UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Voremberg: Diskussion um Verbesserungen im Nahverkehr

Wie kann das Nahverkehrsangebot in Emmerthal-Voremberg verbessert werden?Mit dieser Frage hat sich die SPD in einer öffentlichen Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Voremberg beschäftigt Zahlreiche Bürger hatten die Einladung zu dem Treffen angenommen. Diskutiert wurde dabei auch die Gründung eines Bürgerbusvereins, wie es ihn in anderen Gemeinden im Landkreis bereits gibt. Eine weitere Möglichkeit könnten sogenannte Mitfahrbänke sein. Bedenken gab es allerdings in Bezug auf die Sicherheit und die Verlässlichkeit solcher Lösungen. Jetzt soll zunächst geklärt werden, welche Verbesserungen die Öffis anbieten können, sagt SPD-Ortsvereinsvorsitzender Dominik Petters. Ein Gespräch sei für Ende April geplant. Probleme mit der Busanbindung gebe es in Voremberg insbesondere während der Ferien, wenn nur ein eingeschränkter Fahrplan gilt. Außerdem sei die Busanbindung nach Hameln besser als in den Emmerthaler Kernort. Das benachbarte Völkerhausen werde gar nicht mehr von Bussen angefahren.

Emmerthal: Wie geht es weiter mit dem Dorfgemeinschaftshaus?

In Emmern gibt es noch immer keine Klarheit über die Zukunft des Dorfgemeinschaftshauses. Das Gebäude muss für den notwendigen Brandschutz saniert werden. Derzeit wird auch geprüft, ob ein Neubau günstiger wäre. Wann die Planungen abgeschlossen sein werden ist aber immer noch nicht klar, sagte Dominik Petters von der SPD im zuständigen Ausschuss.

Emmerthal: Fehlende Sprachkenntnisse - Sozialarbeiterstelle beantragt

Fehlende Sprachkenntnisse bei Kindern in der Grundschule Amelgatzen führen zu Problemen im Unterricht. Rund 20 Kinder aus Rumänien sprechen kein Deutsch und die Lehrer kein Rumänisch, so der kommissarische Rektor Jan Liebold.Um erste Sprachprobleme zu lösen, sei jetzt eine Sprachlernklasse eingerichtet worden. Zusätzliches Personal wäre erforderlich. Ein entsprechender Antrag für einen Sozialarbeiter sei gestellt, so Liebold. In Amelgatzen hatten sich mehrere rumänische Familien Wohnungen gekauft. Daher ist davon auszugehen, dass die Familien im Ort seßhaft werden wollen.

Emmerthal: Hinweis auf Flächenbrand

Ein Hinweis auf Rauchentwicklung an den Windrädern zwischen Bessinghausen und Haus Harderode hat am Sonntag für einen umfangreichen Feuerwehreinsatz gesorgt. Die Meldung war gegen 13.00 Uhr eingegangen. Das Gebiet um die Windenergieanlagen wurde daraufhin nach einer Brandstelle abgesucht. Eine Feuerstelle konnte zwar gefunden und bewässert werden. Allerdings gab es Anzeichen, dass die Stelle schon Tage vorher erloschen sein dürfte. Anschließend wurde das betroffene Gelände noch mit einer Drohne überflogen, um nach Feuerstellen Ausschau zu halten. Da weder Feuer noch Rauch entdeckt werden konnten, wurde der Einsatz dann abgebrochen.

Emmerthal: Verbotenes Tanken im Wassereinzugsbiet

Kontrolliert der Landkreis nicht in ausreichendem Mass die gesetzten Auflagen zum Gewässerschutz in Emmerthal? Der Sprecher der Bürgerinitiative gegen Windenergie im Emmertal Stephan Stallmann kritisiert, dass Maschinen innerhalb des Wasserschutzgebietes betankt würden, obwohl entsprechende Auflagen für Windenergiebetreiber das untersagen. Der Landkreis habe jetzt nach mündlicher Absprache genehmigt, dass die Maschinen auch innerhalb des Schutzgebietes betankt werden dürfe, so Stallmann gegenüber radio aktiv. Grohnde ist eines von drei Vorranggebieten für Windenergieanlagen in Emmerthal. Das Vorranggebiet liegt innerhalb des Wassereinzugsgebietes.

Sie hören die Sendung

Bürgerfunk
Weitere Infos in unserer Programmübersicht.

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv