UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Zusammenstoß zwischen Motorradfahrer und Radfahrer - Zeugen gesucht

Die Polizei Emmerthal sucht Hinweise zu einem Unfall am Wochenende zwischen Ohr und Emmerthal. Am Samstagnachmittag (8.) prallten auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 83 zwischen Ohr und der Abbiegung nach Emmerthal ein Rennrad- und ein Motorradfahrer zusammen. Der Motorradfahrer fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Parkplatz und rammte dabei den entgegenkommenden Fahrradfahrer. Während der 57-Jährige Radfahrer auf die Straße geschleudert wurde, gab der Motorradfahrer Gas und fuhr über den Radweg in Richtung Ohr davon. Der Fahrradfahrer musste mit leichten Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Am Rennrad entstand ein Totalschaden im Wert von 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und bittet um Hinweise.l

Der flüchtige Motorradfahrer wurde wie folgt beschrieben: Zwischen 18 und 20 Jahren, mit blauem Sturzhelm und einer hellblauen Motor-Cross-Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Bei dem Motorrad soll es sich um eine Gelände- bzw. Motor-Cross-Maschine gehandelt haben.

 

Gas statt Atomkraft?

Der technische Leiter des Kernkraftwerks Grohnde geht nicht davon aus, dass im Rahmen einer Nachnutzung des Geländes, ein Gaskraftwerk gebaut wird. Dies würde sich allein schon aus finanzieller Sicht nicht lohnen, sagte Walter Böwing. Mit Kraftwerken dieser Art lasse sich kein Geld mehr verdienen. Schon jetzt müssten sie subventioniert werden. In diesem Zusammenhang müssten die Marktbedingungen geändert werden, so Böwing.

Handwerkermarkt stößt auf großes Interesse

Der Handwerkermarkt in Börry ist auf großes Interesse gestoßen. Zahlreiche Besucher strömten gestern (09.06.) zum Museum für Landtechnik und Landarbeit. Bei gutem Wetter konnten sie Wissenswertes über die Werkstätten des Museums sowie über das Leben und Arbeiten auf dem Land in früheren Zeiten erfahren. Dazu wurde auch alte Handwerkskunst vorgeführt. Die Angebote des Museums sind ab sofort auch auf Facebook zu finden.

Jubiläumswochenende bei der Freiwilligen Feuerwehr Hagenohsen - große Spende für Jugendfeuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Hagenohsen feiert an diesem Wochenende ihr 125jähriges Bestehen und den 45. Geburtstag der Jugendfeuerwehr mit einem großen Festprogramm. Anlässlich der runden Geburtstage hat die Jugendfeuerwehr vom Emmerthaler Unternehmer Jürgen Lohmann einen Transporter gespendet bekommen. Lohmann übergab das Fahrzeug gestern Abend offiziell an den Vorsitzenden des Feuerwehr-Fördervereins. Das Fahrzeug, das auch für andere Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Hagenohsen genutzt werden soll, wird komplett durch Sponsoren getragen. Beim Festprogramm auf der Weserwiese in Hagenohsen steht heute die Jugendwehr mit einem Biathlonwettbewerb im Mittelpunkt. Außerdem gibt es einen Secondhand-Basar und ein Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken, einen Ballonkünstler und weiteren Attraktionen, bevor am Abend eine Show-Gala-Band im Festzelt auftritt. Höhepunkt morgen ist der große Festumzug um 14 Uhr mit 300 Teilnehmern, darunter einer Reiterstaffel und historischen Fahrzeugen, anschließend gibt es Livemusik im Festzelt.

Unterstützung für Hochwasserregion

Die Gemeinde  hat gestern mit Unterstützung der Hilfsorganisation „Interhelp“ mehrere tausend Sandsäcken in die Elbregion geschickt. Mit vielen ehrenamtlichen Helfern und drei großen Lastzügen, konnten die Sandsäcke in den von der Rekordflut bedrohten Landkreis Lüchow-Dannenberg gebracht werden. Bei der Organisation ist laut „Interhelp“-Vorsitzendem Ulrich Behmann das soziale Netzwerk Facebook sehr hilfreich gewesen. Dadurch hätten die Helfer schnell Informationen austauschen und ehrenamtliche Unterstützer kontaktieren können. Die insgesamt 50 Tonnen schweren Sandsäcke waren von Feuerwehrleuten aus den Emmerthaler Dörfern für den möglichen Fall einer Weserflut abgefüllt worden. Jetzt helfen sie gegen die Flut in der Elbregion.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Outnumbered von Dermot Kennedy

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv