Hameln: Unruhe im Rat bei den LINKEN

Veröffentlicht am Dienstag, 12. Oktober 2021 11:02

Matthias Loeding, der bis vor kurzem für die Linke im Kreistag saß und bei der Kommunalwahl über die Parteiliste in den Hamelner Stadtrat gewählt wurde, will jetzt offenbar überraschend die Linke verlassen. Das hätte zur Folge, dass die Linke keine Fraktion mehr bilden könnte. Das würde bedeuten, dass die Linke weniger Möglichkeiten und Rechte im Stadtrat hätte.
Nun fordert der aktuelle Fraktionsvorsitzende, Gerd Siepmann, Matthias Loeding auf sein Mandat nicht anzunehmen, weil er über die Parteiliste in den Rat eingezogen sei, nicht durch sein persönliches Ergebnis. Ob Loeding dieser Forderung nachkommen wird, ist unbekannt. Bisher war Loeding für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

 

Anmerkung der Redaktion: Herr Löding ist in den Stadtrat direkt gewählt worden, und nicht wie in einem Beitrag erwähnt über die Liste. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.