Bad Pyrmont: Müssen Bürger für LED Leuchten zahlen?

Veröffentlicht am Donnerstag, 20. Juni 2019 09:48

In Bad Pyrmont wird darüber beraten, ob die Bürger der Pyrmonter Bergortsteile künftig für ihre Straßenlaternen zahlen müssen. Zwischen 41 und 51 Euro könnten dann pro Kopf fällig werden. Das sieht ein Vorschlag der Stadtverwaltung vor. Um Strom zu sparen werden Straßenlaternen gegen neue LED Leuchten ausgetauscht. In den Pyrmonter Bergortsteilen sollen die Kosten, die dadurch anfallen jetzt von den Bürgern gezahlt werden. Die Stadt beruft sich bei den Überlegungen auf die Straßenausbaubeitragssatzung. Die besagt, dass Bürger an der Sanierung von Straßen anteilig zur Kasse gebeten werden. Insgesamt kostet die Maßnahme in den Bergortsteilen 165.000 Euro. Davon werden Fördermittel in Höhe von 94.000 Euro abgezogen. Bleiben Aufwendungen von rund 70.000 Euro. Davon müssen die Bürger einen Anteil von 32,5 Prozent tragen also rund 22.000 Euro. Für den einzelnen anliegenden Grundstückseigentümer heißt das ein Betrag zwischen 41 Euro in Baarsen und 51 Euro in Neersen. In der Vergangenheit gab es keine Abgaben für die Straßenlaternen nicht fällig. Die Bürger sind deswegen über aufgebracht, sagt CDU Ratsherr Rudi Leinhard. Über den Vorschlag wird erst einmal in den Fraktionen beraten.