UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: XOX ruft Snackartikel zurück

Das Unternehmen XOX Gebäck hat mehrere Snackartikel zurückgerufen. Grund sind mögliche Verunreinigungen. In vier Produkten sei Metallabrieb festgestellt worden, teilte der Hersteller aus Hameln gestern mit. Daher werde vom Verzehr der abgeraten. Die betroffenen Artikel seien bundesweit aus den Supermarktregalen genommen worden. Das Gebäck könne gegen Erstattung des Kaufpreises am Kauf-Ort zurückgegeben werden. Es handele sich um "XOX Pommes Snack Ketchup 125g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 10.10.2018, "XOX Pommes Snack Schranke 125g", MHD: 11.10.2018/12.10.2018, "Bravo Snack Mix 100g", MHD: 16.08.2018/17.08.2018 sowie "Bravo Pommes Snack Ketchup 100g" mit dem MHD 17.08.2018/18.08.2018.

Hameln: Bald wieder Eislaufen im Bürgergarten

Am 1. Februar öffnet wieder die Eisbahn im Hamelner Bürgergarten – Anmeldungen für den 4. Stadtwerke Eisstock-Cup sind ab sofort möglich! Vom 1. bis zum 25. Februar ist die 1.000 Quadratmeter große Open-Air-Eisbahn im Bürgergarten Eisbahn täglich ab 13 Uhr sowie am Wochenende ab 10 Uhr geöffnet. Firmen, Sport- und Schützenvereine, Kegelclubs, Familien, Nachbarn und Freunde sind wieder eingeladen, als Team am „Stadtwerke Eisstock-Cup“ teilzunehmen. Jede Mannschaft besteht aus mindestens vier Personen. Die Vorrundenqualifikation beginnt am 1. Februar. Die Vorrundensieger treten im Finale am 21. Februar gegeneinander an. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, der Spaß soll im Vordergrund stehen. Die Anmeldung zum „Stadtwerke Eisstock-Cup" erfolgt unter http://anmeldung.interevent-gmbh.de. Der Startplatz kostet 25 Euro pro Team. Für alle Eisstock-Fans gilt: Eisstockschießen ist auch Freitag, Samstag und Sonntag ab 18 Uhr möglich. Anfragen und Reservierungen werden unter der Telefonnummer 02362 607410 entgegengenommen. Der Eintritt pro Person inkl. Ausrüstung beträgt dann 5 Euro pro Stunde. Schlittschuhlaufen ist in dieser Zeit ebenfalls möglich.

HAmeln/Berlin: Wie steht die Basis zur möglichen Neuauflage einer GroKo?

Auch bei uns in der Region gibt es Vorbehalte der SPD-Basis gegen eine Neuauflage der Großen Koalition auf Bundesebene. Hamelner SPD-Fraktionsvorsitzende Wilfried Binder sieht derzeit eine Fortsetzung der großen Koalition kritisch. Es sei aber zumindest richtig, dass seine Partei mit der CDU-CSU spreche, sagte Binder. Er halte auch nichts davon, schon im Vorfeld der Gespräche Voraussetzungen zu formulieren, die erfüllt werden müssten, damit die SPD der GroKo zustimmt. Mit den Inhalten sollen sich die Experten beschäftigen. Er persönlich sei derzeit aber nicht für eine Fortsetzung der großen Koalition im Bund, so Binder.

Hameln: Frauenhaus hat eine Spende über 2.500 Euro erhalten

Unter dem Motto „ver.di – Kuchen erneut für den guten Zweck“ hatten die Betriebsräte des BHW kurz vor Weihnachten von den Mitarbeitern gespendeten Kuchen an die Belegschaft verkauft. Der Gesamterlös in Höhe von 2.443 Euro wurde durch die Betriebsräte auf 2.500 Euro aufgestockt. Das Geld wurde jetzt offiziell Vertreterinnen des Hamelner Frauenhaus übergeben. Das Geld soll dafür genutzt werden, das ca. 500 Quadratmeter große Außengelände des Frauenhauses zu gestalten, sagte die Mitarbeiterin im Frauenhaus, Heidi Schaper. Im Durchschnitt beherbergt das Frauenhaus 65 Frauen im Jahr und noch einmal so viele Kinder. Einige bleiben nur wenige Tage, andere über ein Jahr.

Hameln: Mia und Ben liegen im Trend - Geburtenzahl steigt leicht an

Mia und Emilia – das ist bei den Mädchen das Spitzenduo in der Vornamen-Hitliste 2017. Mit 15 Nennungen hat sich Mia den ersten Platz gesichert, im Vorjahr reichte die Anzahl gerade für den dritten. Emilia ist in der Liste der beliebtesten Vornamen neu vertreten und kommt mit 14 Nennungen auf den zweiten Platz. Im Jahr 2016 belegten Marie und Sophie noch die vorderen Plätze. Bei den Jungen hat sich Ben mit 18 Namensnennungen durchgesetzt. Im vergangenen Jahr kam dieser Name ebenfalls auf Platz eins, musste sich diesen aber mit Alexander und Elias teilen. 14 Eltern nannten ihr Kind Paul, der sich damit den zweiten Platz sichert.  Von den 1508 Geburten waren 51 Prozent Jungen (771) und 49 Prozent Mädchen (737), die Verteilung ist genauso wie im Vorjahr. In 2016 waren 1484 Kinder in Hameln auf die Welt gekommen. 2017 vergaben die meisten Eltern nur einen Vornamen für ihr Kind (1035 Mal), 408 Mal wurden zwei Namen vergeben. 38 Eltern suchten sich für den Nachwuchs drei Namen aus und bei fünf Kindern sind es sogar vier oder mehr.  Gute Nachrichten für die Rattenfängerstadt: Im vergangen Jahr gab es mit 1508 Geburten eine leichte Steigerung gegenüber 2016, als „nur“ 1485 Kinder zur Welt kamen. Positiv auch der Trend bei den Eheschließungen: Geheiratet wurde 257 Mal (2016: 226), davon neun Mal von gleichgeschlechtlichen Paaren.Auch das gehört zur Statistik: Hameln verzeichnete im vergangen Jahr 916 Sterbefälle, 2016 waren es noch 978 Todesfälle.

 

 

 

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Still Haven't Found, What I'm Looking For von U2

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv