UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hessisch Oldendorf: Erste Versammlung "Bürgerbus"

Für den geplanten Bürgerbus werden  noch Fahrerinnen und Fahrer gesucht. Alle Interessierte sind morgen Abend (24.04.) eingeladen zum ersten offiziellen Treffen der „Bürgerbus Initiative Hessisch Oldendorf“ Dazu Initiator Günter Kuhnert: Der Antrag für einen Bürgerbus soll bis Jahresende beim Landkreis gestellt werden. Wenn alles gut läuft, könne mit einem Bürgerbusbetrieb im Frühjahr 2019 gerechnet werden, schätzt Kuhnert. Das 1. Bürgerbustreffen morgen am Dienstag beginnt um 19 Uhr in der Pizzeria „Pierrot“, Goethestr. 8 in Hessisch Oldendorf.

Hessisch Oldendorf: Gebührenfreie Kita Thema im Finanzausschuss

Auch die Stadt Hessisch Oldendorf rechnet mit Abschaffung der Kitagebühren ab August mit einer steigenden Nachfrage nach Betreuungsplätzen. Schon jetzt fehlen in der Stadt 32 Kindergartenplätze. Deshalb soll der ehemalige Kindergarten in Großenwieden wieder aktiviert werden. Mit Blick auf die Kosten werden die angekündigten Ausgleichszahlungen des Landes als zu niedrig eingeschätzt. Ein Landeszuschuss von 55 Prozent der Personalkosten sei nicht ausreichend und bleibe hinter den Erwartungen zurück.Ein weiteres Problem könnte sich durch die tägliche Betreuungszeit ergeben. Das Land beteilige sich voraussichtlich nur an acht Stunden täglich. Bei längeren Betreuungszeiten sei zu klären, ob und wie Verlängerungsstunden berechnet werden sollen.

Hessisch Oldendorf: Zwei Fußgängerinnen verletzt

In Hessisch Oldendorf sind zwei Fußgängerinnen bei einem ungewöhnlichen Unfall verletzt worden. Die 72 und 81 Jahre alten Frauen wurden am Mittwoch auf einem Tankstellengelände an der Welseder Straße von einem Wagen erfasst, der vor der Waschanlage in der Warteschlange stand. Der 18jährige Fahrer hatte den Motor gestartet, um die Klimaanlage einzuschalten. Da ein Gang eingelegt war, ruckte der Wagen nach vorne und erfasste die beiden davorstehenden Seniorinnen. Die 81-Jährige musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden, die 72-Jährige wurde nur leicht verletzt.

Hessisch Oldendorf/Hannover: Verein "Rettet den Süntel" übergibt Unterschriften

Der Verein „Rettet den Süntel“ hat gestern (18.04.) vor dem Niedersächsischen Landtag eine Unterschriftenliste an Umweltminister Olaf Lies überreicht. Die rund 15.000 Unterschriften waren bei einer Online-Petition zusammengekommen, mit der der Verein den weiteren Abbau von Kalkgestein im Süntel stoppen will. Die Genehmigung für eine Erweiterung des Abbaugebietes wurde erst im Dezember erteilt. Dagegen hat der Verein Widerspruch eingelegt. Die Frist dafür läuft in zwei Wochen aus. Die Petition soll jetzt nachdrücklich auf ihr Anliegen aufmerksam machen, sagt die 1. Vorsitzende Brigitte Klein. Der Fall müsse jetzt erst einmal geprüft werden, hieß es aus dem Ministerium.

 

Hessisch Oldendorf: Ferienspass-Programm liegt vor

Die Stadtjugenpflege Hessisch Oldendorf hat das Programmheft für den Ferienspaß 2018 herausgegeben. Das Programm beginnt in diesem Jahr bereits Anfang Juni und damit deutlich vor den eigentlichen Ferien, sagt Stadtjugendpfleger Tarik Oenelcin. Der Ferienspaß Hessisch Oldendorf beinhaltet in diesem Jahr insgesamt 210 Veranstaltungen und Aktivitäten. Neben Altbewährtem sind auch etliche neue Angebote in das Programm aufgenommen worden. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis siebzehn Jahren. Darüber hinaus können aber auch Schüler, Studenten und Auszubildende bis zum 26. Lebensjahr den Ferienpass erwerben, und mit der Badekarte dann vom freien Eintritt in Schwimmbäder profitieren, so Oenelcin. Schriftliche Anmeldungen für die Ferienspass-Veranstaltungen sind bis zum 15. Mai möglich. Das Programm liegt unter anderem im Rathaus aus und ist auch auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht.

Sie hören die Sendung

Sport Aktiv -
Das Aktuellste vom Sport aus der Region

es läuft...
Back to You von Selena Gomez

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv