Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Emmerthal

Emmerthal: Dokumentations- und Lernort Bückeberg bei Preisverleihung

Der Dokumentations- und Lernort Bückeberg hat jetzt von der Wüstenrot-Stiftung einen Preis erhalten. Die Wüstenrot-Stiftung hatte bereits im Januar die Preisträgerinnen und Preisträger eines bundesweiten Wettbewerbs „Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe“ bekanntgegeben. Teilgenommen hatten 455 Projekte aus ganz Deutschland. Durch das Pandemiegeschehen gab es damals aber keine Preisverleihung. Diese wurde nun in Berlin nachgeholt. Der zukünftige Dokumentations- und Lernort Bückeberg wurde mit einem der drei Hauptpreise prämiert. In der Begründung würdigt die Jury u.a., dass dort „Fiktion, Inszenierung und mediale Verbreitung als populistische, manipulierende Stilmittel entlarvt“ werden. Die „Reichserntedankfeste“ dienten vor allem dazu, „medial verwertbare Bilder einer Volksgemeinschaft zu erzeugen und die Zugehörigkeit zu dieser Gemeinschaft zu zelebrieren.“ Es werde die Sichtbarkeit der damaligen Eingriffe in das Gelände erhalten und dafür sensibilisiert, „wie mit solchen Inszenierungen die Sehnsucht nach Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft für eine Spaltung der Gesellschaft missbraucht werden konnte“. Für den Dokumentations- und Lernort Bückeberg waren in Berlin Alexander Remmel (Geschäftsführer), Bernhard Gelderblom (Beiratsvorsitzender) und Volkmar Kerck (kerck+partner Landschaftsarchitekten für die Arbeitsgemeinschaft Jung/Ermisch/Kerck) dabei. „Wir freuen uns sehr über die mit dem Preis verbundene Bestätigung der überregionalen Bedeutung unseres Projektes“, berichtet Remmel von der Veranstaltung. Er sei auch eine Anerkennung der langjährigen, ehrenamtlichen Vorarbeiten von Gelderblom und des Vereins für regionale Kultur- und Zeitgeschichte Hameln sowie des Engagements des Landkreises Hameln-Pyrmont für das Projekt. Gefördert durch die Beauftragte des Bundes für Kultur und Medien, die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, das Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser, die Stiftung Niedersachsen, die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung und die Klosterkammer Hannover wird zurzeit auf dem Bückeberg gebaut. Bis Ende des Jahres soll der Dokumentations- und Lernort fertiggestellt sein.
Die prämierten und zahlreiche weitere Projekte aus dem Wettbewerb der Wüstenrot-Stiftung werden u.a. in einer virtuellen Ausstellung vorgestellt: www.orte-demokratie.de.

Emmerthal: Voremberg erreicht Quote für schnelles Internet - Letzte Chance für Emmern, Hagenohsen und Kirchohsen

Landkreis und htp haben die Frist für einen Vertragsabschluss für Emmern, Hagenohsen und Kirchohsenbis bis zum 13. August verlängert. Aufgrund der Fristverlängerung bietet htp weitere Beratertage an: Vom 12. Juli bis zum Fristende beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer montags und dienstags von 14 bis 19 Uhr im Rathaus Kirchohsen und nehmen dort die Aufträge entgegen. Die Fristverlängerung bis zum 13. August gilt ebenso für Voremberg, obwohl der Ort die Quote bereits erreicht hat. 
Bisher haben sämtliche Ortschaften im Landkreis, in denen htp die Vermarktung der Glasfaser-Anschlüsse durchgeführt hat, die Quote von 40 Prozent erreicht. Dazu gehören in der Gemeinde Emmerthal Brockensen, Esperde, Frenke, Hajen und Voremberg. Der Glasfaser-Ausbau für den Landkreis Hameln-Pyrmont läuft aus Sicht von htp erfolgreich – trotz der schleppenden Nachfrage in Emmern, Hagenohsen und Kirchohsen.
Bis spätestens Ende 2022 soll der Ausbau im Rahmen des Förderprojektes abgeschlossen sein.

Kirchohsen: Vorsicht! - Radfahrprüfungen

In Kirchohsen werden Autofahrerinnen und Autofahren am Freitag um besondere Aufmerksamkeit gebeten. Grund sind die Radfahrprüfungen. Ab 7.30 Uhr bis etwa 13.00 Uhr werden im Bereich Neue Straße und Berliner Straße die Fähigkeiten und Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler der Johann Comenius Schule hinsichtlich des Fahrradfahrens und ihrer Teilnahme am Straßenverkehr geprüft. Die Schule bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Vorsicht und Rücksichtnahme.

Emmerthal: CDU-Mitglieder bestätigen Nils Benze als Bürgermeisterkandidaten

Die Mitglieder der CDU Emmerthal haben den Parteilosen Nils Benze gestern Abend zum offiziellen Bürgermeisterkandidaten für Emmerthal gewählt. Benze erhielt 100 Prozent Zustimmung und tritt damit gegen Dominik Petters von der SPD an. Als ein Ziel nannte der 48-Jährige, die Kommunikation zwischen Verwaltung und den Bürgern verbessern zu wollen. Zudem sieht Benze im Bereich der Gewerbeflächen erheblichen Bedarf. Mit dem Rückbau des Kernkraftwerks Grohnde, werde die Gemeinde einen der größten Gewerbesteuerzahler verlieren. Aktuell habe Emmerthal keine Gewerbeflächen, kritisiert der Hagenohsener. Ein weiteres Thema: Das Leben am Fluss. Hier sieht Benze ungenutzte Potentiale.

Grohnde: Unbekannte Täter haben am frühen Morgen erneut einen Zigarettenautomaten gesprengt

Die Täter erbeuteten Tabakwaren und Bargeld in unbekannter Höhe. Gegen 2.30 Uhr wurde die Polizei über eine Automatensprengung in der Rosenbachstraße informiert. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und umgehend den Notruf gewählt. Bis zum Eintreffen der Polizei waren die Täter bereits geflohen. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief erfolglos. Es ist bereits die dritte Sprengung des Automaten in der Rosenbachstraße innerhalb eines Jahres. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hameln entgegen (05151/933-222).

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Leony - Remedy

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2022 Radio Aktiv