Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Polizei ermittelt in zwei Fällen von Vandlismus

 

In Fuhlen haben bislang unbekannte Täter am Samstag (8.) zwischen 10 und 18 Uhr auf dem Gelände des Kieswerkes am Gründener Weg eine Scheibe eines Seilbaggers und auf einem Schwimmbagger eine Abdeckplatte zerstört. Zudem entwendeten die Vandalen zwei Winkel-/Trennschleifer, einen Feuerlöscher und weiteres Werkzeug. Der Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro.
In Rumbeck gab es zwischen Freitagmittag (7.) und Sonntagmorgen (9.) ebenfalls einen Fall von Vandalismus. Auf dem Spielplatz des Kindergartens schnitten Unbekannte die Tragseile einer hochwertigen Hängematte durch. Hier liegt der Schaden bei 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hessisch Oldendorf entgegen (unter Telefon 05152/947490).

 

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen

Nach den bisherigen Ermittlungen war bereits in der Nacht zum (Pfingst-) Sonntag, 19. Mai 2013, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf der Landesstraße 434 mit einem Seat Leon zu schnell unterwegs. Der Spurenlage nach hatte der Pkw-Fahrer nach der Weserbrücke dann den Fuhlener Kreisel schlichtweg überfahren. Anschließend schleuderte das Fahrzeug in die Ausfahrt nach Fuhlen und beschädigte ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher die Fahrt fort. Erst am Sonntagmorgen entdeckten Verkehrsteilnehmer den Schaden und informierten die Polizei. Anhand von am Unfallort sichergestellten Fahrzeugteilen konnte die Polizei Hessisch Oldendorf nun ermitteln, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug aller Wahrscheinlichkeit nach um einen schwarz-metallic farbenen Pkw Seat Leon, Modellreihe M1, evtl. Sondermodell Top Sport, Baujahr 2002-2005, gehandelt hat. An diesem Fahrzeug dürften die Fahrerseite, der linke Außenspiegel und der Heckstoßfänger beschädigt sein. Hinweise (rund um die Uhr) bitte an die Polizeistation Hessisch Oldendorf unter Telefon 05152/947490.

Polizei sucht Unfallfahrer

Nach einer Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei Hessisch Oldendorf den Fahrer eines schwarzen Seat Leon. In der Nacht zu Pfingstsonntag hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf der Landesstraße 434 nach der Weserbrücke den Fuhlener Kreisel überfahren. Durch die zu hohe Geschwindigkeit schleuderte das Fahrzeug in die Ausfahrt nach Fuhlen und beschädigte ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher die Fahrt fort.Anhand der Spuren sucht die Polizei jetzt einen schwarz-metallic farbenen Seat Leon, Modellreihe M1, Baujahr 2002-2005. Das Fahrzeug müsste Beschädigungen an der Fahrerseite, dem linken Außenspiegel, sowie am Heckstoßfänger aufweisen. Zeugen, denen solch ein Fahrzeug aufgefallen ist, melden sich bitte bei der Polizei in Hessisch Oldendorf unter der Telefonnummer: 05152/947490.

Wieder Dunkelcafé im Taubblindenwerk Fischbeck

Nach dem großen Erfolg des ersten Dunkelcafés "Zappenduster vor drei Jahren gibt es für die Besucher neben dem Café auch wieder einen Erlebnisparcours im Dunkeln, sagte Jutta Hennies vom Taubblindenwerk Fischbeck. Weitere Highlights sind ein Gospelkonzert am 19. Juni und ein Drei-Gänge-Menu am 22. Juni, beides ebenfalls im Dunkeln. Das Dunkelcafé geht vom 13. bis zum 23. Juni. Eine Reservierung ist unbedingt erforderlich. Anmelden kann man sich direkt beim Deutschen Taubblindenwerk Fischbeck - unter der Telefonnummer 05152/ 94180.

 

Felgenfest ohne Faltschwimmbrücke in Großenwieden

Das Hochwasser führt zu einer Änderung der Streckenführung beim Felgenfest heute. Die geplante Weserquerung in Großenwieden über eine Faltschwimmbrücke der Bundeswehr ist nicht möglich. Die Streckenführung in Richtung Rinteln wird daher entlang der Ortschaften Hemeringen, Heßlingen und Rumbeck erfolgen. Die Kernstadt Hessisch Oldendorf ist über die Weserbrücke in Fuhlen erreichbar. Bürgermeister Harald Krüger sagte, leider sei es nicht möglich gewesen die Strecke wie bisher über Hessisch Oldendorf nach Rinteln zu führen. Es lohne sich aber auf jeden Fall nach Hessisch Oldendorf zu kommen, die Stadt habe ein attraktives Programm auf die Beine gestellt.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Ride It von Regard

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv