Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Hessisch Oldendorf: Bürgermeister Harald Krüger tritt 2021 ab

Hessisch Oldendorfs Bürgermeister Harald Krüger verzichtet auf eine erneute Kandidatur bei Bürgermeisterwahl im September 2021. Aus familiären und persönlichen Gründen werde er, nach dann über 14 Jahren im Amt, für eine weitere Wahlperiode als Bürgermeisterkandidat nicht mehr zur Verfügung stehen, teilte Krüger in einer Presseerklärung mit. Diese Entscheidung sei ihm aus beruflicher Sicht nicht leichtgefallen – habe er doch im Rathaus ein gutes Team mit 260 Mitarbeitenden an seiner Seite, mit dem die Arbeit für die Bürgerschaft der Stadt Hessisch Oldendorf auf allen Ebenen reibungslos und sehr zielorientiert funktioniere, von hoher gegenseitiger Wertschätzung getragen werde, und – einfach Spaß mache. Die Zusammenarbeit zwischen Rathaus, Betrieben und den Einrichtungen der Stadt mit den politischen Entscheidungsträgern, sei sehr vertrauensvoll und konstruktiv. Ebenso vermissen werde er das gute gestaltende Miteinander zu allen ehrenamtlich tätigen Menschen, wie z. B. in den Bereichen Kultur, Sport, Feuerwehr, Werbering usw. In der Abwägung zwischen beruflichen Aspekten und seiner persönlichen zukünftigen Lebensplanung werde er dann im 63. Lebensjahr die „berufliche Bühne“ verlassen.

Hessisch Oldendorf: beim gelben Band darf geerntet werden

Die Stadt Hessisch Oldendorf beteiligt sich an dem Ernteprojekt „Gelbes Band“ gegen Lebensmittelverschwendung. Das Ernteprojekt „Gelbes Band“ für Streuobstwiesen wurde 2019 im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg erfolgreich eingeführt und in diesem Jahr mit dem Bundespreis von „Zu gut für die Tonne!“ als vorbildhaftes Projekt gegen Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet. Bei dem Ernteprojekt können Besitzer*innen Bäume und Sträucher farblich kennzeichnen, deren Früchte von jedermann geerntet werden dürfen. Im Rahmen dieses Projekts markiert die Stadt Hess. Oldendorf in den Gemarkungen „Alte Weser“ sowie „Westerfeld“ insgesamt 19 Apfel- und Birnenbäume. Entlang des Wirtschafts/- Radwegs von der Weserstr./ L434 bis zum Lokenweg, bzw. vom Lokenweg bis Richtung Vorwerk Großenwieden darf kostenlos und ohne Rücksprache geerntet werden. Die Standorte werden mit einem Aushang zu den Nutzungsbedingungen ausgeschildert sowie auf der Internetseite des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen, zehn-niedersachsen.de, veröffentlicht.

Hessisch Oldendorf: Unfallflüchtiger roter Passat gesucht

Die Polizei in Hessisch Oldendorf sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall heute morgen zwischen Höfingen und Weibeck. Dort kam es gegen 10.00 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen  einer Fahrradfahrerin und einem roten VW Passat. Die Radfahrerin wurde bei der Kollision verletzt. Der Passat entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei hat Fahrzeugteile an der Unfallstelle gefunden. Danach muss es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Passat aus den Baujahren 1995 bis 2003 handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hessisch Oldendorf unter ☎️ 05152/69872-15 entgegen.

Hessisch Oldendorf: Ausstellungseröffnung "Gleichstellung sichtbar machen"

Auf Initiative der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hessisch Oldendorf wird von heute 15.09. bis zum 24.09. die Ausstellung „Gleichstellung sichtbar machen – CEDAW in Niedersachsen“ im Foyer des StadtHauses zu sehen sein. CEDAW (Convention on the Elimination of All Forms of Discrimination Against Women) steht dabei für die Frauenrechtskonvention der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form der Benachteiligung von Frauen. Die Ausstellung soll dazu beitragen, diese Konvention für ein geschlechtergerechteres und diskriminierungsfreies Miteinander bekannter zu machen. Thematisiert werden auch Modellprojekte aus Niedersachsen, die das Ziel der Gleichstellung von Mann und Frau vorantreiben. Die Ausstellung wird um 14:30 Uhr eröffnet und kann dann während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei (dienstags und donnerstags 15:00 – 18:00 Uhr und freitags 09:00 – 12:00 Uhr) besucht werden. Bei Interesse außerhalb dieser Zeiten besteht die Möglichkeit, einen Termin mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hessisch Oldendorf, Stephanie Wagener, 05152 / 782 212, zu vereinbaren. In den Räumen des StadtHauses in der Weserstr. 6 sind selbstverständlich die üblichen Hygieneregeln wie das Tragen einer Maske und das Einhalten der Abstandsgebote zu beachten. 

Hessisch Oldendorf: Unbekannter gibt sich als Polizist aus und kontrolliert Verkehrsteilnehmer

Am vergangenen Donnerstag (03.09.2020) hielt ein schwarzer Ford Mustang vor dem Haus eines 23-Jährigen, als dieser mit seinem Pkw in der Einfahrt seines Grundstückes parkte. Der Mustang-Fahrer zeigte dem Mann einen angeblichen Dienstausweis als Polizeibeamter und verlangte Führerschein und Fahrzeugschein zu sehen, die der Mann auch aushändigte. Das Kennzeichen des Ford Mustang ist bekannt. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern an. Die Polizei Hessisch Oldendorf hat ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung eingeleitet. Da der Verdacht besteht, dass es noch andere weitere derartige Kontrollen gab, sucht die Polizei Hessisch Oldendorf (Tel.: 05152/69872-15) weitere Geschädigte, denen gegenüber sich der Mustang-Fahrer als Polizeibeamter ausgab.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Deine Stärken von Silly

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv