Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Emmerthal: Behinderungen an der Weserbrücke

An der Weserbrücke in Emmerthal (im Zug der Landesstraße 431) müssen sich die Verkehrsteilnehmer seit heute auf Behinderungen einstellen. Grund sind Mängelbeseitigungsarbeiten. Die Beschichtung der Stahltragkonstruktion der Brücke hat etliche Schadstellen, die im Rahmen der Gewährleistung behoben werden. Die Arbeiten finden tagsüber unter halbseitiger Sperrung statt. Der Verkehr wird dazu zwischen 8 und 15.30 Uhr mit einer Baustellenampel geregelt. Für die insgesamt 6 Abschnitte werden ca. 6 Wochen benötigt.

Emmerthal: Asphaltarbeiten bei Amgatzen

Auf der Landesstraße 431 bei Amelgatzen ist ab Montag, 14. Oktober mit Behinderungen zu rechnen. Der Grund sind Mängelbeseitigungsarbeiten an der Fahrbahn. Die bei der Brückenerneuerung neu hergestellte Asphaltfahrbahn muss aufgrund mangelhafter Qualität komplett ausgetauscht werden. Diese Arbeiten sind nur unter Vollsperrung möglich. Die Beschilderung für die Umleitung wird ab heute aufgebaut. Am Mittwoch beginnt die Vollsperrung, die bis voraussichtlich bis zum 21. Oktober abends gilt. Der Verkehr wird umgeleitet von Hameln nach Bad Pyrmont bzw. in gegengesetzter Richtung über die Bundesstraße 1 oder über die Bundesstraße 83 über Grohnde und die Landesstraße 429 über Welsede nach Bad Pyrmont. Der Linienbusverkehr wird mit leichten Einschränkungen aufrechterhalten. Die Zufahrt zu Schloss Hämelschenburg ist von der Bundesstraße 83 Emmern/Kirchohsen über die Landestraße 431 weiter uneingeschränkt möglich. Die Zufahrt von Bad Pyrmont aus erfolgt über die Bundesstraße 1 bis Aerzen und weiter über die Kreisstraße 37, Gellersen, zum Schloss. Die Kosten für die Mängelbeseitigung trägt die Baufirma.

Emmerthal: Rat stimmt Gewerbeflächenpotentialanalyse zu

Der Rat Emmerthal hat die Empfehlungen der Gewerbeflächenpotenzialanalyse beschlossen. Damit könne der Strukturwandel nach der Schließung des Atomkraftwerkes eingeleitet werden, sagte Bürgermeister Andreas Großmann. Jetzt fange allerdings die Arbeit erst an. Als nächstes sollen die anvisierten Gewerbeflächen verkehrstechnisch entwickelt werden. Kosten und Umsetzung sollen in einer weiteren Analyse erkundet werden. Mit ersten Ergebnissen rechnet Großmann noch im Dezember.

Emmerthal: Zusammenlegung der Ortswehren beschlossen

Der Emmerthaler Rat hat gestern Abend mehrheitlich die Zusammenlegung der Ortswehren von Amelgatzen, Hämelschenburg und Welsede beschlossen. Lediglich CDU Ratsfrau Irmgard Lohmann hatte dagegen gestimmt.Bei der letzten Ratssitzung stand die Abstimmung schon einmal auf der Tagesordnung, war aber wegen Unstimmigkeiten nicht durchgeführt worden. Man habe dadurch leider ein viertel Jahr verloren, so der grüne Ratsherr Tom Jürgens. Auf Antrag der AFD wurde zudem beschlossen, dass bei der Bestimmung von Lage, Gestaltung und Ausstattung der neuen Feuerwache sowie bei dem Namen der fusionierten Wehr die Ortswehren zu beteiligen sind -für Bürgermeister Andreas Großmann eine Selbstverständlichkeit, genauso wie die Einbeziehung von Ortsrat und Gemeindekommando.

Grohnde: Im Kernkraftwerk hat es ein meldepflichtiges Ereignis gegeben

Das hat das niedersächsische Umweltministerium mitgeteilt. Im Rahmen von regelmäßigen Begehungen wurden im AKW an einer von vier Nebenkühlwasserpumpen auffällige Laufgeräusche festgestellt. Da eine beginnende Schädigung nicht auszuschließen war, wurde die Pumpe freigeschaltet und soll repariert werden, sie steht damit vorübergehend nicht zur Verfügung. Dies ist gemäß der atomrechtlichen Sicherheitsbeauftragten und Meldeverordnung meldepflichtig. Das Ereignis sei dem Niedersächsischen Umweltministerium fristgerecht gemeldet worden. Das Vorkommnis habe keine radiologischen Auswirkungen auf die Umwelt, Personen oder den sicheren Anlagenbetrieb gehabt, heißt es vom Ministerium.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Have a Nice Day von Bon Jovi

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv