Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Schneller Ermittlungserfolg nach Einbrüchen

Die Polizei Hessisch Oldendorf hat nach Einbrüchen ins Baxmannbad und auf dem örtlichen Campingplatz vier Tatverdächtige ermittelt. Die zunächst unbekannten Täter waren in der Nacht zu gestern in das Kassengebäude des Bades und in mehrere Wohnwagen, Campingfahrzeuge und ein Zelt eingedrungen und hatten Bargeld und Wertgegenstände im Wert von mehreren hundert Euro erbeutet. Noch während die Spurensicherung lief, endeckten Ermittler in einer Videoaufnahme zwei polizeibekannte Männer, gegen die in der Vergangenheit bereits ermittelt wurde. Durch weitere Ermittlungen wurden auch die mutmaßlichen Mittäter bekannt; bei Wohnungsdurchsuchungen wurde entsprechendes Diebesgut aufgefunden. Die Tatverdächtigen im Alter von 16 bis 21 Jahren zeigten sich in den Vernehmungen zum Teil geständig.

Auftakt zum VW-Veteranentreffen

In Hessisch Oldendorf beginnt heute das VW-Veteranentreffen 2013. Für das weltgrößte VW-Veteranentreffen sind über 700 Fahrzeuge angemeldet. Bürgermeister Harald Krüger sagte, das Ereignis sei eine Riesenchance für die Stadt Hessisch Oldendorf, sich weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt zu machen. Offizieller Veranstaltungsbeginn ist heute Abend. Samstag Vormittag werden die Fahrzeuge mit einem kleinen Rahmenprogramm in der Innenstadt präsentiert, bevor die Oldtimer gegen 13 Uhr zur touristischen Rundfahrt durch das Weserbergland aufbrechen. Aus Anlass des VW-Veteranentreffens wird die Innenstadt von Freitag vormittag ab 8 Uhr bis Sonntag Abend 18 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt sein.

Grüne begrüßen Pläne für unabhängige Stromversorgung

Die Grünen in Hessisch Oldendorf begrüßen die Pläne der Archea Gruppe für eine unabhängige Stromversorgung in der Stadt. Durch ein sogenanntes virtuelles Kraftwerk soll eine bedarfsgerechte Energieversorgung mit erneuerbarer Energien ermöglicht werden. In das Konzept einbezogen sind Biogas, Sonnenstrom und Windenergie. Darüber hinaus will die Gruppe rund eine Million Euro in das ehemalige Berliner Kinderheim investieren, um dort ein Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien einzurichten. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen Günter Kunert bezeichnete die Pläne als absoluten Glücksfall für Hessisch Oldendorf. Die Archea will mit dem Umbauten für das Kompetenzzentrum noch Ende des Jahres starten.

 

Polizei ermittelt in zwei Fällen von Vandlismus

 

In Fuhlen haben bislang unbekannte Täter am Samstag (8.) zwischen 10 und 18 Uhr auf dem Gelände des Kieswerkes am Gründener Weg eine Scheibe eines Seilbaggers und auf einem Schwimmbagger eine Abdeckplatte zerstört. Zudem entwendeten die Vandalen zwei Winkel-/Trennschleifer, einen Feuerlöscher und weiteres Werkzeug. Der Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro.
In Rumbeck gab es zwischen Freitagmittag (7.) und Sonntagmorgen (9.) ebenfalls einen Fall von Vandalismus. Auf dem Spielplatz des Kindergartens schnitten Unbekannte die Tragseile einer hochwertigen Hängematte durch. Hier liegt der Schaden bei 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hessisch Oldendorf entgegen (unter Telefon 05152/947490).

 

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen

Nach den bisherigen Ermittlungen war bereits in der Nacht zum (Pfingst-) Sonntag, 19. Mai 2013, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf der Landesstraße 434 mit einem Seat Leon zu schnell unterwegs. Der Spurenlage nach hatte der Pkw-Fahrer nach der Weserbrücke dann den Fuhlener Kreisel schlichtweg überfahren. Anschließend schleuderte das Fahrzeug in die Ausfahrt nach Fuhlen und beschädigte ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher die Fahrt fort. Erst am Sonntagmorgen entdeckten Verkehrsteilnehmer den Schaden und informierten die Polizei. Anhand von am Unfallort sichergestellten Fahrzeugteilen konnte die Polizei Hessisch Oldendorf nun ermitteln, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug aller Wahrscheinlichkeit nach um einen schwarz-metallic farbenen Pkw Seat Leon, Modellreihe M1, evtl. Sondermodell Top Sport, Baujahr 2002-2005, gehandelt hat. An diesem Fahrzeug dürften die Fahrerseite, der linke Außenspiegel und der Heckstoßfänger beschädigt sein. Hinweise (rund um die Uhr) bitte an die Polizeistation Hessisch Oldendorf unter Telefon 05152/947490.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Timber von Pitbull feat. Kesha

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv