UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Die Stadt  will am Programm „Politik braucht Frauen!“ teilnehmen. Mit dem landesweiten Programm sollen Frauen für eine Kandidatur in der Kommunalpolitik interessiert werden. Niedersachsenweit sind Frauen nur zu 22,6 % in den Stadt- und Gemeinderäten vertreten, in Hessisch Oldendorf liegt der Anteil der Frauen im Stadtrat sogar nur bei knapp 19 % (18,75 %). In dem Mentoring-Programm werden interessierte Frauen ohne kommunalpolitische Erfahrung von erfahrenen Politikerinnen oder Politikern aus Gemeinde- oder Stadträten oder Kreistagen in die politische Arbeit eingeführt. Das Programm läuft über das Jahr 2015. Anmelden können sich Frauen, die im Herbst 2016 wählbar sind, also mindestens 18 Jahre alt sind, Deutsche oder seit mindestens einem Jahr EU-Bürgerin sind. Gesucht werden in der Kommunalpolitik bereits erfahrene Männer und Frauen, die Mentor oder Mentorin werden wollen, um Frauen den Einstieg in kommunale Ämter zu erleichtern. Alle Bewerbungen können noch bis zum ersten November 2014 abgegeben werden. Internet: Weitere Informationen erhalten Sie unter www.politik-braucht-frauen.de und im Gleichstellungsbüro der Stadt Hessisch Oldendorf, Stephanie Wagener, Telefon 05152 / 782 – 212.

Interessierte im Alter zwischen 16 und 27 Jahren können am nächsten Mittwoch (06.08.) an einer Last Minute Bewerbung teilnehmen. Ein Freiwilliges Soziales Jahr dauert in der Regel zwölf, mindestens aber sechs Monate. Einsatzorte sind zumeist die Kindertagesstätten im Stadtgebiet von Hessisch Oldendorf oder andere Betreuungseinrichtungen. Das FSJ beginnt üblicherweise am 1. August oder 1. September. Interessierte können ihre Bewebungsunterlagen am Mittwoch um 11.30 Uhr im Sitzungsraum 1 im Rathaus Hessisch Oldendorf abgeben. Dort gibt es auch erste Informationen über die zukünftigen Einsatzgebiete. Telefonische Auskunft erteilt Annette Köllner (05152-782 148).

 

Auf dem Bahnhof in Hessisch Oldendorf haben unbekannte Täter in der Nacht einen Fahrkartenautomaten gesprengt. Menschen wurden nicht verletzt. Zur Höhe des Sachschadens und der Beute gibt es noch keine Informationen. Erkennungsdienst und Bahnpolizei sind nach Auskunft von Polizeisprecher Heinz Mikus noch vor Ort (Stand 09.00 Uhr) . Eine Serie vergleichbarer Taten beschäftigt die Polizei bereits seit längerem. Allein in Niedersachsen habe es in diesem Jahr rund 15 Fälle gegeben, in denen auf meist kleineren oder abgelegenen Bahnhöfen Fahrausweis-Automaten gesprengt wurden.

In Höhe des Ortsteils Lachem wurden heute bei einem Verkehrsunfall zwei Personen verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 20-Jähriger aus Hameln mit einem Transporter unter Ausnutzung von Bushaltebuchten auf der Landesstraße wenden. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw, der von Hemeringen in Richtung Hameln fuhr. Der 20-Jährige sowie die 48-jährige Fahrerin des Autos aus Hessisch Oldendorf wurden leicht verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus nach Hameln gebracht.

In Hessisch Oldendorf haben die Organisatoren von „Kunst im Weg“ den Auftakt für eine Neuauflage der Freiluft-Ausstellung gefeiert. Sichtbares Zeichen dafür ist eine sogenannte Kunstbox, die jetzt am Rathaus der Stadt aufgestellt wurde und in der eine Installation zu sehen ist, die die Künstlerin Britta Martin für die Premiere von „Kunst im Weg“ vor zwei Jahren aus gesammelten Löffeln geschaffen hatte. Die Neuauflage der Freiluft-Ausstellung mit Arbeiten von elf Künstlern findet in diesem Jahr am 6. und 7. September statt. Ziel ist es, die Kunst aus den Galerien auf das Land zu holen. Ausstellungorte sind wie bei der Premiere die Dörfer Lachem und Fuhlen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Secrets von Pink

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv