weiterentwicklung der städtischen Grundschulen ist eine Nutzung der derzeit leer stehenden Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule als möglicher Standort in der Diskussion. In den letzten Monaten haben dazu Gespräche mit dem Landkreis, der Kreissiedlungsgesellschaft und der Schulleitung stattgefunden. Die Erkenntnisse, insbesondere über notwendige bauliche Maßnahmen mit Kostenschätzungen sowohl für eine mögliche Grundschulnutzung der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule als auch für die Schaffung zukunftsorientierter Raumbedingungen am derzeitigen Schulstandort in der Kellerstraße, sollen heute öffentlich vorgestellt werden. Beginn ist um 19 Uhr im Forum der KGS Bad Münder in der Bahnhofstr. 52.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Fight von Nick Howard

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv