Coppenbrügge: Nicht zufrieden mit Getour

Veröffentlicht am Sonntag, 29. November 2020 08:16

In Coppenbrügge wurde der Vertrag mit der Getour nur um ein Jahr statt um drei Jahre verlängert. Einige Mitglieder im Ausschuss für Kultur und Tourismus zeigten sich unzufrieden mit der Leistung der Getour und wünschen sich ein Gespräch mit der Marketingfirma, um die Ergebnisse zu steigern, so der stellvertretende Ausschussvorsitzende, Rainer Olze (SPD). Pro Jahr zahlt der Flecken Coppenbrüge 11.000 Euro an die GeTour. Dafür gebe es auch Erfolge und eine Entwicklung des Tourismus, sagt Verwaltungsangestellter Gerald Mertens. Über die Vertragsverlängerung mit der GeTour um ein Jahr statt um drei Jahre entscheidet der Rat in Coppenbrügge in seiner nächsten Sitzung.