Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Coppenbrügge: Kein Ferienpass-Programm in 2020

Salzhemmendorf hatte dem Ferienpassprogramm 2020 schon eine Absage erteilt und auch im Flecken Coppenbrügge wird es in diesem Jahr kein Ferienpassprogramm geben. Das teilte jetzt der Gemeindejugendpfleger Reimar Rauer mit. Es sei kaum möglich bei den Ferienpassaktionen Hygienevorschriften, Abstandsregeln und auch den Eigenschutz von Risikogruppen einzuhalten, heißt es in einer Pressemitteilung. Um sowohl Teilnehmer als auch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer zu schützen hätten sich die Organisatoren dazu entschlossen, das Ferienpassprogramm für 2020 abzusagen. Je nach weiterer Lockerung der Regeln werde der Flecken aber versuchen einzelne Aktionen kurzfristig auf der Homepage bzw. auch über die Presse zu veröffentlichen. 2021 soll dann wieder wie gewohnt ein umfangreiches Ferienprogramm angeboten werden.

Coppenbrügge/Salzhemmendorf: Fahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

Die Polizei hat einen Autofahrer gestoppt, der zu schnell gefahren ist und zudem unter Drogen stand. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße im Bereich Coppenbrügge hatten die Beamten statt der erlaubten 70 Km/h, 89 Km/h gemessen. Damit war der 46-jährige Führer eines Kleintransporters deutlich zu schnell unterwegs. Im Verlauf der weiteren Kontrolle fielen den eingesetzten Beamten körperliche Auffälligkeiten beim Fahrzeugführer auf. Auf Nachfrage räumte der Fahrzeugführer schließlich einen Betäubungsmittelkonsum am Wochenende zuvor ein. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Bei einer Kontrolle heute Nacht in Salzhemmendorf hatte die Polizei einen 26-Jährigen angehalten, der offenbar ebenfalls unter dem Einfluss von Drogen stand. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Coppenbrügge: Bürgerbus fährt wieder

Der Bürgerbus nimmt ab heute 8. Juni, seinen Fahrgastbetrieb wieder auf. Es gilt der bestehende Fahrplan. Alle Fahrgäste müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen. Ebenfalls Pflicht ist eine Händedesinfektion beim Einstieg an der Bustür.

Coppenbrügge: Unerlaubter Transport von ca 800 Litern Heizöl

Im Bereich Coppenbrügge wurde am Samstag Mittag ein Gespann aus einem PKW und einem Anhänger im Rahmen der Streife kontrolliert. Polizeibericht: Bereits bei der ersten Inaugenscheinnahme des Anhängers fiel ein Heizöltank mit ca. 800 Litern Heizöl auf. Der Kunststofftank, welcher nicht für den Transport von Gefahrgut zugelassen ist, wurde auf dem Anhänger lediglich durch Spanngurte gesichert. Weiterhin wurden durch den 37-jährigen Fahrzeugführer aus Coppenbrügge keinerlei Gefahrgutkennzeichnungen am Fahrzeug befestigt. Zudem wurden die beim Transport von Gefahrgut notwendigen Ausrüstungsgegenstände nicht mitgeführt. Laut Gefahrgutvorschriften dürfen Privatpersonen in Deutschland maximal 240 Liter entzündbare flüssige Stoffe (Benzin, Diesel, Heizöl) in Kanistern mit einem Höchstvolumen von 60 Litern transportieren. Durch die Polizei Bad Münder wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Coppenbrügge: Unfall an Baustelle

Am Freitag um 12.05 Uhr ist es im Bereich Coppenbrügge in der Baustelle der B 1 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Polizeibericht: Ein Fahrzeug der Straßenmeisterei Hameln wollte von der L 423 kommende nach rechts auf die B 1 einbiegen. Hier befindet sich zurzeit eine Baustellenampel. Diese zeigte "grün", so dass der 51-jährige Fahrer des VW Transporters mit Anhänger nach rechts eingebogen ist. Zu diesem Zeitpunkt befand sich allerdings bereits ein vorfahrtsberechtigter Lkw aus Hameln auf der B1 in Richtung Hameln. Der Mitarbeiter der Straßenmeisterei übersah diesen, so, dass es zu einem seitlichen Zusammenstoß kam. Hierbei wurden sowohl der Lkw, als auch der VW Transporter beschädigt. Weder der 53-jährige Lkw Fahrer noch die drei Personen im Fahrzeug der Straßenmeisterei wurden verletzt. Allerdings wurde am Lkw ein seitlich verbauter Elektronikkasten beschädigt. Deshalb konnte der Lkw nicht sofort zur Seite gefahren werden, sondern musste am Unfallort warten, bis er durch eine Fachfirma geborgen werden konnte. Durch die Straßenmeisterei wurde der Verkehr umgeleitet. Die Sperrung der Unfallstelle dauerte gut zwei Stunden. An dem Lkw entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro, an dem Fahrzeug der Straßenmeisterei von ca. 10.000 Euro.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Girlfriend von Christine and the Queens feat. Dâm-Funk

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv