UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Pyrmont: Was wird aus dem Konzerthaus?

Das Konzerthaus ist sanierungsbedürftig, die dafür veranschlagten Kosten liegen nach erster Schätzung bei rund 25 Millionen Euro. Die ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete und Ratsfrau Ursula Körtner befürchtet, dass das das Aus für das Konzerthaus bedeuten könnte. Kurdirektor Maik Fischer zeigt sich allerdings zuversichtlich, dass es eine Lösung geben wird. Das Konzerthaus sei wichtig für die Stadt, denn es sei auch der einzige Ort, an dem größere Veranstaltungen und Tagungen durchgeführt werden können. Es gebe bereits seit einiger Zeit Überlegungen, wie das Konzerthaus kostengünstig zukunftsfähig gemacht werden könne. Ein Lösungsvorschlag sei eine Planung von einem privaten Büro, um so eine günstigere Möglichkeit zu erhalten, sagt Kämmerer Eberhard Weber. Die Stadt habe großes Interesse daran, dass das Konzerthaus auch als Tagungsstätte erhalten bleibt. Das Land als Eigentümer des Konzerthauses kann keine Fördermittel beantragen.

Bad Pyrmont: Wirtschaftsbeirat durch Rat bestätigt

In Bad Pyrmont gibt es jetzt einen offiziellen Wirtschaftsbeirat. Der Beirat setzt sich zusammen aus örtlichen Vertretern von Institutionen, freien Berufen, Innungen, den Kliniken, den politischen Fraktionen und der Stadtverwaltung. Der Beirat soll die Kommunikation zwischen Politik, Verwaltung und Wirtschaft verbessern, so Lars Diedrichs von der Mehrheitsgruppe 17. CDU Fraktionschef Udo Nacke lobte die Zusammensetzung. Er erwarte gute Ergebnisse auch im Zusammenhang mit dem neuen Wirtschaftsförderer.

Bad Pyrmont/Lügde: verkaufsoffene Sonntage

In Bad Pyrmont und in Lügde haben heute die Geschäfte geöffnet. Im Rahmen der Weihnachtsmärkte öffnen die Geschäfte zwischen 13 und 18 Uhr. In Bad Pyrmont findet am heutigen Nachmittag der große Umzug des historischen Fürstentreffs die Petersburger Schlittenfahrt statt. Mit dabei sind historische Personen und Figuren aus der Märchenwelt. In Lügde geht es ab 16:45 Uhr um die jährliche Weihnachtswette gegen den Bürgermeister. Außerdem gibt es ein umfangreiches Programm

Bad Pyrmont: Haushalt 2018 beschlossen

1,8 Millionen Euro Defizit sieht der städtische Haushalt in Bad Pyrmont für 2018 vor. Der Rat der Stadt hat den Haushalt trotzdem mehrheitlich beschlossen. Grund- und Gewerbesteuer werden erhöht, liegen aber immer noch unter Landesdurchschnitt. Bei der Erhöhung der Hundesteuer liegt Bad Pyrmont dagegen weit vorn. Auch die Kindergartengebühren steigen, liegen aber noch nicht auf dem erforderlichen Satz.

Bad Pyrmont: Rat beschließt Kompromiss zur Tourismusabgabe

Im Kampf gegen eine Tourismusabgabe für Unternehmen und Selbstständige in Bad Pyrmont hat der Kur und Verkehrsverein einen Teilerfolg erzielt.Um die Abgabe zu verhindern, hatte der KVV mit Unterstützung des Werbe- und Interessenrings und des Einzelhandelsverbandes versucht, mehr Mitglieder zu werben und über die Beiträge auf freiwilliger Basis 150.000 Euro jährlich für die Tourismusgesellschaft bereitzustellen. Dieses Ziel wurde zwar bis zur Ratssitzung nicht ganz erreicht. Der Rat hat mit den Stimmen der Mehrheitsgruppe und des Bürgermeisters jetzt aber einen Kompromiss verabschiedet. Der Anteil des Kur- und Verkehrsvereins soll in zwei Schritten angehoben werden - von 100.000 Euro für 2018 bis auf 167.000 Euro im Jahr 2020.  Gelingt das allerdings nicht, soll die Tourismusabgabe ohne weitere Diskussion eingeführt werden. KVV-Vorsitzende Martina Tigges-Friedrichs zeigte sich insgesamt erleichtert. Um die Vorgaben zu erfüllen muss der Verein noch weitere Mitglieder werben. Auch Filialisten sollen angesprochen werden, setzt Tigges-Friedrichs auf den Zusammenhalt der Gewerbetreibenden. Da die Stadt allerdings im Gegenzug ihren eigenen Anteil an der Tourismusgesellschaft kürzen will, werde das ursprüngliche Ziel, mehr Geld für die Tourismuswerbung zu bekommen, nicht umgesetzt, so Tigges-Friedrichs.

Sie hören die Sendung

Shades of Country

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv