Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Hessisch Oldendorf: DorfPage und DorfFunk für Süntel- und Hohensteindörfer

Die Süntel- und Hohensteindörfer werden digital vernetzt. Im Rahmen der Umsetzung des Dorfentwicklungsplanes hat Bürgermeister Tarik Oenelcin das Fraunhofer Institut beauftragt, für die neun Dörfer eine sogenannte DorfPage bereit zu stellen sowie die Kommunikationsapp DorfFunk für die Dörfer freizuschalten. Entwickelt wurde die Idee im Arbeitskreis „Digitale Dörfer-Web-App“, der in mehreren Sitzungen über das sinnvollste Modell und die Herangehensweise und Umsetzung entschieden hat. In rund drei bis vier Wochen wird eine Werksseite der DorfPage bereitstehen, die dann von den Dorfgemeinschaften mit Inhalten gefüllt wird. Bewohner der Süntel- und Hohensteindörfer, die Interesse haben mitzuarbeiten, können sich an die Stadtverwaltung (Ellen Pukall) wenden. Ist die Werksseite fertiggestellt, wird sie gemeinsam mit dem DorfFunk freigeschaltet. Die Kosten für die DorfPage und den DorfFunk übernimmt die Stadtverwaltung für das erste Jahr, die Kosten für die Schulungen werden von den beiden Ortsräten bereitgestellt.

Hessisch Oldendorf: Solaranlagen auf städtischen Dächern?

Die rot-grüne Gruppe im Rat der Stadt Hessisch Oldendorf will so schnell wie möglich die Gebäude in städtischer Hand mit Photovoltaik-Anlagen ausstatten. Ein entsprechender Antrag wurde an die Verwaltung geschickt. Schon für den Haushalt 2022 haben SPD und B90/Die Grünen 50.000 Euro für die solare Nutzung von kommunalen Dachflächen vorgesehen. Der jetzt gestellte Antrag soll das jetzt konkretisieren. Die Verwaltung wird darin aufgefordert, zu prüfen und umzusetzen, ob sie selbst als Betreiberin von PV-Anlagen auf den Dächern der eigenen Gebäude auftritt oder die zur Verfügung stehenden Dachflächen externen Betreibern über Pachtverträge zur Verfügung stellt. Die rot-grüne Gruppe würde dafür hiesige Energiegenossenschaften oder Stadtwerke bevorzugen. Der Antrag drängt auch zur Eile. Die Preise für PV-Anlagen würden aufgrund der hohen Nachfrage weiter steigen und die Wartezeiten sich verlängern, heißt es.

Hessisch Oldendorf: "Stammtisch Ehrenamt" am 10. Mai

Die Stadt Hessisch Oldendorf lädt erstmalig zum „Stammtisch Ehrenamt“ ein. Miteinander ins Gespräch kommen, Erfahrungen austauschen, Kontakte knüpfen, all das können ehrenamtlich Engagierte und Interessierte beim neuen Stammtisch Ehrenamt. Der Stammtisch soll an jedem zweiten Dienstag im Monat von 16.30 bis 18.00 Uhr im StadtHaus, Weserstraße 6 stattfinden. Das erste Treffen ist am 10. Mai 2022. Eingeladen sind bereits aktive Ehrenamtliche sowie alle, die es mal werden wollen. Eine Anmeldung ist für den Stammtisch Ehrenamt nicht erforderlich. Ausgerichtet und begleitet wird der Stammtisch von der Koordinierungsstelle Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe und Integration der Stadt Hessisch Oldendorf, Nicole Drees-Alvarez. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 05152/782189 oder per Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Hessisch Oldendorf: Überprüfung von Gräbern und Grabsteinen

In der Stadt Hessisch Oldendorf hat wieder die alljährliche Kontrolle der Standsicherheit der auf den Friedhöfen im Stadtgebiet aufgestellten Grabmale begonnen. Die Prüfung, die mindestens einmal jährlich stattfinden muss, wird in diesem Jahr auf allen städtischen Friedhöfen ab der 18. Kalenderwoche durchgeführt – also seit dem 02. Mai. Gleichzeitig werden die Grabstätten auch auf ihren Pflegezustand und den Ablauf der Nutzungsfrist kontrolliert. Ein Aufkleber weist darauf hin, wenn die Prüfung ergeben hat, dass ein Grabstein umzustürzen droht. Darüber werden die Nutzungsberechtigten auch schriftlich informiert und aufgefordert, beanstandete Grabsteine durch einen Steinmetzbetrieb bzw. sachkundige Person reparieren zu lassen. Sollte das Grabmal akut umsturzgefährdet sein, wird es zusätzlich zu dem Warnaufkleber gesichert bzw. sach- und fachgerecht abgebaut und liegend gelagert.

Hessisch Oldendorf: Bienenretter - Automat hilft Insekten

In Hessisch Oldendorf gibt es jetzt an wechselnden Standorten einen sogenannten Bienenretter-Automaten. Die Kinder der Grundschule am Rosenbusch haben sich für diese Idee eingesetzt, sagt Lehrerin Tina Vahldieck. Mit dem Bienenretter-Automaten, der früher ein Kaugummiautomat war, kann bienenfreundlicher Blumensamen gekauft werden. Ihre damalige Klasse war so begeistert von dem Bienenretter- Automaten, dass es gelungen ist, einen für Hessisch Oldendorf anzuschaffen. Betreut wird der Bienenretter-Automat von der Grundschule am Rosenbusch in Zusammenarbeit mit der Stadt Hessisch Oldendorf.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Wham! - Club Tropicana

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv