UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

"Gänsehaut" bald in Bad Pyrmont

Die Vorbereitungen für das neue Stück der Theater Companie Bad Pyrmont gehen in die letzte Phase. Das neue Stück „Gänsehaut“ feiert am 13. Juli im Pyrmonter Schlosshof Premiere. Dieses Jahr habe die Companie sich das Genre „Krimi“ ausgesucht, das sei bei sehr vielen Menschen beliebt, so Regisseur Jörg Schade. Die Krimirevue sei nach keiner bestimmten Vorlage entstanden. Zusammen mit einem Kollegen habe Schade viele verschiedene Titel für das Stück herausgesucht. Dabei sei eine bunte Mischung entstanden. Die Premiere der Krimirevue „Gänsehaut“ ist am 13. Juli. Das Stück wird insgesamt 7-Mal aufgeführt. Der Vorverkauf läuft bereits. Karten gibt es im Internet auf www.theatercompanie.de oder unter www.staatsbad-pyrmont.de. Außerdem an den bekannten Vorverkaufsstellen, wie der Wandelhalle und dem Infozentrum in Bad Pyrmont. Die Vorstellungszeiten sind: Fr.,19.07, Sa.27.07., Fr.02.08., Fr.09.08., Fr.16.08., So.18.08., Fr.23.08.

Steuerer für Großprojekte

In Bad Pyrmont wird derzeit über einen Steuerer für Großprojekte nachgedacht. Nach Informationen der "Dewezet“ hat ein Unternehmensberater der Stadt vorgeschlagen, einen speziellen Posten dafür zu schaffen. Der könnte sich um Themen wie Weltkulturerbe und Landesgartenschau kümmern. Bürgermeisterin Elke Christina Roeder (SPD) will den Vorschlag möglicherweise nach der Sommerpause dem Rat vorlegen.

Zar und Königin in der Kurstadt

Zum historischen Spektakel Fürstentreff am Wochenende  werden wieder tausende Besucher erwartet. Anders als in den Vorjahren wird es in diesem Jahr zu Beginn eine Märchenaufführung geben, kündigte die Vorsitzende des Vereins Fürstentreff Heidi Bretz an Insgesamt setzen die Organisatoren aber auf die bewährten Abläufe mit königlichem Frühstück und buntem Rahmenprogramm. Geplant sei unter anderem ein Auftritt der Band „Fly by Night“. Der Fürstentreff ist von Freitag bis Sonntag (5. - 7. Juli) in Bad Pyrmont. Am Sonntag ist der historische Umzug durch die Innenstadt. Auch die Geschäfte sind geöffnet.

Landkreis muss Baukosten für Bad Freienwalder Brücke nicht öffentlich auslegen

In den öffentlich ausliegenden Planunterlagen für den Neubau der Bad Freienwalder Brücke in Bad Pyrmont müssen die Baukosten nicht ausgewiesen werden. Landkreissprecherin Sandra Lummitsch sagte, eine Kostenaufstellung sei nur wesentlich, wenn es um einen Variantenvergleich gehe. Es stehe dem Vorhabenträger Bad Pyrmont aber frei, die Kosten für das Vorhaben der Öffentlichkeit vorzustellen. Der Pyrmonter Ratsherr Wilfried Seibel hatte in der jüngsten Ratssitzung die Auslegung des Kostenplanes gefordert und eine entsprechende Anfrage an Rat und den Landkreis gestellt. Die Verwaltung hatte das Ansinnen abgelehnt, da der Landkreis Herr des Verfahrens sei.

Positive Entwicklung am Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt in Bad Pyrmont hat sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Im Jahr 2011 sank die durchschnittliche Anzahl der arbeitslosen Menschen gegenüber dem Vorjahr um über 15 %.. Auch im Jahr 2012 setzte sich der Trend fort. Erfreulich sei die Situation auch bei jungen Menschen, sagte die Leiterin der Arbeitsagentur Hameln Ursula Rose. In Bad Pyrmont gebe es fast eine ausgeglichene Bilanz zwischen offenen Ausbildungsstellen und Gesuchen. Allerdings sei der Bedarf in kaufmännischen Berufen größer als das Angebot. Im technischen und handwerklichen Bereich dagegen würden Bewerber gesucht. Ein wenig entspannt habe sich auch die Situation bei älteren Arbeitslosen. Allerdings habe dort die Entwicklung aktuell gestoppt, so Rose.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Take the World by Storm von Lukas Graham

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv