Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Hessisch Oldendorf: Die Schillathöhle gehört zu den 15 besten Höhlen in Deutschland

Den ersten Platz eines Höhlenrankings des Kurzreiseportals kurz-mal-weg.de sichert sich die Teufelshöhle Pottenstein in der Fränkischen Schweiz. Die Schillathöhle kam auf Platz 12 mit 28,4 von 30 möglichen Punkten. Das Kurzreiseportal (KMW) hatte alle Schauhöhlen in Deutschland anhand verschiedener Kriterien miteinander verglichen und die Top 15 jetzt in einem Ranking vorgestellt. Für das Ergebnis zählen das Besuchererlebnis (Höhlenweglänge), der Eintrittspreis, die Infrastruktur mit nahegelegenen Parkplätzen, Bahn- und Busanbindung (bis ein Kilometer), Google-Bewertungen, das durchschnittliche Suchvolumen sowie die Hashtaganzahl auf Instagram. In jeder Kategorie wurden maximal fünf Punkte vergeben, so konnten maximal 30 Punkte erreicht werden.
Die Schillathöhle im Süntelgebirge im Weserbergland wurde 1992 bei Sprengarbeiten entdeckt und zur Schauhöhle ausgebaut. Coronabedingt hat die Höhle derzeit geschlossen. Im Regelfall entdecken Gäste auf geführten Rundgängen detailgetreue Reproduktionen frühester Felsmalerei und die unterschiedlichsten Formen von Tropfsteinen. Schauvitrinen mit Fossilien und Mineralien geben einen Blick in die Zeit der Dinosaurier. Höhepunkte sind der Märchenwald mit funkelnden Kalzitkristallen und die 3D-Diashow mit Bildern aus der benachbarten, streng geschützten Riesenberghöhle.

Hessisch Oldendorf: SPD weist Vorwürfe zurück

Es gab schon lange Streit in der Hessisch Oldendorfer SPD – kürzlich verkündete der Ortsbürgermeister, Claus Clavey, dass er und weitere Mitstreiter die SPD-Fraktionen im Kreistag, Stadt- sowie Ortsrat Hessisch Oldendorf verlassen und aus der Partei austreten. Künftig wollen sie als Unabhängige politisch tätig sein. Der Hessisch Oldendorfer SPD-Stadtverbandsvorsitzende Sven Sattler bedauert die Parteiaustritte, kann sie aber auch nicht ganz nachvollziehen. Die Gründe kenne er nur aus den Medien.
Neben den Unstimmigkeiten zwischen Stadtverband und Ortsverband hatte Clavey kritisiert, dass die vorgeschlagenen Kandidaten aus dem Ortsverein Hessisch Oldendorf bei der Aufstellung der Wahllisten nicht berücksichtigt worden seien. Dies streitet Sattler entschieden ab. Der Ortsverein habe seine Vorschläge nicht parteisatzungskonform eingereicht.

Hessisch Oldendorf: Schutzhütte am Hohenstein abgerissen

Aufgrund von statischen Problemen musste am Hohenstein die Hütte der Niedersächsischen Landesforsten aus Sicherheitsgründen abgerissen werden. Der Revierleiter im Naturwald Hohenstein, Roman Spenner, entschied sich in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Hameln-Pyrmont für den Abriss der Schutzhütte, weil sich Risse in der massiven Betondecke gezeigt hatten und der Einsturz der Decke nicht auszuschließen war. An der Stelle der alten Schutzhütte soll eine neue Hütte aus Holz errichtet werden, die dem Charakter des Naturwaldes entspricht und den zahlreichen Waldbesuchern Unterschlupf bieten kann, kündigte Spenner an.

Hessisch Oldendorf: Streit bei den Sozialdemokraten geht weiter: Auch Clavey tritt aus SPD aus -

Der Streit der Sozialdemokraten in Hessisch Oldendorf geht in eine neue Runde: Auch der langjährige Kommunalpolitiker Claus Clavey - Ortsbürgermeister, Stadtratsmitglied und Kreistagsabgeordneter - hat seinen Parteiaustritt aus der SPD erklärt. Das teilte er am Abend mit. Darüber habe er zuvor die Parteispitze informiert, sagte er auf Nachfrage. Nach seinen Angaben seien inzwischen die SPD-Ortsratsmitglieder der Hessisch Oldendorfer Kernstadt, Hans-Jörg Böhne, Jörg Clavey, Ludmila Rudi-Stozkaja und Horst Mittmann sowie viele weitere Mitglieder aus der SPD ausgetreten. Der Vorstand des Ortsvereins sei aufgelöst. Die genannten werden ihre Mandate weiterhin wahrnehmen, allerdings als unabhängige Wählergemeinschaft. Dementsprechend werden sie im Ortsrat eine eigene Fraktion bilden. Im Stadtrat und Kreistag wird Clavey als Unabhängiger weiterhin sein Mandat ausüben. Damit man ihm keine Postenjägerei vorwirft, wird er freiwillig seinen Sitz im Kreisausschuss abgeben. Die Entscheidungen sind laut Mitteilung gefallen, nachdem die Kreistagslisten und Stadtratslisten in der bisherigen Form des SPD-Stadtverbandes bestätigt wurden, indem beim Kreistag keine Person aus der Kernstadt auf die Liste kam.

Niedersachsen/Hessisch Oldendorf: Tag der Architektur: das Stadthaus in Hessisch Oldendorf

Heute, am 27. Juni, findet der Tag der Architektur in Niedersachsen und Bremen statt. In diesem Jahr können 130 Objekte an 55 Orten besucht werden. Auch ein Objekt in Hessisch Oldendorf kann besichtigt werden: das Stadthaus. Das Stadthaus war früher das Lagerhaus einer Eisenwarenhandlung. Heute wird es für ehrenamtliche Tätigkeiten und soziale Aktivitäten sowie von Vereinen genutzt. Zwischen 2019 und 2020 wurde es saniert und umgebaut. Beim Umbau des 120 Jahre alten Gebäudes sei es eine besondere Herausforderung gewesen, die Statik an die heutigen Standards anzupassen, sagte Architekt Karsten Jürgens. Im Stadthaus sind heute mehrere Führungen sowie eine Ausstellung geplant.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
September von Daughtry

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv