UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Handelslehranstalt will Fachschule Betriebswirtschaft einrichten

Das Angebot wurde jetzt rund 70 Interessierten vorgestellt. Die Fachschule sei eine ideale Verbindung von beruflicher Kompetenz und aufstiegsorientierter Weiterbildung sagt Schulleiter Bernd Strahler. Der Abschluss sei vergleichbar mit einem Bachelor. 600 Unterrichtsstunden im berufsübergreifenden Lernbereich und rund 1800 berufsbezogene Unterrichtsstunden müssen in drei Jahren absolviert werden. Die Vorbereitungen für das neue Angebot laufen seit einem Jahr. Der Besuch der Fachschule Betriebswirtschaft soll kostenfrei sein. Die Handelslehranstalt Hameln, braucht mindestens 20 Lernwillige, um eine Klasse zu gründen. Infos über die  Fachschule Betriebswirtschaft, gibt es auch auf der Internetseite der Handelslehranstalt (unter hla-hameln.de ).

Hameln: Landkreis will weniger Geld für Sportplatz geben

Der Landkreis Hameln-Pyrmont will seine Zusage gegenüber der Stadt Hameln bei der finanziellen Unterstützung des Kunstrasenplatzes an der Hamelner Süntelstraße neu überdenken. Nach langer Diskussion im Kreisfinanzausschuss, soll nun auf Vorschlag der Gruppe FDP/ Die Unabhängigen, der Anteil des Landkreises auf 150.000 Euro gedeckelt werden. Ursprünglich wollte sich der Landkreis mit rund 240.000 Euro am Erwerb und der Sanierung des Kunstrasenplatzes beteiligen. Angesichts der finanziellen Situation des Landkreises und den Sanierungskosten für den Kunstrasenplatz (in Höhe von 334.000 Euro), müsse man die ursprüngliche Zusage überdenken, so der erste Kreisrat Carsten Vetter.

Hameln: Umweltausschuss für Baumschutz

Der Rat der Stadt Hameln hat im vergangenen Jahr die Baumschutzsatzung abgeschafft. Bürger dürfen auf ihren Grundstücken Bäume fällen wie sie möchten. Für die städtischen Bäume soll aber ab dem ersten April eine Baumschutzrichtlinie gelten. Dafür hat sich gestern der Umweltausschuss einstimmig ausgesprochen: Ab dem ersten April sollen städtische Bäume mit einem Stammumfang von mindestens 80 Zentimetern sowie über 20 m lange und 3 m hohe Hecken in Hameln geschützt sein. Werden sie gefällt bzw. gerodet, muss nachgepflanzt werden. Auf Antrag der Grünen hat der Umweltausschuss außerdem mit knapper Mehrheit (7:6 Stimmen) einen Zusatz beschlossen. Demnach sollen auch die städtischen Tochtergesellschaften wie die Stadtwerke über ihre Gesellschafterversammlungen die Baumschutzrichtlinie einhalten. Und neben den Grünen haben auch die Gruppe SPD/LINKE und die Fraktion Piraten/Frischer Wind für die Ergänzung gestimmt. Die Fraktion CDU-DU lehnte sie dagegen genauso wie die FDP ab. Das letzte Wort hat der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 27. März.

Niedersachsen/Hameln: Fach Informatik soll gestärkt werden

Die Niedersächsische Direktorenvereinigung, kurz NDV möchte an Schulen das Fach Informatik stärken. Im Vorfeld ihrer Jahreshauptversammlung werde eine Einführung als Pflichtfach derzeit durch eine Kommission geprüft sagte der Schulleiter des Hamelner Schillergymnasiums Andreas Jungnitz. Informatik als Pflichtfach einzuführen, könne aber derzeit nicht umgesetzt werden, weil dazu die Lehrkräfte fehlen, meint Jungnitz. Über das Fach Informatik hinaus müsse auch der kritische Umgang mit Medien weiter gefördert werden, sagt Jungnitz. Die Niedersächsische Direktorenvereinigung sei sich außerdem einig darüber, dass die Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten von Lehrkräften verbessert werden müssen.

Hameln: Bundestagsabgeordnete haben Handelslehranstalt besucht

Am Beispiel der Smart Schools zeigt sich, wie digitales Lernen funktionieren kann. Hier wird ein Stück Zukunft greifbar. Schülerinnen und Schüler lernen, digitale Technik zu verstehen und sie clever zu benutzen. Eine dieser Smart-Schools ist die Handelslehranstalt in Hameln. Der heimische Bundestagsabgeordnete der SPD Johannes Schraps und die Schaumburger Bundestagsabgeordnete der SPD Marja-Liisa Völlers haben die Handelslehranstalt jetzt besucht. Sie sei sehr beeindruckt von ihrem Besuch der HLA in Hameln gewesen, so Völlers, die Berichterstatterin für Bildung-Digitales in ihrer Fraktion ist. An der HLA gibt es ein flächendeckendes WLAN und Breitbandnetz, Lehrer werden im pädagogischen Umgang mit den neuen Medien geschult. Die HLA sei eine Vorzeigeschule im Bundesgebiet, betont Schraps. Bund und Land haben sich erst kürzlich beim Digitalpakt, nach Streitigkeiten, einigen können. Hierbei darf der Bund tatsächlich Geld in Schulen investieren, was er vorher nicht durfte. Völlers und Schraps begrüßen diese Änderung.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Dancing With a Stranger von Sam Smith & Normani

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv