Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Haddessen: Endlich Saisonstart für Süntelbad Haddessen

Nach der unwetterbedingten Verzögerung ist das Süntelbad Haddessen heute in die Saison gestartet. Die eigentlich für den 6. Juni geplante Eröffnung musste verschoben werden, da ein Unwetter das Schwimmbad überschwemmt hatte. Jetzt sind die Aufräum- und Reinigungsarbeiten abgeschlossen und das Bad hat seine Tore für Besucher geöffnet. Angeboten wird ein moderates Schwimmangebot mit Berücksichtigung der behördlichen Corona-Auflagen. Eine Testpflicht besteht nicht! Die Besucher werden gebeten, unbedingt die zusätzlichen Verhaltensregeln, die am Eingang des Süntelbad Haddessen sowie auch auf der Facebook-Seite und der Homepage der DLRG-Ortsgruppe Haddessen aktuell zu finden sind, zu beachten. Die Saison im Süntelbad geht bis zum 5. September. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 14:00 – 20:00 Uhr, Samstag und in den Sommerferien von 13:00 – 20:00 Uhr, Sonntag von 10:00 bis 20:00 Uhr

Insbesondere gelten folgende Maßgaben:

• Kinder bis zum vollendeten 10.Lebensjahr müssen von einer erwachsenen Person, (Mindestalter 18 Jahre) begleitet werden.

• Bei Ankunft und Weggang bis Umkleidebereich/Liegewiese ist Mund- Nasenbedeckung zu tragen

• Abstand halten und Markierungen beachten

• Im Schwimmerbecken ist auch Abstand von 1,50 m einzuhalten

• Das Planschbecken dürfen maximal 6 Kinder gleichzeitig nutzen

• Es dürfen höchstens 150 Besucher gleichzeitig im Süntelbad sein   

Hohenstein: Einschränkungen wegen Übung

Heute und morgen kann es zu Einschränkungen am Hohenstein kommen. (19. und 20.06.2021) Grund ist, dass Ehrenamtliche der Stadtfeuerwehr Hessisch Oldendorf, die Höhenrettung Schaumburger Land sowie die Polizei am Hohenstein verschiedene Notfälle trainieren wollen. Hierbei steht insbesondere die Rettung von Personen aus Felsspalten im Vordergrund. Um einen reibungslosen Übungsablauf zu gewährleisten, ist es erforderlich, Teile des Gebiets um den Hohenstein zu sperren. Besucher werden gebeten, auf die Absperrungen und Anweisungen der Feuerwehr zu achten und außerdem nur ausgewiesene Wege zu nutzen, um die Natur um den Hohenstein nicht zu zerstören. Gerne kann mit ausreichend Abstand der Feuerwehr zugeschaut werden und wenn es die Situation zulässt, können auch Fragen gestellt werden, heißt es von der Stadtfeuerwehr Hessisch Oldendorf.

Hessisch Oldendorf: Stadt sucht Mietwohnungen

Die Stadt Hessisch Oldendorf sucht für die Unterbringung von Geflüchteten Mietwohnungen. Gesucht würden Wohnungen in unterschiedlicher Größe, teilt die Verwaltung mit. Die Wohnungen sollten mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen sein. Die Miet- und Nebenkosten in angemessener Höhe würden durch den Landkreis Hameln-Pyrmont übernommen. Wer Wohnraum anbieten kann, der sofort oder in kürzerer Zeit bewohnbar ist, wird gebeten sich bei der Stadt zu melden. (Fachbereich II, AG Schule, Jugend und Sport. Tel. Nr.: 05152/782-125, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Hessisch Oldendorf: Mädchentreff wieder geöffnet

Nach dem Lockdown startet in Hessisch Oldendorf jetzt wieder der Mädchentreff. Der Mädchentreff ist heute (11.06.) wieder für Mädchen zwischen 7 und 14 Jahren geöffnet. Los geht’s um 16 Uhr im Kinder- und Jugendhaus in Hessisch Oldendorf. Der Treff endet jeweils um 18 Uhr. Bei dem Mädchentreff handelt es sich um ein Gruppenangebot; das offen ist für alle Mädchen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, die Anwesenheit zu Beginn der Veranstaltung verpflichtet jedoch dann zur Teilnahme am Gruppenangebot bis zum Ende der Veranstaltung. Wichtig ist zudem, dass die Eltern dafür Sorge tragen, dass die Kinder pünktlich zum Schluss der Veranstaltungen abgeholt werden. Gestaltet wird der Mädchentreff von einem Team langjähriger pädagogischer Mitarbeiterinnen. Weitere Infos zum Angebot gibt es bei der Gleichstellungsbeauftragten Stephanie Wagener (05152-782212).

Hessisch Oldendorf: Keine Kitagebühren-Erstattung

In Hessisch Oldendorf wird Eltern, die ihre Kinder über Weihnachten und den Jahreswechsel zu Hause betreut haben, die Kitagebühr für diese Zeit nicht erstattet. Das hat die Verwaltung jetzt im Fachausschuss mitgeteilt. Um die Infektionsgefahr über die Feiertage möglichst gering zu halten, habe Niedersachsens Kultusminister zwar dazu aufgerufen, die Kinder - sofern möglich - von Mitte Dezember bis in den Januar hinein zu Hause zu betreuen. Dabei habe es sich aber nur um eine Empfehlung gehandelt. Die meisten Einrichtungen in Hessisch Oldendorf seien geöffnet gewesen, eine Erstattung laut Satzung nur bei einer Schließung vorgesehen. Zudem sei nicht nachzuvollziehen, ob die Eltern tatsächlich der Empfehlung des Ministers gefolgt seien, oder andere Gründe, wie beispielsweise eine Urlaubsreise vorgelegen hätten. Beim Stadtelternrat, der eine Gebührenerstattung angeregt hatte, sorgt diese Entscheidung der Verwaltung für Kritik.

Sie hören die Sendung

Sport Aktiv -
der Sport im Weserbergland

es läuft...
Die guten Zeiten von Wincent Weiss & Johannes Oerding

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv