UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Emmerthal: Minister informiert sich über AKW Grohnde

Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Umweltschutz Stefan Wenzel hat sich im Atomkraftwerk Grohnde über den Stand von Prüfungs- und Reparaturarbeiten informieren lassen. Nach einem kleinen Schaden an einer Messleitung, war die Anlage am vergangenen Wochenende vom Netz genommen worden. Das meldepflichtige Ereignis wurde in die Kategorie N (Normal) und INES 0 eingestuft. Der Minister ließ sich unter anderem das Reparaturkonzept und die Auswirkungen auf die Anlage erläutern und die vorgesehenen Übertragbarkeitsprüfungen auf andere Anlagenbereiche erläutern. Dabei wurden insbesondere der Umfang der vorgesehenen Werkstoffprüfungen an der Schadstelle, das Reparaturverfahren und die geplanten Vorkehrungen gegen Wiederholung erörtert. Alle Prüfungen müssten dafür sorgen, dass die Sicherheit bis zur letzten Minute gewährleistet sei, sagte Minister Wenzel nach dem Besuch. Die Prüf- und Instandsetzungsarbeiten in Grohnde dauern an. Wann die Anlage wieder ans Netz geht, bleibt zunächst offen.

Emmerthal: Schulneubau günstiger als Sanierung

Wie geht es mit der sanierungsbedürftigen Emmerthaler Johann-Comenius Schule weiter? Gestern sind die Ergebnisse einer Wirtschaftlichkeits- und Machbarkeitsstudie für die Schule vorgestellt worden.Daraus geht hervor, dass ein Neubau, in dem auch Kita, Grundschule und die Altenpflegeschule Emmerthal ihren Platz finden könnten, günstiger wäre als eine grundlegende Sanierung. Ein Neubau würde gut 27 Millionen Euro kosten, eine Kernsanierung im laufenden Schulbetrieb gut 35 Millionen. Ein Neubau sei auch für die pädagogische Arbeit sinnvoller, hieß es in der gemeinsamen Fachausschusssitzung von Gemeinde und Landkreis. Die Entscheidung über die Zukunft der Schule trifft die Kreispolitik, da der Landkreis Schulträger ist. Bürgermeister Andreas Grossmann hofft auf ein positives Votum, der Schulstandort habe für die Gemeinde große Bedeutung. Das erarbeitete Bildungshaus-Konzept mit Kita, Grundschule, Haupt- und Realschule sowie Altenpflegeschule habe Vorzeigecharakter, so Grossmann.

Emmerthal: Wirtschaftlichkeitsstudie wird vorgestellt

Mit Spannung werden heute die Ergebnisse der Wirtschaftlichkeitsstudie für die Johann-Comenius Schule in Emmerthal erwartet.Dazu tagen am frühen Nachmittag die Fachausschüsse der Gemeinde Emmerthal und des Landkreises Hameln-Pyrmont in einer gemeinsamen Sitzung. Angedacht ist für die Schule ein Neubau, indem auch die Grundschule Kirchohsen und die Altenpflegeschule ihren Platz finden sollen. Die in Auftrag gegeben Wirtschaftlichkeitsstudie soll zudem noch andere Umbaumöglichkeiten und deren Kosten berücksichtigen. Emmerthals Bürgermeister Andreas Grossmann erhofft sich heute eine Sitzung, die vor allem den Schulstandort Emmerthal zukunftsfähig macht. Die öffentliche Sitzung zur Zukunft der Johann-Comenius Schule beginnt heute, um 15 Uhr in der kleinen Kultur(n)halle in Emmerthal.

Emmerthal: Radfahrer leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall an der Emmerthaler Hauptstraße ist am Mittwochabend ein 22jähriger Radfahrer leicht verletzt worden.Ein 52-jähriger Autofahrer hatte den Radfahrer beim Verlassen eines Tankstellengeländes übersehen. Ein Atemalkoholtest beim Autofahrer ergab einen Wert von fast 0,7 Promille. Der Führerschein des Emmerthalers wurde sichergestellt.

Grohnde: AKW geht für Reparatur vom Netz

Nach der Meldung einer Kleinstleckage an einer Messleitung im Atomkraftwerk Grohnde hat PreussenElektra angekündigt, die Anlage am kommenden Wochenende zur Reparatur vom Netz zu nehmen. Darüber hat das Umweltministerium in Hannover als Atomaufsicht informiert. Das in der Kategorie N (Normal) und INES 0 eingestufte Ereignis wurde der Aufsicht fristgerecht gemeldet. Erst nach der Untersuchung der Schadensstelle und der Klärung der Ursachen kann über die notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen und die Dauer der Abschaltung entschieden werden. Alle Arbeiten unterliegen der Aufsicht des Ministeriums.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
iD von Michael Patrick Kelly feat. Gentleman

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv