Coppenbrügge: Anbindung der Ortsumgehung - Verkehrsbehinderungen

Veröffentlicht am Sonntag, 02. Mai 2021 18:35

Ab Montag, 3. Mai 2021 müssen sich Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 1 bei Coppenbrügge aus Richtung Hameln kommend auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Anbindung der Bundesstraße 1 an die neue Ortsumgehung, heißt es von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln. Nachdem die Umlegungsarbeiten der Landesstraße 423 abgeschlossen sind, wird der Verkehr ab Montagmorgen über den neuen Anschluss der Landesstraße 423 mit der Bundesstraße 1 vor Coppenbrügge auf den bereits fertiggestellten Abschnitt der Ortsumgehung geleitet. In der letzten Bauphase wird die neue Anbindung der Landesstraße 423 nach Coppenbrügge einschließlich der Gemeindestraße Behrenser Weg sowie der Anschluss der Bundesstraße 1 an die neue Ortsumgehung hergestellt. Hierfür ist eine Vollsperrung der Bundesstraße ab dem „Bessinger Kreuz“ (Landesstraße 588/Kreisstraße 8) erforderlich. Coppenbrügge ist in dieser Bauphase über den neuen Anschluss mit der Bundesstraße 442 zu erreichen. Der Bundesstraßenverkehr wird über die Kreisstraße 8 und die Landesstraße 423 umgeleitet und weiter bis zum Anschluss zwischen Coppenbrügge und Marienau auf der Neubautrasse geführt. Die Vollsperrung der Bundesstraße 1 dauert voraussichtlich bis Mitte Juli.