Wasserschutzgebiet für Brunnen

Veröffentlicht am Dienstag, 18. Juni 2013 17:33

Die Brunnen in Börry und Grohnde könnten demnächst durch ein Wasserschutzgebiet gesichert werden. Ein Sachverständiger, Dr. Dieter Haas sagte im zuständigen Fachausschuss, die Gutachten seien bis Ende 2013 fertiggestellt. Dann könnte das entsprechende öffentliche Planungsverfahren beginnen. In dem Planungsverfahren wird den Trägern öffentlicher Belange sowie Bürgern Gelegenheit gegeben, Einwände gegen die Schutzzonen vorzubringen. Das Verfahren wird etwa ein bis anderthalb Jahre dauern. Danach könnten jeweils drei Schutzzonen die Brunnen vor schädlichen Umwelteinflüssen absichern. Die Gemeinde Emmerthal hatte Wasserschutzgebiete für die Sicherung und Verbesserung der Wasserqualität gefordert.