UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Coppenbrügge/Aerzen: Freibäder ziehen positive Bilanz

Zum Ende der Freibadsaison zieht das Freibad Coppenbrügge eine weitgehend positive Bilanz – trotz weniger Besucher und Besucherinnen als im letzten Jahr. Insgesamt haben in diesem Sommer 17.000 Menschen das Freibad Coppenbrügge besucht. Das sind rund 6.000 weniger als im vergangenen Jahr. Und auch das Aerzener Freibad ist mit der Saison zufrieden: Mit rund 5.000 Besuchern weniger als beim vergangenen Rekord-Sommer kommt das Bad zum diesjährigen Saisonende auf etwa 30 Tausend Gäste. Positive Bilanz ist zudem für den Umsatz des Schwimm-Shops sowie den Kiosk des Aerzener Freibades gezogen worden. Das Freibad in Aerzen schließt ebenfalls wie das Freibad Coppenbrügge am Sonntag, 15. September.

Marienau: Motorradfahrt unter Marihuana-Einfluss

Ein 30-Jähriger, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren ist, ist der Polizei in der Nacht ins Netz gegangen. Der Coppenbrügger kam mit seinem neu gekauften Motorrad aus Peine und ist gegen 23.40 Uhr in Marienau im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten worden. Ein Urin-Schnelltest auf Marihuana war positiv. Der 30-Jährige musste anschließend zur Blutentnahme auf die Wache nach Bad Münder. Er konnte seinen Führerschein vorerst behalten.

Bisperode: Unverpackt-Laden öffnet heute

Von den jährlich 78 Millionen Tonnen der weltweit gebrauchten Plastikverpackungen gelangen 32 Prozent unkontrolliert in die Umwelt. Auch ein Großteil der Lebensmittel wird in Plastik verpackt verkauft. In Bisperode öffnet heute ein sogenannter Unverpackt-Laden. Bereits seit einigen Monaten gibt es dort einen verpackungsfreien Online-Shop. Lebensmittel werden beispielweise in Stoffbeutel verpackt, die zurückgeschickt und wiederverwendet werden können. Jetzt entsteht zusätzlich noch ein kleiner Unverpackt-Laden in der Langen Straße in Bisperode. Vor allem bei Obst und Gemüse könne an Verpackung gespart werden, sagte Betreiber Absalom Sonntag. Das werde auch in Supermärkten teilweise schon umgesetzt. Aber es gebe noch viel mehr Möglichkeiten.

Coppenbrügge: Planungen zur Verlegung des Bahnhofs gehen voran

Die Planungen für die Verlegung des Bahnhofs Voldagsen nach Marienau gegen weiter voran. Im Ortsrat Coppenbrügge hat es jetzt einen aktuellen Sachstandsbericht gegeben. Demnach ist auch die Standortfrage für den neuen Haltepunkt geklärt. Der neue Halt soll in Marienau am Ausstellungsgebäude der Firma Wini Büromöbel entstehen und barrierefrei sein. Auch Parkplätze für Autos und Fahrradstellplätze sind geplant. Außerdem soll die Weichenstellung, die derzeit noch analog arbeitet, digitalisiert werden.

Buchhagen: 100 Teilnehmer beim Erörterungstermin zur geplanten Deponie am Ith

Seit Monaten ist die geplante Deponie im Steinbruch zwischen Lauenstein und Bisperode ein heiß diskutiertes Thema. Bis Anfang August konnten Gegner ihre Einwendungen beim Gewerbeaufsichtsamt Hannover einreichen. Gestern (14.08.) hatte das Gewerbeaufsichtsamt zu einem Erörterungstermin nach Buchhagen geladen. Den Gegnern die Einwendungen erhoben haben, haben jetzt die Möglichkeiten ihre Bedenken zu erläutern. Rund 100 Personen haben an dem Termin teilgenommen. Erörtert zum Beispiel, der Lärm durch hohes LKW aufkommen, Trinkwasserquellengefährdung aber auch die Abdichtung der 100 Meter hohen Steilwand im Steinbruch war Thema. Einer der Gegner ist die Firma Fischer, die eine Deponie ganz in der Nähe, in Betheln, betreibt und die gleichen Müllgüter aufnimmt, die auch die geplante Deponie der Hannoverschen Basaltwerke zwischen Bisperode und Lauenstein aufnehmen soll. Die Unterlagen auf denen der Bedarf einer Deponie an dieser Stelle fuße seien völlig veraltet, kritisiert der Anwalt der Firma Fischer Stefan Kopp-Assenmacher. Auch das Gewerbeaufsichtsamt räumte beim Erörterungstermin ein, dass einige Unterlagen nicht dem aktuellen Stand entsprechen würden und daher noch eingehend geprüft werden müssen. Mit einer schnellen Entscheidung, ob aus dem Steinbruch am Ith eine Deponie wird, ist vorerst nicht zu rechnen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Finest Hour von Cash Cash feat. Abir

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv