UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hessisch Oldendorf: Informationsveranstaltung zum Breitbandausbau

Die Firma htp GmbH aus Hannover wird im Auftrag des Landkreises in den kommenden Jahren ein Glasfasernetz im Stadtgebiet von Hessisch Oldendorf bauen. Voraussichtlich ab Anfang November wird htp eine umfassende Informationskampagne starten und in den betreffenden Dörfern über den geplanten Ausbau informieren. Geplant sind Postwurfsendungen für jeden Haushalt. In jedem Dorf oder Stadtteil soll es eine Informationsveranstaltung mit Vorstellung der Ausbauplanung und der verfügbaren Produkte und Erläuterung der durchzuführenden Arbeiten sowie Beratungstage geben. Starten soll die Kampagne in Barksen. Ein Ausbau in den einzelnen Dörfern/Stadtteilen erfolgt unter der Voraussetzung, dass mindestens 40 % der jeweiligen Haushalte einen Vertrag über einen Glasfaser-Anschluss abschließen und die Grundstückseigentümererklärung zugunsten des Landkreises zur Genehmigung der Bauarbeiten auf dem Grundstück unterzeichnen.  Vorab gibt es am 15. Oktober (19.00 Uhr) für politische Mandatsträger, Vereinsvertreter, Multiplikatoren sowie alle Interessierten einen Info-Abend im Baxmann-Zentrum (Stadthalle Barksener Weg) in Hessisch Oldendorf.


Hameln: Nach möglicher Verkehrsunfallflucht – beschädigter Pkw verschwunden

Mittwochmittag hat ein Zeuge auf der Fischbecker Landstraße – vermutlich zwischen "Langes Kreuz" und Fontanestraße – beobachtet, wie ein Pritschen-Klein-Lkw mit Anhänger mit Kennzeichen aus dem Landkreis Emsland (EL) den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw berührte und beschädigte. Der Zeuge notierte sich die Kennzeichen des Gespanns und meldete seine Beobachtungen persönlich bei der Polizeistation Hessisch Oldendorf. Die Hessisch Oldendorfer Beamten informierten eine Streifenwagenbesatzung aus Hameln, um die Beschädigungen am geparkten Wagen zu dokumentieren. Der weiße Pkw mit einer möglichen Beschädigung am linken Außenspiegel war nicht mehr am beschriebenen Ort. Bislang ist auch durch den Geschädigten keine Anzeige bei der Polizei erstattet worden. Nun suchen die Ermittler das weiße Auto (Modell/Typ nicht bekannt), das am Mittwoch gegen 14.45 Uhr an der Fischbecker Landstraße am Fahrbahnrand abgestellt war und nach Aussage des Zeugen am linken Außenspiegel beschädigt sein müsste. Der betroffene Fahrzeughalter möchte sich bitte unter der Tel.-Nr. 05152/94749-0 mit der Polizeistation Hessisch Oldendorf in Verbindung setzen.

Hessisch Oldendorf: Kein Bürgerbus, aber Rufbus soll kommen

In Hessisch Oldendorf wird darüber nachgedacht, das Busangebot zu erweitern. Einen Bürgerbus wird es dort aber nicht geben. Die Stadt verhandele mit dem Landkreis darüber, zusätzlich zum vorhandenen Linienangebot ein weiteres bedarfsorientiertes Angebot einzurichten, sagte Wirtschaftsförderer Heiko Wiebusch. Es werde überlegt ein sogenanntes Rufbus-Angebot wie im Ilsetal einzuführen, zu den derzeit geltenden Tarifen der Öffis. Damit werde es möglich sein mehrmals am Tag aus den Dörfern in die Kernstadt zu kommen. Ein Bürgerbusangebot, das es in anderen Gemeinden des Landkreises bereits gibt, sei für Hessisch Oldendorf mit seiner großen Fläche und den 24 Stadtteilen mit ehrenamtlichem Engagement nicht zu bewältigen, so Wiebusch. Er hoffe, dass das Rufbus-Angebot in Hessisch Oldendorf im nächsten Jahr starten kann.

Hemeringen: Kind von Auto erfasst und schwer verletzt

Am frühen Dienstagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall im Hessisch Oldendorfer Ortsteil Hemeringen auf der Friedrichshagener Straße ein sechsjähriger Junge schwer verletzt. Der Junge war mit einem Kinderfahrrad von einer Garagenzufahrt auf die Straße gerollt. Hier wurde das Kind von einem ortsauswärts fahrenden Auto erfasst, das von einer 66-jährigen Frau aus Hessisch Oldendorf gefahren wurde. Der Junge wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Hessisch Oldendorf: Wie kann die Innenstadt belebt werden?

Hessisch Oldendorfs Innenstadt war am vergangenen Wochenende ungewöhnlich gut gefüllt: viele Besucher kamen zur Gewerbeschau „Herbstflair“. Wie kann die Hessisch Oldendorfer Innenstadt auch nach der erfolgreichen Gewerbeschau ein attraktives Ziel für Besucher bleiben? Damit die Innenstadt im Alltag künftig besser vorangebracht werde, sei vor allem der gute Kontakt aller Akteure untereinander und mit der Stadtverwaltung wichtig, sagte Wirtschaftsförderer Heiko Wiebusch. Grundsätzlich entwickele sich die gewerbliche Wirtschaft derzeit gut, ebenso Teile es Einzelhandels. Dazu unterstütze die Stadtverwaltung Unternehmer und Anwohner vor allem in der Kernstadt mit Förderprogrammen wie „Umbau Hessisch Oldendorf“, „Neu in Hessisch Oldendorf“ und „Hessisch Oldendorf blüht auf“: Interessenten sollten sich an die Wirtschaftsförderung wenden, meist gebe es Fördermöglichkeiten, so Wiebusch weiter.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv