Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Osterwald: Kinder wollen Geld für ihr Umweltprojekt sammeln

Schülerinnen und Schüler aus Osterwald wollen etwas für die Umwelt tun und ihr Dorf grüner gestalten. Zwei Mädchen und sieben Jungen wollen auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses eine Wildhecke und Bäume pflanzen. Außerdem wollen sie Nistkästen aufstellen. Um die Pflanzaktion bezahlen zu können, wollen sie eine Haustürsammlung in Osterwald durchführen. Justus Hofer aus der Gruppe, hofft auf die Unterstützung vieler Bürger und des Ortsrates. In der Sitzung des Ortsrates Osterwald - heute ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus - wollen die Schülerinnen und Schüler ihr Projekt vorstellen.

Coppenbrügge: Verkehrsunfall mit einer Toten und 3 Schwerverletzten

In Coppenbrügge Marienau hat es gestern am frühen Abend einen schweren Verkehrsunfall mit einer Toten gegeben. Drei weitere Menschen wurden schwer verletzt. An der Bundesstraße 1 kam es kurz hinter dem Ortsausgang Marienau zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Transporter. Bisher ist unklar, warum das in Richtung Hemmendorf fahrende Auto nach einer Abbiegung in den Gegenverkehr kam - dort dann der Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Transporter. Die im Auto sitzende, 80-jährige Beifahrerin verstarb noch am Unfallort. Ihr 81-jähriger Ehemann wird schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Und auch die Insassen des Transporters – ein 53-jähriger Hemmendorfer und sein 28-jährige Sohn – wurden schwerverletzt und ins Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entsteht wirtschaftlicher Totalschaden von geschätzt 42.000 Euro. Jetzt wird die Unfallursache geklärt: Es gibt Hinweise auf einen akut aufgetretenen Krankheitsfall bei dem 81-jährigen Auto-Fahrer. Die B1 war wegen des Unfalls gestern für rund vier Stunden, bis etwa 21.20 Uhr voll gesperrt.

Hohnsen: Gerüchte über weiteren Hähnchenmastbetrieb

Nach Gerüchten über einen möglichen weiteren Hähnchenmastbetrieb bei Hohnsen im Flecken Coppenbrügge hat die Linke Kreistagsfraktion eine Anfrage an die Kreisverwaltung gestellt. Neben dem Vorliegen eines Bauantrages fragten die Linkenpolitiker nach den umweltschutz- und landschaftsschutzrechtlichen Voraussetzungen. Bürger seien mit dem Anliegen auf die Partei zugekommen, sagte der Kreistagsabgeordnete Matthias Loeding.  Sollte der Hähnchenmaststall tatsächlich gebaut werden, befürchtet er dadurch erhebliche Belastungen für Mensch, Tier und Umwelt. Wichtig sei, dass Bürgerinnen und Bürger informiert und wenn möglich in die Planungen einbezogen werden, sagte Fraktionsvorsitzender Peter Kurbjuweit weiter.

Coppenbrügge: Schutz vor Hochwasser in Hohnsen

Fast ein Jahr ist es her, dass es durch Starkregen im Bereich Coppenbrügge Hochwasser gegeben hat – Straßen wurden unterspült, Schlamm floss von Äckern in Keller. Anwohner aus Hohnsen haben sich hilfesuchend an radio aktiv gewendet. Seitdem die Informationsveranstaltung im März bedingt durch die Corona-Pandemie abgesagt wurde, habe es vom Flecken Coppenbrügge keine Rückmeldung gegeben. radio aktiv hat sich mit Coppenbrügges Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka in Verbindung gesetzt. Das Ergebnis: Die Vorstellung des überarbeiteten Hochwasserschutzkonzeptes ist nicht vergessen worden und auch bereits Terminiert erklärte mir auf Anfrage Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka. Und sollten die Anwohner an dem Tag keine Zeit haben, werde es nochmal einen Vorort Termin mit den Anwohnern geben, versicherte Peschka. Am 28. September soll im Ortsrat Brünnighausen das überarbeitete Hochwasserschutzkonzept vorgestellt werden. Eines hatte der Bürgermeister bereits gesagt, es soll dort Aufschüttungen, also eine Art kleinen Wall dort geben. Einiges soll ja auch schon in die Wege geleitet worden sein. Was jetzt die Ergebnisse des Planungsbüros sind, die sollen wie gesagt am 28. September im Ortsrat Brünnighausen. Ob das am Ende auch alles hilft, das steht wiederum auf einem anderen Blatt Papier.

Coppenbrügge: 23-Jähriger nach versuchtem Ladendiebstahl in Gewahrsam genommen

Der Mann hatte gestern Nachmittag in einem Einkaufsmarkt versucht, Alkohol zu klauen. Eine Verkäuferin konnte dem Mann die Flaschen aber wieder abnehmen und ihn aus dem Markt schicken. Allerdings kehrte der 23-Jährige kurz darauf zurück und wollte wieder Alkohol stehlen. Diesmal riefen die Mitarbeiter die Polizei.  Die Beamten stellten nach einem Test über 2 Promille Alkohol im Blut des Mannes fest. Weil er ein Messer griffbereit in der Tasche trug, nahmen die Beamten den Mann über Nacht in Gewahrsam.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Leichter von Revolverheld

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv