UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Pyrmont: Gemeinsame Schülerfirma mit Schulen in Kenia geplant

Die Herder Grund- und Hauptschule will eine gemeinsame Schülerfirma mit Schulen in Kenia aufbauen. Dafür habe das Wirtschaftsministerium einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro in Aussicht gestellt, sagte Rektor Heinz Jürgen Rickert. Mit diesem praktischen Projekt könnten Schüler wirtschaftliche und internationale Zusammenhänge erlernen. Im kommenden Jahr soll in Nairobi eine erste start up Konferenz stattfinden.

Bad Pyrmont: Geld für Ganztagsangebot

Die drei Schulen im Schulzentrum bekommen vom Land Niedersachsen 10.000 Euro für ein besonderes Ganztagsangebot. Zum 300sten Jubiläum der Pyrmonter Neustadt soll unter Leitung der Theatercompanie ein Theaterprojekt mit Schülern entstehen. Dabei sollen alle Bereiche des Theaters beleuchtet werden, so der Rektor der Herder Grund- und Hauptschule Heinz Jürgen Rickert. Der SPD Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann habe sich für den Zuschuss für die Pyrmonter Schulen eingesetzt, so Rickert. Der Bescheid war passend zum 30jährigen Jubiläum der Herderschule als Unesco Projektschule gekommen.

Bad Pyrmont: Hauptmann Boelke Brücke wird abgerissen

Am Montag, den 1. Juli, wird in Bad Pyrmont die Hauptmann-Boelke-Brücke am Tierpark abgebaut.
Die hölzerne Fußgängerbrücke ist nicht mehr verkehrssicher und einsturzgefährdet. Aufgrund der Überprüfungen des TÜV und weitergehender Untersuchungen durch ein Ingenieurbüro muss die Brücke aus Sicherheitsgründen, auch im Hinblick auf mögliche Hochwasserereignisse, abgebaut werden. Das teilte die Stadt Bad Pyrmont mit. Zum Neubau einer Fuß- und Radfahrerbrücke an gleicher Stelle werden Fördergelder eingeworben. Entsprechende Haushaltsmittel werden im Haushalt 2020 bereitgestellt.

Bad Pyrmont: Mehr Infos zum Feuerwehrhaus

Die Mehrheitsgruppe 17 im Bad Pyrmonter Rat fordert, dass der Bau- und der Feuerwehrausschuss regelmäßig über den Fortgang der Planungen zum neuen Feuerwehrhaus informiert wird.
Nach Ansicht der Gruppe 17 gibt es zu wenig Infos für die Vertreter der Feuerwehr und auch für die Bürger.

Die Arbeit der Verwaltung müsse für alle nachvollziehbar sein, sagte Gruppensprecher Uwe Schrader.

 

Außerdem müssten die Planungen für das neue Feuerwehrhaus schneller vorangehen.

Für das neue Feuerwehrhaus in Bad Pyrmont werde nach wie vor der Standort Gondelteich favorisiert.

Bad Pyrmont: Stadt bewirbt sich um Siegel "Kinderfreundliche Stadt"

Die Stadt Bad Pyrmont soll sich um das Siegel kinderfreundliche Stadt bewerben. Das hat der Pyrmonter Rat mit den Stimmen von CDU und Gruppe 17 beschlossen. Die Politik folgte damit einem Antrag der Sozialraumkonferenz, die auch bereits Spenden gesammelt hat, um die Kosten zu decken. Nur die AfD stimmte gegen den Antrag. Sie forderte zunächst einen Aktionsplan zu erstellen, der für mehr deutsche Kinder sorgen soll. Für Diskussionen sorgte in Zusammenhang mit dem Antrag aber vor allem die Förderung der Musikschule, die für drei Jahre einen zusätzlichen Zuschuss von 15.000 Euro erhalten hatte. Die Gruppe 17 will diesen Zuschuss im Rahmen der Haushaltskonsolidierung wieder streichen. Das Thema stand zwar nicht auf der Tagesordnung, wurde aber von CDU-Ratsfrau Ursula Körtner angesprochen.Die Musikschule gehöre zu den vier wesentlichen kulturellen Einrichtungen der Stadt und gehöre zur kinderfreundlichen Kommune dazu. Sie habe aber keine Planungssicherheit, das könnte zu einschneidenden Veränderungen führen, mahnte Körtner. Ute Michel von den Grünen verwies auf die Gespräche der Gruppe 17 mit der Musikschule. Außerdem verglich sie die Musikschule mit den vielen Vereinen, die auch bezuschusst werden. Alle hätten eine Daseinsberechtigung. Lars Diedrichs von der Gruppe 17 attackierte Körtner dann. Sie würde eine Dramatik aufbauen, die es nicht gebe. Es gebe Gespräche mit der Musikschule und die habe Verständnis gezeigt, dass weiterer Klärungsbedarf bestehe.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Veranstaltungstipps für das Weserbergland

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv