UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Gedenken an Anne Frank

Heute wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden - Sie ist 1945 ein Opfer des Holocausts geworden. An der Hamelner Elisabeth-Selbert-Schule gibt es zu diesem Gedenktag heute eine besondere Aktion. Um zu mahnen und zu ehren, soll heute Mittag ein „digitalen Stolperstein“ in Form eines Flashmobs gelegt werden, sagte Lehrkraft Michael Frey. Die Elisabeth-Selbert-Schule möchte auch darüber hinaus erinnern. Deshalb gibt es im November eine Ausstellung über Anne Frank. Ergänzt wird die Ausstellung durch einen Auftritt von Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden von Auschwitz, in der Sumpfblume. Zudem wird es Veranstaltungen mit dem Historiker Bernhard Gelderblom und dem Geschäftsführer des Bückeberg-Projektes Alexander Remmel geben.

Hameln: WAs wird aus Kunstrasenplätzen?

Fußballvereine schätzen Kunstrasenplätze, weil sie das ganze Jahr über bespielbar sind. Das Plastikgranulat auf den Plätzen ist laut der europäischen Chemikalienagentur aber ein ernsthaftes Problem geworden. Allein in Deutschland sind durch die Kunstrasenplätze bis zu 10.000 Tonnen Mikroplastik im Umlauf. Die EU plant daher ein Gesetz, dass das Plastikgranulat (ab 2022) verbietet. Auch die Stadt Hameln könnte von einem möglichen Granulat-Verbot betroffen sein, weil sie auf ihren beiden Plätzen am Stadion und in Afferde das gummiähnliche Granulat verwendet, sagt der Erste Stadtrat Hermann Aden. Aden kann sich aber nicht vorstellen, dass die EU Sofortmaßnahmen fordert, so dass der Spielbetrieb gefährdet wäre Alternativen für das Granulat könnten Sand und Kork als Füllmaterial sein. Aden hofft, dass die EU die Städte und Gemeinden nicht zu Sofortmaßnahmen zwingt. Das könnte nämlich bis zu 500.000 Euro, pro Platz kosten. Für die beiden geplanten Kunstrasenplätze Plätze an der Linsingen-Kaserne und in Klein Berkel wolle die Stadt vorsorglich Sand und Kork als Füllung verwenden, so Aden weiter.

Hameln/Hannover: S-Bahn betroffen

Die Sanierung der Schnellfahrstrecken der Deutschen Bahn wird auch Auswirkungen auf den S-Bahn-Verkehr nach Hannover haben. Die ICE-Strecke Hannover–Göttingen wird vom 11. Juni sechs Monate lang für die Sanierungsarbeiten komplett gesperrt. Die Züge werden über die Leinetal-Strecke umgeleitet. Es gibt auch Ausfälle im den S-Bahnverkehr. So fällt u.a. die Schnellverbindung S 51 von Hameln nach Hannover-Bismarckstraße aus. Bahnsprecher Achim Strauß… Die Arbeiten sollen bis zum 14. Dezember andauern. Über Fahrplanänderungen informiert die Bahn über zahlreiche Kanäle von der App wie dem DB Navigator über (Max Maulwurf?), Flyer, Aushänge und Plakate in den Bahnhöfen bis hin zu online-Angeboten, so Strauß weiter.

Hameln: Bauarbeiten sorgen für Verkehrsbeeinträchtigungen

Ab Dienstag (11.06.) wird im Bereich der Verkehrsinsel an der Erichstraße eine defekte Entwässerungsrinne repariert. Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei bis drei Tage andauern und jeweils in der Zeit von 9 bis 13 Uhr durchgeführt werden. Da für die Arbeiten eine der Linksabbiegespuren in Richtung Kastanienwall gesperrt werden muss und die Geschwindigkeit für die Dauer der Arbeiten auf 30 km/h begrenzt wird, kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Emmerthal/ Hameln: Gemeinde will sich gegen Windkraftanlagen wehren

Die Gemeinde Emmerthal will sich gegen zu geringe Abstände von Windkraftanlagen zu Wohngebieten in Hameln wehren. In Hameln sollen lediglich 400 Meter Abstand gelten, in Emmerthal gelten 1000 Meter Abstand zu Wohngebieten. Emmerthal sei durch beabsichtigte Vorranggebiete in Hamelner Randbereichen und in der Tünderschen Enklave bei Völkerhausen von diesen Gebieten betroffen, so Gemeinderat Elmar Günzel. Emmerthal sei als Träger öffentlicher Belange im Rahmen des Verfahrens zu einer Stellungnahme aufgefordert worden.

Sie hören die Sendung

radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv