Emmerthal: FDP will Kompromiß

Veröffentlicht am Sonntag, 25. Februar 2018 07:41

In der Diskussion um den geplanten Dokumentations- und Lernort auf dem Bückeberg spricht sich der FDP Kreisverband für eine Kompromisslösung aus. Die Mitglieder stimmten bei ihrem Kreisparteitag (am Samstag) einstimmig dafür, vor Ort ein bis zwei Erläuterungstafeln aufzustellen und für weitere Informationen das Hamelner Museum einzubinden, das hierfür Räume zur Verfügung stellen würde. Das sei eine Lösung, die Kritikern und Befürworten des Projekts gerecht werde, sagte der stellvertretende Kreisvorsitzende Klaus-Peter Wennemann: Die Kommunikation über die Pläne für den historischen Lernort sei von Anfang an nicht gut gelaufen. Jetzt müsse es darum gehen eine Lösung zu finden, die die Bürger mitnehme.