UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Pyrmont: Umrüstung der Straßenlaternen

Noch ist es nicht beschlossen, dass die Pyrmonter Bergortsteile sich an den Kosten für die Umrüstung der Straßenlaternen beteiligen müssen. Die Ortsvorsteher seien nicht ausreichend informiert gewesen, so Bürgermeister Klaus Blome im Pressegespräch. Das soll am Montag nachgeholt werden. Sollte man sich bis zum 27. Juni noch einigen, könnte der Punkt im Rat beschlossen werden. Andernfalls muss der Punkt auf den späteren Rat vertagt werden.

Bad Pyrmont: Marode Brücken weiterhin ein Thema.

Nach der Sanierung der Bad Freienwalder und der Heemsteder Brücke gibt es jetzt Schäden an der Bollbrücke, die hauptsächlich vom landwirtschaftlichen Verkehr genutzt wird. Nachdem die Nutzlast wegen der Mängel auf 3,5 Tonnen begrenzt wurde, können die landwirtschaftlichen Fahrzeuge die Brücke nicht mehr nutzen. Im Bauausschuss in Bad Pyrmont hat die Verwaltung jetzt einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen gemacht. Sie will ein Gutachten für 60.000 Euro erstellen lassen. Das soll aufzeigen, ob die Brücke erneuert oder saniert werden muss.

Bad Pyrmont: Müssen Bürger für LED Leuchten zahlen?

In Bad Pyrmont wird darüber beraten, ob die Bürger der Pyrmonter Bergortsteile künftig für ihre Straßenlaternen zahlen müssen. Zwischen 41 und 51 Euro könnten dann pro Kopf fällig werden. Das sieht ein Vorschlag der Stadtverwaltung vor. Um Strom zu sparen werden Straßenlaternen gegen neue LED Leuchten ausgetauscht. In den Pyrmonter Bergortsteilen sollen die Kosten, die dadurch anfallen jetzt von den Bürgern gezahlt werden. Die Stadt beruft sich bei den Überlegungen auf die Straßenausbaubeitragssatzung. Die besagt, dass Bürger an der Sanierung von Straßen anteilig zur Kasse gebeten werden. Insgesamt kostet die Maßnahme in den Bergortsteilen 165.000 Euro. Davon werden Fördermittel in Höhe von 94.000 Euro abgezogen. Bleiben Aufwendungen von rund 70.000 Euro. Davon müssen die Bürger einen Anteil von 32,5 Prozent tragen also rund 22.000 Euro. Für den einzelnen anliegenden Grundstückseigentümer heißt das ein Betrag zwischen 41 Euro in Baarsen und 51 Euro in Neersen. In der Vergangenheit gab es keine Abgaben für die Straßenlaternen nicht fällig. Die Bürger sind deswegen über aufgebracht, sagt CDU Ratsherr Rudi Leinhard. Über den Vorschlag wird erst einmal in den Fraktionen beraten.

Bad Pyrmont: Bergdörfer sollen Straßenlampen zahlen

Die Anwohner der Pyrmonter Bergdörfer sollen künftig für neue Straßenbeleuchtung zahlen. Die Stadtverwaltung in Bad Pyrmont schlägt vor, dass pro Grundstück durchschnittlich zwischen 40 und 52 Euro für die neuen Straßenlampen mit LED-Technik gezahlt werden sollen. Bisher wurden die Kosten von der Stadt übernommen.

Bad Pyrmont: Neues Baugebiet

In Bad Pyrmont soll ein neues Baugebiet entstehen. Im Norden des Ortsteils Holzhausen an der Schanze sollen zwei Mietblöcke, an der Erdfällenstrasse mehrere Stadtvillen und bis zu den Einkaufsmärkten Aldi und Penny klassische Einfamilienhäuser entstehen. So hat es der Bauausschuss in Bad Pyrmont einstimmig beschlossen. In Bad Pyrmont gebe es eine hohe Nachfrage nach Wohnbauflächen, die über den bestehenden Immobilienmarkt nicht abgedeckt werden könnten, so die Beschlussvorlage für die Aufstellung eines Bebauungsplanes. Die jetzt ins Auge gefasste Fläche hat einen Umfang von 3,8 Hektar. Nach Angaben des Planungsbüros Drees und Huesmann werde die erforderliche Kaltluftschneise nur unwesentlich eingeschränkt, das habe ein Gutachten ergeben.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Centerfold von The J. Geils Band

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv