UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Emmerthal: Gemeinde will mehr Ökostrom nutzen

Die Gemeinde Emmerthal hat sich erneut für die Nutzung von Ökostrom ausgesprochen. Einstimmig entschied der Ausschuss für Gemeindewerke für Objekte der Gemeinde und der Gemeindewerke Ökostrom zu nutzen, obwohl der mehr Geld kostet. Allerdings wurde die Ökostromnutzung auf zwei Jahre beschränkt. Ein Grundsatzbeschluss zur generellen Nutzung von Ökostrom wurde nicht gefasst. Verursachte der Ökostrom bislang jährliche Mehrkosten von 2400 Euro, so könnte es in den folgenden Jahren bis zu 10.000 Euro mehr kosten. Das liege unter anderem an den gestiegenen Kosten für die Zertifizierung von Ökostrom, hieß es. Grundsätzlich sei der Entschluss für den Ökostrom aber wirtschaftlicher, weil der kommunale Dienstleister KWL für alle Gemeinden und den Landkreis die Ausschreibung für Ökostrom vorbereitet. Würde Emmerthal ausscheren und Normalstrom beziehen wollen, könnte es wegen geringerer Mengen am Ende teurer werden. So entschieden sich auch CDU, FWE und AFD für Ökostrom. Im Gegenzug verzichteten SPD und Grüne auf einen generellen Grundsatzbeschluss zur Abnahme von Ökostrom.

Emmerthal: Sanierungsplanung für Berliner Straße vorgestellt

In Emmerthal hat sich Politik mit den Sanierungsplänen für die Berliner Straße beschäftigt. Im Ausschuss für Gemeindewerke hat das beauftragte Büro die aktuellen Planungen vorgestellt. Die Sanierung soll rund drei Millionen Euro kosten. Die Gemeinde hofft auf eine Förderung von 60 Prozent. Voraussetzung dafür ist eine Straßenbreite von mindestens 6,50 Meter. Um den Verkehr zu verlangsamen soll die Straße durch Bäume optisch verengt und ein Kreisel angelegt werden. Ausserdem sollen die abzweigenden Straßen aufgepflastert werden, um mehr Sicherheit für Fußgänger zu schaffen. Räumliche Probleme gibt es allerdings noch bei der Gestaltung von Fuß- und Radweg und einem verlängerten Parkstreifen. Bürgermeister Andreas Großmann sagte, dass der Förderantrag bis zum 15. Februar zu stellen ist. Die Politik nahm die Ausführungen des Büros wohlwollend zur Kenntnis.

 

Emmerthal: SPD und Grüne wollen Kita-Gipfel einrichten

Heute Nachmittag tagt der Emmerthaler Ausschuss für Soziales und Kultur. Unter anderem wird es um die knappen Krippen- und Kindergartenplätze in Emmerthal gehen. Hierfür will die Gruppe SPD/Bündnis 90 Die Grünen, einen Kita-Gipfel einrichten, bei dem geklärt werden soll, wie hoch der Betreuungs-Bedarf ist und wie die zukünftigen Prognosen aussehen werden. Der öffentliche Ausschuss beginnt um 17 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses in Kirchohsen.

 

Emmerthal: 500 Gäste beim Neujahrsempfang der Gemeinde

Beim traditionellen Emmerthaler Neujahresempfang standen die Vereinsmitglieder und ehrenamtlichen Helfer im Mittelpunkt. Vor 500 geladenen Gästen ehrte Bürgermeister Andreas Grossmann in der kleinen Kultur(n)halle Vereinsmitglieder für ihr besonderes Engagement.   Zudem erklärte Grossmann vor den Gästen, was auf die Gemeinde Emmerthal in den kommenden Jahren zukommen wird. In den nächsten fünf Jahren werde die Gemeinde 15 Millionen Euro in die Feuerwehren investieren. Zudem stehen weitere 10 Millionen Euro in das geplante Bildungshaus der Johann-Comenius-Schule an. Um das zu stemmen, müssten die Steuern ab 2021 erhöht werden, so Grossmann.

Emmerthal: Gemeindebrandmeister fordert Anschaffung von Fahrzeugen

Emmerthals Gemeindebrandmeister Karl Heinz Brockmann mahnt die Anschaffung von Fahrzeugen aus dem Feuerwehrbedarfsplan an. Der Feuerwehrbedarfsplan sei bereits 2017 verabschiedet worden. Im letzten Jahr habe es zahlreiche Gespräche gegeben. Jetzt müsse so langsam etwas passieren, so Brockmann. Außerdem wolle er wissen, wann die Dienstkleidung für die Atemschutzgeräteträger gekauft werden. Der Unmut unter den Feuerwehrleuten wachse, so Brockmann. Die Fahrzeuge würden immer älter und die Bekleidung für die Atemschutzgeräteträger sei immer noch nicht bestellt. Zur Zeit werde eine diskriminierungsfreie Ausschreibung von einem Fachbüro gefertigt, so der erste Gemeinderat Elmar Günzel. Die sei erforderlich, um die Kleidung im Wert von 150.000 Euro bestellen zu können. Es werde aber wohl noch Monate dauern, bis die Kleidung angeschafft sei. 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Dancing With a Stranger von Sam Smith & Normani

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv