Jugendparlament will Jugendraum außerhalb des Schulzentrums

Veröffentlicht am Donnerstag, 06. Juni 2013 16:29

Vorsitzender Justus Hase sagte, viele Jugendliche nutzen den vorhandenen Jugendraum nicht, da er zum einen im Schulzentrum angesiedelt sei und außerdem eher auf die Altersgruppe von 10 bis 12 Jahren ausgerichtet sei. Ein extra Jugendhaus, wie es früher in Bad Pyrmont vorhanden gewesen sei, wäre für Jugendliche attraktiver. Eine alternative Möglichkeit sei, einen Jugendraum in einem Container einzurichten, der evtl. in Löwensen oder in Richtung Emmerwiesen aufgestellt werden könnte. Das Jugendparlament informiert jetzt auch auf einer eigenen Facebookseite über die eigene Arbeit und Projekte.