Coppenbrügge: Zusammenarbeit mit GeTour um ein Jahr verlängert

Veröffentlicht am Sonntag, 20. Dezember 2020 15:32

Der Rat Coppenbrügge hat die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Tourismus und Gesundheit GeTour in Bad Münder verlängert. Da es in Coppenbrügge Kritik an der Zusammenarbeit mit der GeTour als „Tourismuszentrale östliches Weserbergland“ gibt, erfolgt die Vertragsverlängerung zunächst nur um ein Jahr, statt wie geplant um drei Jahre. Der Flecken Coppenbrügge zahlt seit neun Jahren jährlich 11.000 Euro für Werbemaßnahmen und touristische Vermarktung der Region an die GeTour. Die Politik bemängelt dabei das Fehlen klarer Konzepte und fordert eine bessere Vernetzung und deutlich messbare Parameter der Angebote des angestrebten sanften Tourismus.