Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Emmerthal

Emmerthal: Haushalt 2022 mit Plus von 215.000 Euro

Die Gemeinde Emmerthal rechnet für das laufende Haushaltsjahr mit einem leichten Plus von 215.000 Euro. In erster Linie sei das auf eine geringere Kreisumlage zurückzuführen, hieß es bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen im Finanzausschuss. Besonders die großen Investitionen der kommenden Jahre wie zum Beispiel der Schulneubau der Grundschule Kirchohsen, der Neubau der Kita in Grohnde oder der Neubau und die Sanierung von Feuerwehrhäusern  stellen die Gemeinde allerdings vor finanzielle Herausforderungen. Die Tilgung der Kredite und Zinsen werden die zukünftigen Haushalte belasten. Daher fordert die Verwaltung die Politik auch zur kritischen Betrachtung jeder zukünftigen Investition auf.

Emmerthal: Schallmessungen beendet - Richtwerte nicht überschritten

Die Schallmessungen bei den Windanlagen in Emmerthal, Grohnde und Kirchohsen sind nach sechs Jahren nun endgültig abgeschlossen. Das wurde im Kreisumweltausschuss mitgeteilt. Laut Umweltamt des Landkreises seien alle Richtwerte eingehalten worden und teilweise deutlich unterschritten worden. Dass das Verfahren so lange gedauert habe liege daran, dass für die Messung entsprechende Windbedingungen vorliegen müssten.

Grohnde: Nach Abschaltung - meldepflichtiges Ereignis

Im abgeschalteten Kernkraftwerk Grohnde muss eine undichte Schweißnaht in einem Kühlsystem repariert werden. Wie das Umweltministerium mitteilte, wurde bei Druckprüfungen eine Tropfleckage an der Schweißnaht im gesicherten Zwischenkühlsystem festgestellt. Mit diesem System wird zum Beispiel das Notstromdieselaggregat gekühlt. Die Funktion sei durch die Undichtigkeit nicht in Frage gestellt, hieß es. Nun sollen der betroffene Leitungsabschnitt ersetzt und vergleichbare Abschnitte untersucht werden. Ende 2021 wurde das Kernkraftwerk abgeschaltet. Der Rückbauprozess des Kernkraftwerks dürfte rund 15 Jahre dauern. Der eigentliche Rückbau und Abriss soll Anfang des Jahres 2023 beginnen. Bis Ende März soll der Reaktordruckbehälter aber bereits frei von Brennelementen sein.

Emmerthal/Berlin: Unterstützung für ehemalige AKW Kommunen gefordert

Die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Mareike Lotte Wulf fordert in einem offenen Brief an Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, Unterstützung für Kreise und Kommunen abgeschalteter Kernkraftwerke. Den betroffenen Kommunen – so auch dem Landkreis Hameln-Pyrmont gingen nicht nur zahlreiche Arbeitsplätze, sondern zudem erhebliche Steuereinnahmen verloren. Wulff fordert ein entsprechendes Förder- bzw. Investitionsprogramm für die ehemaligen Standortkommunen einzurichten. Während im Umfeld des Kohleausstiegs 40 Milliarden Euro über 20 Jahre für betroffene Regionen bereitstehen, gebe es für ehemalige Standortkommunen der Kernkraftwerke derzeit keine derartige Unterstützung. Es bestehe dringender Handlungsbedarf, um auch in diesen Regionen die Folgen des Strukturwandels abzufedern. Eine Unterstützung für AKW-Standortkommunen hatten auch bereits Hameln-Pyrmonts Landrat Dirk Adomat (SPD) und der SPD-Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann gefordert.

Bremke/Emmerthal: Gospelworkshop am 4. und 5. März

Der Gospelchor „The Voices of Freedom“ aus Bremke bietet im März 2022 einen Workshop für Gesangsinteressierte an. Am Freitag, den 4. und Samstag, den 5. März werden zwei Referenten in Emmerthal mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern proben, und das Eingeübte wird dann am Samstag Abend im Theater Hameln aufgeführt. Besondere Kenntnisse – wie zum Beispiel im Gesang – müssen Interessierte für den Workshop nicht mitbringen, sagte Chorleiter Kai Schramm. Bei dem Workshop gilt die 2G Regel und die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte können sich auf der Website des Chores anmelden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
LEA & Cyril - Immer wenn wir uns sehn

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2022 Radio Aktiv