Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Emmerthal

Grohnde: Anlagenstillstand des Kernkraftwerks über einen längeren Zeitraum gestreckt

Der Anlagenstillstand mit Brennelementwechsel des Kernkraftwerks Grohnde (KWG) wird vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie unter veränderten Rahmenbedingungen stattfinden. Eine entsprechende Entscheidung haben heute die niedersächsische Gesundheitsministerin Carola Reimann und Umweltminister Olaf Lies angekündigt. Demnach wird das Kraftwerk wie geplant am 12. April vom Netz genommen. Die Abfolge der sich anschließenden Arbeiten wird allerdings über einen deutlich längeren Zeitraum gestreckt. Auf Grund der geänderten Arbeitsabläufe wird dabei wesentlich weniger Personal gleichzeitig auf der Anlage zum Einsatz kommen. Nach derzeitigem Stand wird der Brennelementwechsel des Kraftwerks statt der ursprünglich geplanten 19 Tage circa drei Wochen länger in Anspruch nehmen.

Grohnde: Grüne fordern Verschiebung der AKW-Revision

Die niedersächsischen Landtagsgrünen fordern eine Verschiebung der in diesem Monat geplanten Revision des AKW Grohnde. Das gelte auch für die im Mai vorgesehene Revision des Kraftwerkes in Lingen. Die Revisionen müssten verschoben werden, die AKWs dürften ohne Revision nicht weiterlaufen, heißt es von den Grünen. Der Infektionsschutz müsse gerade für Mitarbeiter in kerntechnischen Anlagen höchste Priorität haben. An der Revision seien zahlreiche Sub-Unternehmen beteiligt, die möglicherweise auch an anderen Atomanlagen tätig seien. Es dürfe nicht billigend in Kauf genommen werden, dass sich das Virus in diesen Hochrisikoanlagen weiterverbreite und hochspeziell ausgebildetes Fachpersonal ausfalle.

Emmerthal: Eigentümer der 10.000 Euro in Medikamententüte gefunden

Der Eigentümer des Geldes, das in einer Tüte mit Altmedikamenten in einer Emmerthaler Apotheke abgegeben wurde, konnte ermittelt werden. Es handelt sich um einen Mann aus der Gemeinde Emmerthal, der mit dem Geld bereits vor einigen Jahren einen Pkw kaufen wollte. Als der Kauf nicht zustande kam, versteckte der Mann das Geld in einer Medikamentenpackung. Mit der Zeit vergaß er es darin und entsorgte die 10.000 Euro mit den Altmedikamenten Anfang März 2020 in der Apotheke. Dort hatte eine Mitarbeiterin das Geld bei der Leerung der Tüte am 24. März entdeckt und den Fund bei der Polizei gemeldet. Der Eigentumsnachweis konnte zweifelsfrei erbracht werden. Das Geld wurde seinem Eigentümer wieder zwischenzeitig ausgehändigt.

Emmerthal: 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten

In Emmerthal hat eine Apothekenmitarbeiterin in einer Tüte mit Altmedikamenten einen wertvollen Fund gemacht. Zwischen den Medikamenten, die in der Apotheke zur Entsorgung abgegeben worden waren, befanden sich 10.000 Euro an Bargeld. Die Tasche mit den Altmedikamenten war von einem bislang unbekannten Mann bereits am 05. März in der Apotheke in Emmerthal abgegeben worden, wurde aber erst gestern ausgepackt. Die Apotheke informierte die Polizei über den Fund, die jetzt nach dem Eigentümer des Geldes sucht. Hinweise bitte an die Dienststelle in Hameln unter der Nummer 05151/933-222.

Grohnde: Revision im Atomkraftwerk steht in Frage

Die Corona-Krise könnte auch Auswirkungen auf die alljährliche Revision im Atomkraftwerk Grohnde haben. Das AKW sollte am 12. April für die Revision heruntergefahren werden. Ob das auch tatsächlich geschieht, ist aber noch nicht entschieden. Das niedersächsische Umweltministerium hat Sicherheitsbedenken. Die Bundesnetzagentur müsse entscheiden, ob das Atomkraftwerk für die Stromproduktion und die Netzstabilität unbedingt benötigt werde. Bei der jährlichen Revision werden zusätzlich zu den 350 Beschäftigten im Kraftwerk rund 1.000 externe Fachkräfte eingesetzt. Aus Sicht des Umweltministeriums müsste geklärt werden, wie ein Infektionsrisiko für die an der Revision beteiligten Personen, aber auch für die Bevölkerung vor Ort minimiert werden könne. Darüber hinaus muss die Unterbringung und Verpflegung der externen Fachkräfte geklärt werden. Das Atomkraftwerk Grohnde soll Ende 2021 endgültig vom Netz gehen und zurückgebaut werden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv