UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Coppenbrügge: Baubeginn für Ortsumgehung im Oktober

Mit dem Bau der Ortsumgehung Coppenbrügge-Marienau soll im Oktober begonnen werden. Der Auftrag für den Erd- und Straßenbau des ersten Teilabschnittes wird in Kürze erteilt, heißt es von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln. Vorgesehen ist, ab der Bundesstraße 422 (Niederstraße/Woltweg) mit dem Trassenneubau der neuen Ortsumgehung in Richtung Marienau bis zur Schachtebeeke zu beginnen. Ein Großteil der Brückenbauwerke ist bereits fertig oder sie werden bis Ende November dieses Jahres fertiggestellt sein. Die Baukosten für den Erd- und Straßenbauauftrag betragen rund 13 Mio. €. Bis 2021 werden die Arbeiten an der Ortsumgehung andauern. Das Brückenbauwerk (CO 4) der künftigen Umgehungsstraße über die Bundesstraße 442 kann erst 2020 gebaut werden. Denn vorher muss die B 442 um ca. 1,40 m tiefer gelegt werden. Dieser tieferzulegende Bereich erstreckt sich vom Ortseingang Coppenbrügge (Haus Nr. 13) bis zur Gemeindestraße Mittelmühle. Für den Bau dieses Abschnittes ist eine Vollsperrung der B 442 für ca. 4 Monate erforderlich. Eine Umleitung wird über die Landesstraße 423 in Richtung Hasperde zur Bundesstraße Bundesstraße 217 nach Hachmühlen und umgekehrt eingerichtet. Brünninghausen und Bäntorf sind dann nur über Hachmühlen zu erreichen. Die Verlegung der Landesstraße 422 auf das neuen Bauwerk CO 5 zwischen Dörpe und Coppenbrügge erfolgt voraussichtlich ebenfalls 2019. Hierfür wird eine fünfmonatige Vollsperrung erforderlich. Der Beginn und genaue Zeitraum ergibt sich aus dem Bauablauf der Baufirma und wird frühzeitig bekannt gegeben, sodass die Anwohner und Gewerbetreibenden über die Vollsperrung der Landesstraße 422 rechtzeitig informiert sind. Eine örtliche Umleitung wird nicht zur Verfügung gestellt werden können. Lediglich für Rettungsfahrzeuge und Radfahrer wird eine baustellennahe Umfahrung als Provisorium eingerichtet. Die Umleitung wird über Eldagsen, Mehle und Oldendorf erfolgen bzw. umgekehrt. 2021 erfolgen noch weitere kurzfristige Sperrungen und Umleitungen für die Anschlüsse der Landesstraße 423 und der Bundesstraße 1 für den Anschluss an die Neubaustrecke. 

Coppenbrügge: Jubiläumskonzert des Posaunenchors

Zum 30-jährigen Jubiläum lädt der Posaunenchor Coppenbrügge heute (01.09.) um 17.00 Uhr zu einem Jubiläumskonzert in die St. Nicolai Kirche Coppenbrügge ein.
Beginn ist um 17.00 Uhr. Im Anschluss wird zu einem kleinen Empfang eingeladen. Der Eintritt ist frei. Außerdem lädt die Kirchengemeinde Coppenbrügge zu einem besonderen Gottesdienst zum Frauensonntag 2018 am Sonntag, 02.09. um 15.30 Uhr ein. Musikalisch wird der Gottesdienst von dem Pop- und Gospelchor "Music Connection" begleitet. Im Anschluss wird zu Kaffee und Kuchen in das Familienzentrum evfa eingeladen.

Coppenbrügge: Vortrag und Diskussion "Global lokal"

Der Verein Bürger für Bäntorf e. V. lädt am Dienstag (28.) zu einem Vortrag und Diskussion ein. Das Thema: Global lokal - wie können wir unsere Dörfer erhalten? Referent ist Prof. Dr. Henning Austmann von der Hochschule Hannover. Könnten wir durch gezielte Entwicklungen in unseren Dörfern versuchen, zum Beispiel den Klimawandel aufzuhalten? Der Referent beschäftigt sich mit diesen Zusammenhängen. Er wohnt in Flegessen bei Bad Münder. Seit Jahren arbeitet er mit der Dorfgemeinschaft an einer verbesserten dörflichen Struktur mit Dorfladen, nachbarschaftlichen Vernetzungen und gezielten infrastrukturellen Angeboten. Die Dorfgemeinschaft Flegessen hat für ihre Projekte bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Bäntorf. 

 

Coppenbrügge: Linke will Fortbestand des Begegnungscafes

Die Hameln-Pyrmonter Kreistagsfraktion der Partei DIE LINKE setzt sich für den Fortbestand des Begegnungscafés in Coppenbrügge ein.

Die Kreisverwaltung hatte mitgeteilt, dass das Begegnungscafé ab dem kommenden Jahr nicht mehr aus Bundesmitteln des Projekts „Jugend stärken im Quartier“ finanziert werden kann, da ein Bedarf für die Zielgruppe (Neuzugewanderte aus Osteuropa) nicht mehr gegeben sei. Das Café sei jedoch auch ein wichtiger Anlaufpunkt für Geflüchtete und damit weiterhin notwendig, sagte der Kreistagsabgeordnete der Linken, Matthias Loeding. Deshalb solle auch ohne die Projektmittel an dem Café festgehalten werden. Das Leitungsteam sei dabei, ein neues Konzept zu entwickeln, in dem die aktuellen Veränderungen einbezogen werden sollen. Die Linke will versuchen, unter dann geänderten Rahmenbedingungen zu helfen, dass diese Einrichtung erhalten bleibt.

Coppenbrügge: Flecken richtet zusätzliche Betreuungsplätze ein

Fünf Kindergartenplätze und ein Essensraum sollen im Kindergarten in Bisperode entstehen. Die Umbauarbeiten beginnen im Spätherbst. Für das Projekt erhält der Flecken einen Zuschuss aus dem Förderprogramm für kleine und mittlere Städte und Gemeinden, sagte Bürgermeister Hans Ulrich Peschka. Sollte die Nachfrage im Kindergartenbereich weiter steigen, müsse allerdings über einen Neubau nachgedacht werden. Und auch das Angebot an Krippenplätzen soll ausgebaut werden. Derzeit gebe es eine Warteliste mit neunzehn Kindern, sagte Peschka. Möglicher Standort für eine neue Krippe ist die ehemalige Volksbank Coppenbrügge. Dort könnten 15 Krippenplätze geschaffen werden. Als Träger der Einrichtung ist die Kirche im Gespräch. Darüber hinaus setze der Flecken aber auch auf das Konzept der Kindertagespflege, so Peschka.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Signs von HUGEL & Taio Cruz

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv